Erfahrungsbericht: Audi Q7 – das exklusive Familienauto für bis zu 6 Kinder!

 

 

 

Der Audi Q7 – das exklusive Familienauto für die ganze Familie!

 

Wie ihr ja bestimmt schon wisst, haben wir vor Kurzem ein Wochenende in München bzw. in einem Iglu auf der Zugspitze verbracht. Die Fahrt in den Süden habe ich wiederum genutzt, um den neuen Audi Q7 auf seine Familientauglichkeit zu testen.

 

Dazu muss ich kurz ergänzen, dass ich absolut kein Autoexperte bin. Ihr werdet hier also keinen klassischen, mit technischen Details gespickten Testbericht finden. Stattdessen lest ihr die subjektive Bewertung einer 2 fachen Mutter, die im Alltag einen knapp 10 Jahre alten Mini fährt (und diesen gelegentlich gegen die „Familienkutsche“ – einen ebenfalls schon etwas in die Jahre gekommenen Opel Zafira eintauscht). Einen Link zu den technischen Details möchte ich euch dennoch da lassen, diese findet ihr nämlich hier direkt auf der Audi-Website.

 

 

 

 

Der erste Eindruck

Schön ist er! Und groß. Sehr groß sogar. Im Vergleich zu meinem Mini kam mir der Q7 anfangs fast wie ein Raumschiff vor. Es dauerte eine gute halbe Stunde, bis ich mich mit einem Großteil der wahnsinnig vielen Möglichkeiten des Autos vertraut gemacht hatte. Das Fahren selbst war überhaupt kein Problem. Der Q7 ist zwar groß, aufgrund seiner Höhe hat man aber eine sehr gute Übersicht und wenn es mal eng wird, hilft die Technik weiter (3D-Kamera, Einparkhilfe etc.). Nur ins Parkhaus an der Allianz-Arena müsste ich mit diesem Auto spontan kein 2. Mal fahren. 😉

 

 

 

Der Innenraum

Aufgrund seiner Größe verfügt der Q7 über einen entsprechend großzügigen Innenraum. Erwachsene können so völlig problemlos auch auf weiten Strecken auf einem der wirklich bequemen hinteren Sitzplätze Platz nehmen.

 

Ein absolutes Highlight: Die 3. Sitzreihe!

Richtig Klasse finde ich die Option der 3. Sitzreihe, die wahlweise mit 2 oder 3 Sitzen erhältlich ist. Eine solche Sitzreihe gibt es in unserem Zafira zwar auch, hier ist aber sowohl das manuelle Ausklappen der Sitze als auch der Zugang zu diesen Sitzen weitaus weniger komfortabel. Im Q7 erfolgt das Ausklappen der Sitze auf Knopfdruck! Genial!

 

 

So verwandelt sich der Wagen innerhalb weniger Sekunden vom 5 Sitzer zum 7 Sitzer (bzw. 8 Sitzer). Und auch der Zugang ist ohne „Kletteraktion“ ganz einfach möglich, indem man einen Sitz der 2. Sitzreihe nach vorne einklappt (siehe Foto). Einziger Nachteil: Der Kofferraum schrumpft durch den Umbau natürlich entsprechend zusammen, so dass eine Dachbox für das Gepäck benötigt werden könnte, wenn man mit mehr als 5 Personen unterwegs ist.

 

 

Technische Highlights – welcome to the future!

Die technische Ausstattung war für mich quasi ein Quantensprung: Der Wagen parkt alleine ein, warnt vor Autos im toten Winkel, sorgt für warme Hände und hat sogar WLAN! Was will man mehr?

  • Die Einparkautomatik musste ich natürlich sofort ausprobieren: Es war schon faszinierend zu sehen, wie sich der Wagen wie von Geisterhand perfekt in die Parklücke hinter mir manövrierte!
  • Auf der Autobahn wunderte ich mich anfangs über das kurze Aufblinken der Außenspiegel. Dann wurde mir klar, dass das Auto mit speziellen Sensoren ausgestattet ist, die vor Autos im toten Winkel warnen. Sachen gibt´s…
  • Außerdem verfügte der Q7 natürlich über einen Tempomat (natürlich inkl. automatischem Abstandshalter). Die Geschwindigkeit wird im sogenannten Head-up Display auf die Straße projiziert. SPACEY!
  • Ein weiteres persönliches Highlight: Die Lenkradheizung! Klingt unspektakulär, da ich aber grundsätzlich kalte Hände habe, finde ich dieses Feature entsprechend toll! Im Winter ist die Standheizung inkl. Fernbedienung zudem sehr praktisch!
  • Das sogenannte „Audi smartphone interface“ bietet die Möglichkeit, Apple- und Android- Smartphones mit dem Auto zu verbinden.
  • Es gibt neben USB Anschlüssen auch eine kabellose Lademöglichkeit für´s Smartphone (funktionierte leider nicht mit meinem iPhone).
  • Die Anhängerkupplung lässt sich per Knopfdruck aus- und auch wieder einfahren.

 

 

Und wie hat der Q7 den Kindern gefallen?

Die Kinder waren total begeistert, als ich sie überraschend mit dem Audi Q7 aus der Schule abholte! Besonders gut gefallen haben ihnen (neben der Größe und Farbe des Autos):

  • das riesige Panoramadach
  • die Sonnenschutzrollos
  • die WLAN Funktion

 

Nun fehlt noch eine ganz wichtige Info für Familien mit kleinen Kindern: Der Audi Q7 verfügt nämlich über die Möglichkeit, bis zu 6 (!) Kindersitze mit dem sogenannten ISOFIX System zu sichern.

 

 

Mein Fazit:

„Ein tolles Fahrwerk, ein kraftvoller Motor – eine absolut hochwertige Verarbeitung“ , so beurteilte die befreundete Familie, die mit meiner Tochter und mir in den Süden gereist war (und eigentlich nur BMW und Porsche fährt) das Auto. Ich kann mich dem nur anschließen. Das Auto ist ein absoluter Traum! Für Familien, die ein schickes, komfortables und zugleich sportliches Auto suchen, dass sich zudem auch noch in wenigen Sekunden vom 5 zum 6, 7 oder sogar 8 Sitzer umbauen lässt, ist der Audi Q7 die perfekte Wahl.

Ich habe wirklich lange überlegt, welche Kritikpunkte ich hier aufführen könnte – mir ist nichts eingefallen. Das Fahrgefühl, die gute Übersicht und die Assistenzsysteme des Q7 haben mich so begeistert, dass ich tatsächlich ein bisschen wehmütig war, als der Wagen wieder abgeholt wurde. Wenn nur der Preis von ca. 120.000 € (in der von mir getesteten Ausstattung) nicht wäre – ich würde ihn heute noch bestellen. 😉

 

 

Plant ihr gerade, einen Q7 zu kaufen oder fahrt vielleicht sogar bereits einen? Dann freue ich mich über euer Feedback zu meinem Beitrag.

Liebe Grüße,

 

 

*Zur Transparenz: Der Wagen wurde mir von Audi zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht entspricht meiner persönlichen Meinung und wurde von mir selbst geschrieben.

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

4 Kommentare auf Erfahrungsbericht: Audi Q7 – das exklusive Familienauto für bis zu 6 Kinder!

  1. Rika
    23. April 2017 at 22:25 (3 Monaten ago)

    Wow, was ein gefährt!
    Sowas wünscht sich wohl jede Familie. Da macht auch der Trip zum Urlaubsort eine menge Spaß!
    Aber wie schon erwähnt der Preis macht einen dann doch meistens einen Strich durch die Rechnung. Aber Träumen darf man Ja :))

    Antworten
  2. Tobias
    12. April 2017 at 5:37 (3 Monaten ago)

    Hallo Patricia!

    Der Audi Q7 ist offenbar empfehlenswert. Gut gut.

    LG,

    Tobias

    Antworten
  3. Antje aus Ostfriesland
    8. April 2017 at 3:08 (3 Monaten ago)

    Was ein Auto und diese Ausstattung. Ich bin nur vom lesen schon sehr begeistert. Praktisch nur schnell per Knopfdruck zum 7 Sitzer!Du hast Recht, lediglich der Preis hält vom bestellen ab

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Kommentar *