Die letzten beiden Tage habe ich im Rahmen einer Pressereise der Hannover Marketing und Tourismus GmbH  zusammen mit meiner Bloggerkollegin Stephie in Hannover verbracht. Nachdem wir uns nun einen wirklich guten Überblick über die Highlights dieser Stadt verschaffen konnte, möchte ich die besten Tipps natürlich gerne mit euch teilen. Die Tipps setzen sich aus offiziellen Empfehlungen, Empfehlungen einheimischer Blogger sowie meinen persönlichen Erfahrungen zusammen. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

 

Allgemeine Infos zu Hannover:

Die an der Leine gelegene Hauptstadt Niedersachsens wurde 1150 zum ersten Mal erwähnt. Mit ca. 500.000 Einwohnern gehört sie zu den 15 größten Städten Deutschlands und ist heute vor allem durch die CeBIT bekannt.

 

Die Stadt entdecken:

Um Hannover zu entdecken, gibt es 3 Möglichkeiten, die ich euch empfehlen kann:

 

roter Faden Hannover
So sieht er aus – der rote Faden!

 

  1. Zu Fuß dem „roten Faden“ folgen. Dabei handelt es sich um eine 4,2 km lange Linie, die den Weg zu Hannovers Sehenswürdigkeiten aufzeigt. Der Startpunkt befindet sich an der Tourist Information gegenüber des Hauptbahnhofes – hier gibt es auch das passende Begleitheft!
  2. Mit dem Hop-On/Hop-Off Bus starten und Zwischenstopps an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten einlegen. Tickets gibt es im Bus, in der Tourist Info bzw. online. Preis: 15 € Erw./8 € ermäßigt.
  3. Eine geführte Segway Tour buchen (mein persönlicher Favorit!). Während der Tour durch die Stadt wird man vom Guide mit interessanten Fakten und Hintergrundinformationen versorgt. Ich habe diese Art der Stadtführung letztes Jahr in Berlin für mich entdeckt und bin total begeistert davon, dass man in kurzer Zeit sehr viel von der Stadt sieht und zudem die Möglichkeit hat, individuelle Wünsche zu äußern, spontane Fotostopps einzulegen und Fragen zu stellen.

 

Das Fahren mit dem Segway ist übrigens wirklich kinderleicht. Die elektronische Steuerung sorgt dafür, dass man automatisch gerade steht – gesteuert wird der Segway dann durch Gewichtsverlagerung. Wir haben übrigens die Bruchmeister Tour gemacht – diese ist sehr zu empfehlen. Hier sind ein paar Bilder:

 

 

Auf unserer Tour haben wir nicht nur viel von Hannover gesehen, wir haben auch viel gelernt. Zum Beispiel, dass es in Hannover nicht nur Europas größte Fußgängerzone, sondern auch das größte Messegelände der Welt (auf dem wiederum die 3 größten Messen  stattfinden) gibt. Außerdem gibt es die größte Parfumerie Europas (mit 1800 Düften im Sortiment) und das größte Schützenfest der Welt. Auch interessant: Wusstet ihr, dass ein Teil der Altstadt Hannovers in der chinesischen Stadt Changde nachgebaut wurde?

Segway-Touren zu verschiedenen Themen könnt ihr z.B. bei eco4drive buchen. Preis: ca. 45 € p.P. für ca. 2,5 Stunden.

 

liebesschloesser-maschsee-hannvoer
Maschsee-Romantik

 

Falls ihr Hannover lieber individuell entdecken möchtet, habe ich hier mal die Top 10 der Dinge aufgelistet, die ihr in Hannover unbedingt gesehen, gemacht und probiert haben solltet.

 

10 Dinge, die ihr in Hannover gemacht haben solltet:

 

  1. Mit dem weltweit einmaligen Bogenaufzug in einem 17 Grad Winkel auf die  97,73 m hohe Kuppel des neuen Rathauses fahren. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis in den Harz, Preis: 3 € (Trammplatz 2)
  2. Eine Bootsfahrt auf dem Maschsee machen – egal ob Tretboot oder Personenschiff (ab dem Nordufer)
  3. Den Flohmarkt am Leineufer besuchen ( Samstags, Am Hohen Ufer 1)
  4. Den Wunsch-Ring am Oskar Winter Brunnen drehen (Holzmarkt 4)
  5. Lüttje Lage in der Altstadt trinken  (z.B. im Broyan Haus, Kramerstraße 24 in der Altstadt)
  6. Parfum in der größten Parfumerie Europas testen (Parfumerie Liebe, Karmarschstraße 25)
  7. Orange-Thymian Eis im Café Bohne probieren (Limmerstraße 56)
  8. Moscow Mule in der Skybar 6 Sinne trinken (Heiligerstraße 15)
  9. Durch die Herrenhäuser Gärten spazieren (Herrenhäuser Straße 5)
  10. Im Erlebniszoo Hannover mit dem Boot über den Sambesi fahren.

 

-> Hier könnt ihr euch eine kostenlose Übersicht mit den 10 Punkten ausdrucken – so behaltet ihr unterwegs den Überblick!

 

wunschring-brunnen-holzmarkt-hannover
Der Wunschring am Oskar Winter Brunnen – wer ihn dreht, hat einen Wunsch frei!

 

Lüttje Lage vor dem Broyan Haus:

 

Luettje_lage_hannover-wo
Das Trinken erfordert etwas Übung! 😉

 

So sieht der Blick nach oben aus, wenn man im Bogenaufzug des neuen Rathauses steht. Verrückt, oder?

 

 

Was man abends in Hannover machen kann

Ihr seid noch nicht müde vom Sightseeing? Dann kann ich euch einen Besuch des GOP empfehlen. Zur Zeit gibt es dort eine ganz besondere Show, deren Weltpremiere ich am Donnerstag besuchen durfte.

 

 

Ich war ja vor meinem Besuch etwas skeptisch und konnte mir unter einer Variete-Show anlässlich des 25. Geburtstages des GOP Hannovers, des 125-jährigen ÜSTRA Jubiläums sowie 30 Jahren Feuerwerk der Turnkunst nicht viel vorstellen. Der energiegeladene, mitreißende Auftritt des jungen Ensembles hat mich aber wirklich extrem begeistert. Schaut euch mal diesen kurzen Ausschnitt aus der Show Metropolitan an – ist das nicht toll?!

 

Eine absolute Empfehlung für alle Altersklassen!! Tickets für die Show Metropolitan gibt es z.B. hier. Sie kosten 15 – 39 €, auf Wunsch wird zudem ein Menü serviert. (GOP Varieté-Theater, Georgstr. 36).

P.S.: Falls ihr eure Teenie-Kinder mit in die Show locken möchtet: Das DUO PITI (Sieger der ProSieben Tanzshow GOT TO DANCE) tanzt ebenfalls mit! Mein Selfie mit den beiden ist leider verwackelt, also gibt es stattdessen ein „Blogger Selfie“ mit Stephie aus dem GOP.

Blogger bei der Arbeit 😉

 

 

Alternative Idee für die Abendgestaltung: Der Escape Room Hannover soll ebenfalls gut sein (ich habe ihn leider noch nicht persönlich getestet). Es handelt sich hierbei um einen Raum voller geheimer Verstecke, komischer Dinge und Rätsel, die ihr als Team lösen müsst, um den Schlüssel für eure Flucht zu finden.

 

Essen & Trinken in Hannover:

Die vermutlich beste Pizza der Stadt gibt es in der Pizza-Manufaktur Francesca & Fratelli. Hier kann man in netter Atmosphäre wirklich leckere Pizza essen. Die Auswahl ist nicht besonders groß – muss sie aber auch nicht sein. Tipp: Pizza Francesca mit Parmaschinken, Rucola und Parmesan. Adresse: Es gibt 4 Filialen in Hannover, eine davon ganz in der Nähe des Segway Verleihs (Calenberger Esplanade 1).

 

 

Sushi Liebe: Wer wie ich gerne Sushi mag, dem kann ich das Noosou (z.B. hinter dem Hauptbahnhof, Raschplatz 5) empfehlen. Hier gibt es von 18 – 22 Uhr ein „Running Buffet“ – also ein AI Buffet inkl. diverser Speisen & Sushi-Sorten! Dazu unbedingt einen Zitronengras Eistee mit Maracuja bestellen! Ein Traum!

 

 

Wer zwischendurch auf der Suche nach einem gesunden Snack ist, wird bei Dean & David fündig. Hier gibt es leckere Smoothies und gesunde Snacks zum fairen Preis. (z.B. im Hauptbahnhof oder auf der Osterstr. 24).

 

Eine Cocktailbar – Empfehlung habe ich auch noch für euch: Der Moscow Mule in der 6 Sinne / Six Sense Skybar ist richtig gut und die Atmosphäre über der Stadt war sehr angenehm (unbedingt draußen sitzen!).

 

 

Übernachten in Hannover – meine Hoteltipps:

Ich habe im Grandhotel Mussmann gegenüber vom HBF übernachtet. Vorteil: Die Lage eignet sich perfekt für einen Städtetrip, denn Bahnhof, Tourist Information und Innenstadt liegen in unmittelbarer Nähe.  Mein Zimmer war wirklich gut und außergewöhnlich eingerichtet:

Hotel Mussmann Hannover Erfahrung
Das Waschbereich befindet sich mitten im Raum

 

Das Bett war super bequem und auch sonst fehlte es an nichts:

 

Die Schallstoppfenster sorgten trotz der Bahnhofnähe für absolute Ruhe, die Klimaanlage war gut regulierbar, es gab kostenloses Wlan und die super moderne Dusche überraschte mich mit einer elektronischen Steuerung, Lichteffekten und dem Lied „I´ m singing in the rain“. Nur das Frühstücksbuffet war recht überschaubar. Bei einem Preis von 16 € p.P. würde ich beim nächsten Mal lieber in einem Café in der Nähe frühstücken. Preis: 129 € für´s Doppelzimmer <- hier geht´s zum Angebot von booking.com, Affiliate Link.

 

Alternativer Hoteltipp (besonders interessant für Familien):

Familien, die gut und günstig in Hannover übernachten möchten, würde ich das 4-Sterne Novotel Hannover (Podbielskistraße 21/23) empfehlen. Das Hotel verfügt über eine Sauna, ein Fitnesscenter und ist mit der Bahn nur 4 Minuten von der Innenstadt entfernt (U9 ab Listerplatz bis Kröpcke). Eine Übernachtung für den von mir angefragten Zeitraum kostet nur 98 € inkl. Frühstück für 2 Erw. & 2 Kinder <- hier geht´s zum Angebot von booking.com, Affiliate Link.

 

 

Übernachtungs – Spartipp:

Richtig günstig könnt ihr mit Airbnb in Hannover übernachten. Eine Nacht in einem Privatzimmer gibt es ab 23 € pro Nacht. Ich habe Airbnb nun schon 2 x getestet und war jedes mal absolut zufrieden. Meinen Testbericht findet ihr hier.  Falls ihr nun neugierig geworden seid und selbst einmal einen Aufenthalt mit Airbnb buchen möchtet, habe ich eine gute Nachricht für euch: Ihr bekommt nämlich bei einer Buchung über -> diesen Link 35 € für die Buchung eurer 1. Airbnb Reise (mit einem Buchungswert von mind. 65 €) geschenkt!

 

 

Zum Schluss habe ich noch 2 weitere Hannover Spartipps für euch:

 

  1. Mit dem Stadtrundfahrt-Ticket bekommt ihr 5 € Rabatt auf die teuerste Kategorie im GOP, 3 € Rabatt auf die Maschsee Rundfahrt und 2 für 1 Kaffe in Julians Bar und Restaurant am Arthur-Menge Ufer 3. Nicht gerade die Welt, aber wenn ihr die Tickets ohnehin habt, ist es gut das zu wissen.
  2. Bei Groupon gibt es z.B. gerade 1 Nacht für 2 inkl. Frühstück und Wellness im 4* Courtyard by Marriott Hannover direkt am Maschsee für 109 €. (Einfach: „Maschsee“ in´s Suchfeld eingeben). Die Groupon Angebote wechseln ständig – mal gibt es Restaurant-Schnäppchen, ein anderes Mal hohen Rabatt für´s  Laser-Shooting oder eine Hotel Übernachtung.

 

So, das waren meine Hannover Tipps. Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und es waren interessante Anregungen für euch dabei. Wenn ihr zusätzliche Insider-Tipps oder Anregungen habt, freue ich mich über Kommentare oder Mails. Ihr könnt eure Blogbeiträge zum Thema Hannover auch sehr gerne in den Kommentaren verlinken!

Liebe Grüße,

 

 

P.S.: Die Tipps zum Noosou und zum Café Bohne habe ich übrigens von meiner Bloggerkollegin Janina vom Blog oh-wunderbar.de bekommen. Außerdem habe ich mich sehr über das gemeinsame Frühstück mit der super sympathischen Bärbel vom Blog Ü50 gefreut. Schaut doch mal bei den beiden vorbei! 🙂

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

4 comments on “10 Dinge, die ihr in Hannover gesehen haben müsst!”

  1. Liebe Patricia,
    ich habe mich auch sehr darüber gefreut, dass wir und beim Frühstück noch gemütlich zusammen sitzen konnten. Und Dein Sushi Tipp ist für alle gut, die (aus welchen Gründen auch immer) einarmig unterwegs sind. Mit Stäbchen kann ich derzeit am besten essen 😉
    Danke für die Verlinkung zu meinem Blog!
    Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!
    Bärbel

  2. Danke für den Beitrag. Das ist immer interessant von Städten zu erfahren.Das mit der Parfümerie wusste ich zum Beispiel gar nicht von Hannover… Gerne öfter eine persönliche Stadtvorstellung mit Empfehlungen. Lieben Gruß Antje aus Ostfriesland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.