tchibo Familien Tarif

*Werbung

 

Unsere Erfahrungen mit dem Tchibo Familientarif

 

Wie ihr wisst, beschäftige ich mich zur Zeit mit dem Thema -> Minimalismus. Ich versuche also mein Leben zu vereinfachen, indem ich:

 

  • Aufräume!
  • Mich von überflüssigem Ballast trenne!
  • Dinge optimiere!

 

Nun wurde ich von Tchibo gefragt, ob ich mir vorstellen könne, den neuen Tchibo Familientarif zu testen und auf dem Blog von meinen Erfahrungen zu berichten. Nachdem ich mir einen Überblick über das Angebot verschafft hatte, sagte ich zu. Die Idee unsere Mobilfunkverträge zentral zu verwalten, gefällt mir nämlich gut und passt perfekt zu meinem Optimierungs-Projekt. 😉

 

Die Vorgeschichte:

Ich habe einen Mobilfunkvertrag bei einem Anbieter, der im Internet mit günstigen Preisen (und vor allem einer riesigen Datenflat warb -> diese brauche ich für meinen Blog!). Der Preis ist auch wirklich günstig, dafür ist die Verbindungsqualität aber extrem schlecht (in der Küche kann ich z.B. gar nicht mehr telefonieren und im Ausland gab es auch schon mehrmals Probleme mit dem Roaming. Ich bin also nicht zufrieden!

Meine Tochter (fast 13) hat eine Karte vom Discounter, auf die ich jeden Monat per Dauerauftrag einen festen Betrag lade. Sie kommt mit diesem Vertrag gut aus, nutzt ihr Smartphone unterwegs in erster Linie, um Whatsapp Nachrichten zu schreiben. Youtube etc. nutzt sie nur im WLAN, ein großes Datenvolumen braucht sie also nicht.

 

 

Mein Sohn (10) hat zwar auch bereits ein Smartphone, nutzt dieses aber eigentlich nur um damit Musik zu hören oder zu spielen. Er hat einen Tchibo Tarif (Smart S).

 

Was mich stört: Aktuell gibt es also 3 verschiedene Verträge und ich muss somit :

  • 3 x Zugangsdaten verwalten
  • 3 x Rechnungen kontrollieren bzw. auffällige Beträge hinterfragen etc.

Insgesamt zahlen wir für diese 3 Verträge zur Zeit ca. 45 € pro Monat.

 

Meine Ansprüche an einen Mobilfunktarif für Familien

  • günstiger Preis
  • gute Netzabdeckung
  • mind. 100 Minuten in alle Netze inklusive
  • Datenflat (mind. 3 GB Datenvolumen für mich, 500 MB für die Kinder)
  • keine lange Vertragsbindung
  • übersichtliche Verwaltung

Ob der Tchibo-Tarif diese Ansprüche erfüllen kann?

 

Der Tchibo Familientarif im Test

Das Familien-Paket enthält 5 Sim-Karten, ist also für bis zu 5 Personen geeignet (die übrigens nicht in einem Haushalt wohnen müssen!).

 

 

Es gibt 3 verschiedene Tarifgrößen, die sich durch das enthaltene Datenvolumen unterschieden. Eine Allnet- & SMS Flat für jeden ist im Preis enthalten, das Datenvolumen ist individuell aufteilbar.

 

  • Family S, 3 GB -> 29,99 €
  • Familiy M 5 GB -> 34,99 €
  • Family L, 8 GB -> 39,99 €

Zum genannten Grundpreis für die 1. Person kommen noch 5  € für jede weitere Karte. Für 4 Personen kostet der Family M Tarif also 34,99 € für die erste Person + 3 x 5 eure für zusätzliche Karten = 49,99 € –  das sind ca.12,50 € p.P. > Hier werden die Vorteile des Tarifes ausführlich erklärt!

 

Tchibo Familientarif Smartphone

 

Was ich gut finde: Alte Rufnummern können natürlich mitgenommen werden. Das lohnt sich doppelt, denn für die Rufnummernmitnahme gibt es einen Bonus von 30 €. Außerdem beträgt die Mindestlaufzeit nur einen Monat, man bleibt also flexibel.

 

 

So funktioniert der Familien Tarif

Zunächst müssen die SIM-Karten auf der Tchibo-Mobil.de Website freigeschaltet werden. Anschließend kann der  Familien-Tarif dann verwaltet und angepasst werden. Mitglieder können erstellt und benannt werden, das Datenvolumen kann verteilt werden Das ist übrigens ganz einfach über Schieberegler möglich:

 

Familien-Tarif Tchibo
Quelle: Tchibo-Mobil.de

 

Was man sonst noch wissen sollte:

  • Tchibo mobil nutzt das Netz der Telefónica Deutschland (o2).
  • Das  Datenvolumen kann nicht innerhalb eines Monats neu verteilt oder übertragen werden, sondern nur zum Monatsende
  • Bei Verbrauch des Datenvolumens wird die Surfgeschwindigkeit auf bis zu 64 kbit/s reduziert.
  • Neue Mitglieder können der „Gemeinschaft“ jeder Zeit beitreten (wenn sie z.B. längere Kündigungsfristen von Altverträgen abwarten müssen).

 

 

Mein Fazit:

Die Idee der zentralen Verwaltung, die All-Net Flats sowie das einfache Verteilen des Datenvolumens finde ich super! Auch die einfache Umsetzung gefällt mir sehr. Durch ein geschicktes Verteilen des Datenvolumens, werden alle meine Kriterien an einen Familienfreundlichen Mobilfunkvertrag erfüllt. Für Familien, deren Mitglieder regelmäßig mit dem Smartphone telefonieren, SMS schicken oder ein größeres Datenvolumen benötigen, ist der Familienvertrag somit eine gute Idee. Eine 4 köpfige Familie zahlt für 4 Rufnummern inkl. 4 x Allnet & SMS Flat sowie 2 x 2 GB und 2 x 0,5 GB Datenvolumen 49,99 €, das sind 12,50 € pro Person.

Wer allerdings keine große Datenflat benötig, wenig telefoniert (unter 100 Min. pro Monat) und kaum SMS schickt, ist mit einem ganz normalen Smart Tarif (z.B. Smart S) am besten beraten, denn dieser kostet nun 7,99 € pro Person/ Monat (das wären also knapp 32 € für 4 Personen).

Gefällt euch die Idee des Familien Tarifes? Dann schaut doch mal -> hier auf der Tchibo Website vorbei. 

 

Nun interessiert mich wie immer eure Meinung zu diesem Thema. Habt ihr den Tchibo  Familientarif bereits getestet? Ich freue mich über Eure Kommentare.

 

Liebe Grüße,

 

*Zur Transparenz: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation entstanden, wurde von mir selbst verfasst und entspricht meiner persönlichen Meinung

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.