pool_umrandung_paletten_anleitung

 

 

*enthält Werbung

 

Schritt-für-Schritt Anleitung für eine günstige Poolumrandung aus Paletten

 

Falls ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr vermutlich bereits meine DIY – Poolumrandung entdeckt. In diesem Blogpost zeige ich euch nun wie versprochen die einzelnen Arbeitsschritte und erkläre nochmal genau, wie wir die Poolverkleidung aus Holz gebaut haben. Die Antworten auf alle sonstigen Fragen zum Thema Aufstellpool – von der Wasserpflege über die Wahl der richtigen Pumpe bis zum Überwintern des Pools –  habe ich -> hier auf meinem Blog zusammengefasst.

 

ACHTUNG: Bei diesem Projekt handelt es sich um ein spontanes Low Budget Projekt für DIY-Anfänger, bei dem eine möglichst einfache Umsetzung und niedrige Materialkosten im Mittelpunkt standen. Da ich selbst so gut wie keine handwerklichen Vorkenntnisse habe (aber großen Spaß daran habe, neue Dinge zu lernen), habe ich Sylvia Adamec aka Frau vom Bau gebeten, mich bei meinem Projekt als Expertin zu unterstützen und mir die wichtigsten Grundlagen beizubringen. An einigen Punkten (z.B. beim Materialkauf) habe ich mich ausdrücklich gegen den Rat meiner Expertin entschieden, um Zeit und Geld zu sparen. Ich weiß, dass das bei den Profi-Handwerkern unter euch für Kritik sorgen könnte, bin aber selbst gerade absolut zufrieden mit unserem Ergebnis. Mir ging es darum, einfach mal anzufangen und etwas auszuprobieren – ohne den Anspruch zu haben, ein Werk für die Ewigkeit zu erstellen.

Wie gut und wie lange diese Low Budget Lösung hält, werde ich im Laufe der Zeit merken und euch natürlich auf dem aktuellen  Stand halten. Alternativ werde ich in diesem Beitrag den  „korrekten“ Weg aufführen. Ihr könnt dann selbst entscheiden, für welche Variante ihr euch entscheiden möchtet! 🙂

 

 

pool_intex_stahlrahmen_vorher
Das vorher Bild:

 

 

Benötigtes Material für eine Poolumrandung aus Europaletten für einen 3 x 2 m Aufstellpool

 

Noch kurz vorab: Unser Pool ist an 3 Seiten komplett verkleidet. Die Rückseite haben wir erstmal freigelassen bzw. nur durch Paletten-Elemente an den Ecken bzw. in der Mitte stabilisiert, da hier die Schlauchanschlüsse verlaufen und diese Seite ohnehin nicht sichtbar ist. Falls ihr den Pool komplett verkleiden möchtet, benötigt ihr insgesamt 4 Bund des 4000 x 19 x 116 mm Rauhspunds.

 

  • 10 Europaletten (Ich habe sie günstig für 10 € pro Stück per Ebay Kleinanzeigen gekauft. Alternativ könnt ihr sie z.B. hier Amazon Affiliate Link bestellen).
  • 8  Holzbauschrauben (8x 260 für je 2,99 €  = ca. 24 € , gekauft bei: Toom)
  • Schrauben zum Befestigen der Bretter. Wir haben ca. 3,5 cm lange, verzinkte Spaxschrauben verwendet, die wir noch im Haus hatten.
  • Holz für die Verkleidung: Ich habe 2 Bund Fichte Rauhspund 4000 x 19 x 116 mm für je 22,50 € (= 45 €) und 3 Bund Fichte Rauhspund 3000 x 19 x 116 mm für je 16,87 € (= 50,61 € ) verwendet. Wenn euer Pool robuster werden soll, würde ich das unten genannte Holz*  bzw. WPC Dielen mit einer Länge von 3 m (2 x ) bzw. 4 m und einer Gesamthöhe von 76 cm empfehlen. 
  • Holz für die Randabdeckung oben: Ich habe 6 Stück Leimholz Fichte / Tanne mit den Maßen 2000 x 300 x 18 mm für je 9,49 € = ca.  60 € (Toom) verwendet. Auch hier solltet ihr euch vorab über die Vorteile der einzelnen Holzarten informieren, wenn ihr auf Nummer sichen gehen möchtet*
  • Holzscheiben / Holzreste zum Höhenausgleich

 

Das ergibt zusammen Materialkosten von ca. 280 € – 320 € in der absoluten Low Budget Version.

 

*Sinnvoller wäre es  gewesen, statt des Fichten-Holzes unempfindliche Douglasien- oder Lärchendielen bzw. Bambus oder Bangkirai Holz zu verwenden. Diese Holzarten sind aber deutlich teurer und waren in den von mir besuchten Baumärkten nicht in der von mir gewünschten Länge von 4 Metern vorrätig.

Auch WPC-Dielen wären eine gute Idee gewesen. Diese bestehen aus einem Holz-Kunststoffgemisch und werden eigentlich für den Terrassenbau benutzt. Die Dielen hätten laut einer Schätzung zwischen 150 € und 350 € + 150 € für die Lieferung (je nach Händler) gekostet bzw. eine relativ lange Lieferzeit zur Folge gehabt und auch die Schrauben wären deutlich teurer geworden als unsere „kleinen“ Standardschrauben. Außerdem wollte ich unbedingt einen weißen Pool bauen und konnte keine weißen WPC-Dielen finden. Ein Streichen der Dielen wird nicht empfohlen.

 

 

 

Falls ihr den Pool streichen möchtet, benötigt ihr außerdem:

 

 

 

Ein Schutzanstrich des Holzes von allen Seiten als Vorbehandlung gegen Nässe, Schädlinge und Pilzbefall wird dringend empfohlen!

 

 

 

 

 

Dieses Werkzeug benötigt ihr, um eine Poolumrandung aus Holz zu bauen:

 

Nachdem ihr nun wisst, welches Material ich verwendet habe, geht es mit dem benötigten Werkzeug weiter. Im Grunde benötigt ihr nur einen guten Akkuschrauber und eine Handkreissäge Amazon Affiliate Link. Wir haben folgendes Werkzeug verwendet:

 

 

  • Einen leistungsstarken Akkuschrauber (der Ixo reicht hier nicht, ich kann z.B. dieses Allroundgerät Amazon Affiliate Link empfehlen).
  • Eine Handkreissäge. Alternativ könnt ihr auch eine Stichsäge + Kappsäge verwenden (so haben wir es gemacht).
  • Ein Schleifgerät oder einfach etwas Schmirgelpapier.
  • Einen Gummihammer + einen normalen Hammer, falls ihr Bretter mit Nut & Feder verwendet, die ineinander geschoben werden müssen.
  • Eine große Wasserwaage (!).

 

 

Anleitung: So einfach baut ihr euch eine günstige Poolumrandung aus Europaletten

Wenn ihr das Material sowie das benötigte Werkzeug zusammengestellt habt, kann es auch schon losgehen. Wir haben für das gesamte Poolprojekt ca. einen Tag benötigt. Es geht also ziemlich fix.

 

Schritt 1: Anordnung der Paletten

Stellt die Paletten aufrecht um den Pool, um euch einen 1. Überblick über euer Projekt zu verschaffen. Auf die beiden 3 m langen Seiten stellt ihr je 3 Paletten, auf die kurzen Seiten je 2. Achtet darauf, dass die Paletten an den Ecken einen rechten Winkel bilden…

 

Palettenpool

 

diy_projekt_palettenpool

 

 

… und auch darauf, dass der Abstand der Paletten zum Pool so gewählt ist, dass die schräg abstehenden Poolbeine später hinter der Verkleidung verschwinden.

 

 

diy_pool_anleitung_europaletten

 

Profi-Tipp: Wir haben Kunstrasen als Pooluntergrund verwendet. Falls ihr die Europaletten noch besser vor der Witterung schützen möchtet, könnt ihr zunächt einen Rahmen aus WPC Dielen als Untergrund für die Paletten um den Pool legen. Ich habe auf diesen Schritt verzichtet.

 

 

Schritt 2: Zusägen der Paletten

Überlegt anschließend, auf welcher Höhe ihr die Paletten absägen möchtet. Wir haben uns für eine Höhe von ca. 75 cm entschieden.  Achtung: Falls sich keine ebene Bodenplatte unter eurem Pool befindet, solltet ihr die einzelnen Elemente nacheinander zusägen und diese zwischendurch immer mal wieder nebeneinander stellen bzw. mit der Wasserwaage schauen, ob die Höhe angepasst werden muss.

 

 

handwerker_blog_diy_frau

 

 

Möglicherweise müsst ihr die Innenseiten der Paletten etwas kürzer schneiden als die Außenseiten, damit die Paletten gerade auf dem Boden stehen. Bei uns war das durch den unebenen Boden bei einigen Paletten der Fall.

 

 

selber_bauen_projekt_pool_intex
Mein neuer bester Freund: Die Wasserwaage! 😉

 

Schritt 3: Verschrauben der Paletten

Im nächsten Schritt werden nun die Paletten an den Ecken jeweils oben und unten miteinander verschraubt, damit eine Grundstabilität entsteht.

 

 

pool_intex_bestway_verkleidung
Fixierung der Ecken!

 

 

Schritt 4: Die Pool Verkleidung

Nun könnt ihr bereits mit der Poolverkleidung beginnen. Hierfür messt ihr  die Länge der ersten Poolseite von einer Paletten-Ecke bis zur nächsten aus und schneidet die Holzplanken entsprechend zurecht.

 

 

heimwerkerin_diy_bloggerin
Kappsäge im Einsatz

 

 

Haltet die unterste Holzleiste nun mit einem Abstand von ca. 2 cm zum Boden an die Palette und richtet diese mit der Wasserwaage aus. Schraubt sie dann an die Palette, indem ihr sie an  ca. 4 -6  Stellen befestigt.

 

 

paletten_moebel_projekt_diy

 

Wiederholt diesen Schritt an den beiden kurzen Poolseiten.

 

kostenlose_anleitung_poolumrandung_holz

 

 

Sobald das Grundgerüst steht, könnt ihr die übrigen Leisten montieren.

 

 

frau_vom_bau_projekt_moms_blog

 

 

Schritt 5: Montieren der Innenleisten

Im nächsten Schritt schraubt ihr von innen Leistenreste gegen die Paletten, sodass eine ebene Auflagefläche für die Randabdeckung entsteht.

 

aufstellpool_intex_verschoenern

 

 

 

 

 

Schritt 6: Montage der Randabdeckung

 

Um die Randbretter später richtig fixieren zu können, haben wir die Lücken über den Palettenblöcken mit Holzresten aufgefüllt…

 

 

 

diy_tutorial_pool_paletten

 

 

 

… und anschließend die von unten bereits gestrichenen Bretter der Abdeckung auf den Pool gelegt, um diese richtig auszurichten.

 

 

holzumrandung_pool
Der Rohbau steht!

 

 

Die einzelnen Bretter haben wir mit solchen kleinen Verbindungsstücken verbunden.

 

 

diy_projekt_blog

 

Schritt 7: Das Streichen des Pools

 

Im letzten Schritt haben wir den Pool dann zunächst abgeschliffen, um die Oberfläche zu glätten und Splitter zu entfernen und anschließend 2 x mit einem speziellen Schutzlack gestrichen:

 

 

 

pool_streichen

 

Dann haben wir noch kurz die Bretter der Abdeckung verschraubt und schon war unser Poolprojekt abgeschlossen.

 

heimwerker_kurs_frauen
Corona High-Five = Mission completed!

 

Das Endergebnis sah dann so aus. Klasse, oder?

 

 

pool_guenstig_verkleiden_paletten
Das nachher Bild: Pimp my Intexpool!

 

 

 

 

So, nun hoffe ich, dass euch mein Beitrag gefallen hat! Falls ihr noch Fragen, Lob, Kritik oder sonstige Anregungen habt: Schreibt mir gerne!

Liebe Grüße,

 

 

poolumrandung_instagram

 

 

5 von 1 Bewertung
Drucken

Poolumrandung aus Europaletten

Zutaten

Benötigtes Material:

  • 10 Europaletten
  • 8 Holzbauschrauben 8x 260
  • 3- 5 cm lange, verzinkte Spaxschrauben zum Verschrauben der Bretter

Holz für die Verkleidung:

  • 2 Bund Fichte Rauhspund 4000 x 19 x 116 mm (Bzw. robustere Holz- oder WPC-Dielen mit einer Länge von ca. 4 m und einer Gesamthöhe von 76 cm)
  • 3 Bund Fichte Rauhspund 3000 x 19 x 116 mm (Bzw. robustere Holz oder WPC-Dielen mit einer Länge von ca. 3 m und einer Gesamthöhe von 76 cm)
  • 6 Bretter Leimholz Fichte / Tanne bzw. robustere Alternative mit einer Länge von 2000 x 300 x 18 mm für die obere Randabdeckung 49
  • Holzscheiben / Holzreste zum Höhenausgleich

Anleitungen

  1. Stellt die Paletten aufrecht um den Pool, um euch einen 1. Überblick über euer Projekt zu verschaffen. Auf die beiden 3 m langen Seiten stellt ihr je 3 Paletten, auf die kurzen Seiten je 2. Achtet darauf, dass die Paletten an den Ecken einen rechten Winkel bilden und auch darauf, dass der Abstand der Paletten zum Pool so gewählt ist, dass die schräg abstehenden Poolbeine später hinter der Verkleidung verschwinden.

  2. Überlegt anschließend, auf welcher Höhe ihr die Paletten absägen möchtet. Wir haben uns für eine Höhe von ca. 75 cm entschieden.  Achtung: Falls sich keine ebene Bodenplatte unter eurem Pool befindet, solltet ihr die einzelnen Elemente nacheinander zusägen und diese zwischendurch immer mal wieder nebeneinander stellen bzw. mit der Wasserwaage schauen, ob die Höhe angepasst werden muss. Möglicherweise müsst ihr die Innenseiten der Paletten etwas kürzer schneiden als die Außenseiten, damit die Paletten gerade auf dem Boden stehen. Bei uns war das durch den unebenen Boden bei einigen Paletten der Fall.

  3. Im nächsten Schritt werden nun die Paletten an den Ecken jeweils oben und unten miteinander verschraubt, damit eine Grundstabilität entsteht.

  4. Nun könnt ihr bereits mit der Poolverkleidung beginnen. Hierfür messt ihr  die Länge der ersten Poolseite von einer Paletten-Ecke bis zur nächsten aus und schneidet die Holzplanken entsprechend zurecht. Haltet die unterste Holzleiste nun mit einem Abstand von ca. 2 cm zum Boden an die Palette und richtet diese mit der Wasserwaage aus. Schraubt sie dann an die Palette und befestigt sie an ca. 4 -6  Stellen. Wiederholt diesen Schritt an den beiden kurzen Seiten. Sobald das Grundgerüst steht, könnt ihr die übrigen Leisten montieren.

  5. Anschließend schraubt ihr von innen Leistenreste gegen die Paletten, sodass eine ebene Auflagefläche für die Randabdeckung entsteht.

  6. Um die Randbretter später richtig fixieren zu können, haben wir die Lücken über den Palettenblöcken mit Holzresten aufgefüllt und anschließend die von unten bereits gestrichenen Bretter der Abdeckung auf den Pool gelegt, um diese richtig auszurichten. Die einzelnen Bretter haben wir mit solchen kleinen Verbindungsstücken verbunden.

  7. Im letzten Schritt haben wir den Pool dann zunächst abgeschliffen, um die Oberfläche zu glätten und Splitter zu entfernen, und anschließend 2 x mit einem speziellen Schutzlack gestrichen:

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

2 comments on “Anleitung: So einfach baut ihr euch eine günstige Poolumrandung aus Paletten”

Schreibe einen Kommentar zu Jörg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung