*Werbung

Aoste Disney Mini-Würstchen für unterwegs

Heute möchte ich euch hier auf dem Blog die neuen Aoste Disney Mini-Würstchen für unterwegs vorstellen. Neben ein paar allgemeinen Infos zu den Würstchen und zum Hersteller Aoste (bzw. Campofrio) werde ich euch verraten, wie die Würstchen bei meinem 3-jährigen Neffen und meiner  1-jährigen Nichte ankamen, die gerade aus Australien zu Besuch sind.

 

 

 

Allgemeine Infos zu den Aoste Disney Mini-Würstchen

Die Disney Mini-Würstchen werden in Deutschland von der Campofrio Food Group Deutschland GmbH vertrieben und gehören zum Sortiment von Aoste. Es gibt die Mini-Würstchen in 2 Sorten: Einmal als Mini-Fleischwurst in einer roten Verpackung mit den Motiven von Cars und einmal als die Mini-Fleischwurst aus Hähnchenfleisch in einer gelben Verpackung mit den Motiven von Micky Maus.

 

Die Würstchen sind:

  • fettreduziert
  • reich an Proteinen
  • ohne Farbstoffe und
  • ohne den Zusatz von Geschmacksverstärkern!

In jedem 150-Gramm-Netz befinden sich 5 Würstchen. Der UVP beträgt 1,99 €

 

 

 

Unser Testbericht

Da es sich bei den Würstchen um einen Pausen-Snack handelt, haben wir sie während eines Familienausflugs in einen Freizeitpark getestet.

 

 

Nach ca. 3 Stunden im Park (und gefühlt ca. 100 Karussell-Fahrten) war es Zeit für einen Snack.

 

 

Der erste Eindruck

Mein Neffe ist ein großer Cars-Fan und erkannte das bunte Cars Motiv auf der roten Packung natürlich sofort. Seine kleine Schwester ließ sich von der Begeisterung anstecken…

 

 

…beim Öffnen der Verpackung brauchte sie dann aber Unterstützung:

 

aoste_disney_mini_wuerstchen
Cousinen 🙂

 

 

Cars vs. Mickey Maus – welche Sorte schmeckt besser?

Die Frage, welche Sorte nun besser schmeckt, konnten wir nicht eindeutig beantworten: Mein Neffe war besonders von der Fleischwurst aus Schweinefleisch begeistert (O-Ton: „This is yummy“), was natürlich auch mit den Cars Motiven zusammenhängen könnte. Meiner Schwägerin schmeckte die Mickey Maus Wurst aus Hühnchenfleisch besser, bei meinen (fast) Teenie Kindern lagen wiederum die Cars Würstchen vorne. Meine kleine 1-jährige Nichte machte keinen Unterschied zwischen den Würstchen – ihr schmeckten offensichtlich beide Sorten gleich gut.

 

 

 

 

Disney Mini-Würstchen als Snack für den Kindergarten oder die Schule

Aufgrund der beliebten Motive und der snack-gerechten Verpackung eigenen sich die Würstchen natürlich perfekt als kleiner Snack für den Kindergarten oder die (Grund-) Schule.

 

 

 

Unser Fazit:

Ich finde es gut, dass die Aoste Disney Mini-Würstchen fettreduziert sind und dass bei der Zubereitung auf Farb- und Geschmacksstoffe verzichtet wird. Außerdem finde ich es besonders für kleine Kinder praktisch, dass die Würstchen im Vergleich zu Bockwürstchen keine Haut haben, an der sie sich verschlucken könnten. Nur das Öffnen der Verpackung könnte noch optimiert werden, damit dies auch Kindergartenkindern ohne Hilfe gelingt.

So, das war mein Testbericht zu den neuen Aoste Miniwürstchen. Habt ihr sie schon probiert? Und falls ja: Haben sie euch geschmeckt? Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

 

Viele Grüße,

 

 

 

PS: Schaut doch auch mal bei meinen Kolleginnen Nina vom Blog frau-mutter.com oder Leonie vom Blog minimenschlein.de vorbei, sie haben die Würstchen nämlich ebenfalls getestet!

 

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

2 comments on “Kennt ihr schon die Aoste Disney Mini-Würstchen für unterwegs?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.