Autostadt_wolfsburg_sommer

*enthält Werbung

 

10 Gründe, die für einen Familienausflug in die Autostadt Wolfsburg sprechen

 

Im Dezember waren wir zum ersten Mal in der Autostadt Wolfsburg. Der Besuch hat uns so gut gefallen (-> hier geht es zu meinem ausführlichen Bericht), dass wir uns sehr über die erneute Einladung im August freuten. Dieses Mal hatten wir unseren Ausflug etwas langfristiger geplant (was sehr zu empfehlen ist!) und konnten so auch endlich die Turmfahrt und den Geländeparcours von unserer Bucket List streichen. Falls ihr also ebenfalls einen Besuch der Autostadt plant, würde ich euch unbedingt raten, frühzeitig Tickets für diese beiden Aktivitäten zu buchen. Es lohnt sich in jedem Fall!  Nun geht es aber los mit einem kurzen Überblick über die Autostadt:

 

eingang_autostadt
Die Piazza – hier befindet sich auch der WelcomeDesk

 

Das gesamte Gelände ist sehr modern und absolut familienfreundlich gestaltet. Das fängt im Konzernforum an und setzt sich im Außenbereich fort, wo sich die Marken des VW Konzerns mit Hilfe modernster Technik in den sogenannten Marken-Pavillons präsentieren.

 

Atmosphaere_autostadt_vw

 

Überall gibt es Platz zum Spielen und Toben. Im Sommer gibt es neben diversen Hüpfkissen unter anderem einen Sandspielplatz mit Blick auf das Hafenbecken…

 

strand_autostadt wolfsburg

 

…sowie diverse kleine „Abenteuer-Stationen“ wie diese Slacklines:

 

 

 

Falls ihr euch nun immer noch fragt, was ihr mit eurer Familie in der Autostadt unternehmen könnt, habe ich hier mal 10 Highlights zusammengestellt. Ihr könnt zum Beispiel:

 

1. Mit dem Aufzug auf den Neuwagen Turm fahren!

Die Neuwagentürme sind das Wahrzeichen der Autostadt. In jedem der beiden Türme werden 400 Neuwagen mit modernster Technik zwischengelagert. Die Fahrt auf die Spitze des Turms ist nicht nur für Kinder ein echtes Erlebnis. Oben angekommen hat man einen tollen Blick über das gesamte Gelände und erfährt viel Wissenswertes über das VW Werk, die Autostadt und die Entwicklung der Stadt Wolfsburg. Preise: Erwachsene: 8 Euro | Ermäßigt: 6 Euro | Kinder bis 5 Jahren: frei | Kinder ab 6 Jahren: 4 Euro; jeweils zusätzlich zum gültigen Tagesticket oder der Jahreskarte

 

Aufzug_neuwagenturm_autostadt
So sieht der Aufzug im Neuwagenturm aus
Neuwagen Türme Wolfsburg VW
Hier ist Platz für bis zu 400 Neuwagen

 

 

2.  Mit dem Touareg (oder Amarok) durch den Geländeparcour fahren!

Die Fahrt durch den Geländeparcours war mein persönliches Highlight. Vielleicht auch (oder gerade weil) ich dabei zwischendurch fast an meine Grenzen gekommen wäre. Es gehört nämlich schon etwas Überwindung dazu, mit einem wirklich großen Auto wie dem Touareg über eine Wippe, über Baumstämme, durch einen Wassergraben oder auf einen Hügel mit 60-prozentiger Steigung zu fahren. Glücklicherweise wird man auf der Fahrt von einem VW-Mitarbeiter begleitet. Die Kinder, die auf dem Rücksitz Platz nehmen durften, fanden die Tour auch richtig cool und haben sich herrlich über ihre phasenweise recht verkrampfte Mama amüsiert. Kosten: Einzelfahrt (ca. 45 Minuten): 35 Euro Tipp: Wer nicht selbst fahren möchte, kann auch an einer 20-minütigen Fahrt durch den Parcours teilnehmen. Die Kosten betragen 18 Euro pro Fahrzeug. Ich würde das absolut empfehlen!

 

 

 

3.  Eine Vollbremsung beim Fahrsicherheitstraining machen!

Ich habe während des Sicherheitstrainings die 1. Vollbremsung meines Lebens gemacht. Das war schon ziemlich beeindruckend und hat mir dabei geholfen, ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie ich in einer möglichen Extremsituation reagieren kann. Auch für meinen Sohn, der mich während des Trainings mit einem Walkie Talkie auf dem Beifahrersitz begleiten durfte, war es ein Erlebnis, von dem er auch heute noch regelmäßig erzählt. Gerade für Fahranfänger ist ein solches Training in meinen Augen fast ein „Muss“. Preis: 28 Euro pro Person (Einzeltraining)

.

 

 

4. Die berühmte VW Currywurst essen!

Ein echtes Highlight, das zu jedem Autostadt-Besuch dazu gehört ist die berühmte VW Currywurst. Von ihr wurden laut Wikipedia im Jahr 2015 7,2 Millionen Stück verkauft – und somit mehr als Fahrzeugeinheiten der VW Kernmarke (5,82 Millionen Fahrzeuge). Es gibt sie z.B. im SB-Restaurant Tachometer neben den Neuwagentürmen. Preis: 6,50 €

 vw_currywurst

 

 

5. Mit dem Solarboot über das Hafenbecken fahren (bzw. im Winter: Eislaufen)

Ein weiteres Highlight ist die kostenlose (!) Fahrt mit einem der gemütlichen Solarboote. Im Anschluss an die Fahrt kann man sich z.B. in einem der zahlreichen Liegestühle sonnen oder einen Cocktail in der coolen Lounge trinken.

 

Solarboot Autostadt

 

Hier schaut man vom Wasser aus auf den Pool des Ritz Carlton Hotels, welches sich auf dem Gelände der Autostadt befindet:

 

 

 

Im Winter stehen alternativ eine Eislaufbahn und ein Rodelhügel zur Verfügung. Mehr Info´s findet ihr in meinem Beitrag hier.

 

 

6. Selfies in den coolsten & schnellsten Autos der Pavillons machen

Ein weiteres Highlight der Autostadt sind die Markenpavillons. Hier präsentieren sich die Marken des VW Konzerns mit Hilfe von modernster Technik. Kinder können hier unter anderem ihre Traumautos auf den zur Verfügung gestellten iPads aussuchen, einen Tag in Barcelona auf einer Leinwand erleben oder in richtig coolen Autos Probesitzen. Selfie inklusive! 😉

 

Porsche_Pavillon

 

7. Eine Panoramatour über den Mittellandkanal machen!

Die 1-stündige Fahrt über den Mittellandkanal eignet sich perfekt dazu, um sich bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen mal eine kleine Pause zu gönnen. Preise: Erwachsene: 6 Euro | Kinder/Jugendliche (6–17 Jahre), Schüler: 4 Euro | Gruppen: 5 Euro pro Person; mit einer gültigen Tages- oder Jahreskarte ist die Maritime PanoramaTour kostenfrei.

 

Der Mittellandkanal (das Bild ist bei unserem Besuch im Dezember entstanden)

 

 

8. Eigene Pizza backen!

Die Pizzeria Amano ist perfekt auf Familien eingestellt. Das absolute Highlight: Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren dürfen hier ihre eigene Pizza backen. Das war natürlich genau das richtige für meine beiden! Preis: 3,50 € (kleine Pizza) bzw. 5,50 € (große Pizza). Ebenfalls praktisch: Das Amano liegt direkt neben dem MobiVersum. Ältere Kinder können also nach dem Essen gleich weiter spielen.

 

pizza_backen_kinder_autostadt_wolfsburg

 

9. Die Geschichte des Automobils entdecken!

Im Automuseum Zeithaus kann man gemeinsam mit den Kindern durch die Automobilgeschichte reisen. Hier sind markenübergreifend über 260 Fahrzeuge ausgestellt. Ich würde die Buchung einer Familienführung empfehlen!

 

Kinder Fuehrung Autostadt Wolfsburg

 

 

 

10. Spielen, toben, klettern, basteln!

 

Das Außengelände eignet sich, wie oben erwähnt, perfekt zum Spielen. Es gibt in der Autostadt aber auch eine Reihe an Indoor-Aktivitäten: Von der Mini-Fahrschule über eine Bewegungslandschaft zum Klettern und Rutschen,

 

 

Fahrschule_Autostadt

 

vom Kinderverkehrsübungsplatz bis zum Workshop Bereich: 

 

Workshop_Autostadt

 

 

Zusatzpunkt: Im Pool des Ritz Carlton schwimmen

So, das waren 10 Punkte – nun ist es Zeit für einen Zusatzpunkt. Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich mir nämlich zumindest 1 x eine Nacht im 5 ***** Hotel Ritz Carlton gönnen. Die Preise sind natürlich nicht wirklich familienfreundlich (das Doppelzimmer kostet im Angebot ca. 285 € pro Nacht, Normalpreis: 480 €). Für eine Familie mit 2 Kindern werden je nach Alter 2 Doppelzimmer benötigt, das Frühstück kostet zusätzlich  29 € pro Person. Im Vergleich zu anderen hochpreisigen Hotels, bekommt man hier aber tatsächlich etwas für sein Geld geboten. Das Hotel liegt direkt auf dem Gelände der Autostadt und ist für mich definitiv eines der besten Hotels Deutschlands. Die Mitarbeiter sind wahnsinnig nett, zuvorkommend und kinderlieb. Die Zimmer sind groß, die Betten super bequem und die Wände sind extrem dick (man hört tatsächlich kein Geräusch aus dem Nebenzimmer). Bademäntel & Badeschlappen sind sowohl für die Eltern als auch für die Kinder vorhanden. Das absolute Highlight ist aber natürlich der 40 Meter lange „schwimmende Pool“. Umgeben von drei Bauminseln liegt er mit einer Wassertemperatur von 29 Grad direkt im Hafenbecken. Wir waren so begeistert, dass wir sowohl abends als auch morgens vor dem Frühstück ein paar Bahnen geschwommen sind.

 

 

Falls euch das Ritz zu teuer ist: In der 1,8 km entfernten  Pension WOB  zahlt ihr nur 88 € für 2 Erw. + 2 Kinder pro Übernachtung. Preis-/Leistungsmäßig ist das
Inside by Meliá Wolfsburg für ca. 220 € pro Familien (2 Kinder, 10 und 13 Jahr) zu empfehlen, das zu Fuß nur knapp 10 Minuten von der Autostadt entfernt auf der gegenüberliegenden Seite des Mittelland-Kanals liegt.

Ein letzter Tipp: Am Familiensonntag könnt ihr mit eurer Familie das spezielle Angebot einer Familienführung wahrnehmen. In dieser 45 minütige Führung werden die Attraktionen für Kinder noch einmal zusammengefasst. Kosten: 5 € + Eintritt in die Autowelt.

 

Autostadt Kinder

 

So, ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen. Wenn ihr nun neugierig geworden seid: Schaut doch einfach mal auf der Website der Autostadt vorbei und plant euren Aufenthalt frühzeitig, damit auch wirklich alle Attraktionen verfügbar sind. Die 10 Punkte gibt es hier auch nochmal als Liste zum Ausdrucken und mitnehmen:

10_dinge_autostadt_download

 

Liebe Grüße,

 

*Zur Transparenz: Ich wurde im Rahmen von der Autostadt dazu eingeladen, das Angebot im Rahmen einer PR-Reise zu testen und darüber zu berichten. Der Beitrag entspricht meiner persönlichen Meinung und wurde von mir persönlich geschrieben.

 




Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

3 comments on “10 Gründe, die für einen Familienausflug in die Autostadt Wolfsburg sprechen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.