activity_board_diy_beschäftigungsboard

*enthält Werbung

Anleitung für ein DIY Beschäftigungsboard aka Activity Board / Busy Board 

Heute zeige ich euch, wie ihr ein altes Ikea Regal (Trofast) innerhalb einer Stunde in ein cooles Beschäftigungsboard verwandeln könnt. Mit einem solchen Activity Board (auch Busy Board genannt) können Kinder sich nicht nur stundenlang beschäftigen – sie verbessern gleichzeitig auch ihre Motorik – und haben jede Menge Spaß! 🙂

 

 

busy_board_ikea_hack

 




Das braucht ihr für das Beschäftigungsboard / Activity Board

 

  • Eine Fläche, auf der ihr die einzelnen Elemente montieren könnt (z.B. die Seite eines Trofast- oder Kallax Regals)
  • Diverse Elemente zum Spielen: Lichtschalter, Rollen, Verschlüsse, Taschenrechner, Schlösser, Kleiderhaken, Holz-Ringe, XXL Bügelperlen, Akku-Lichter etc.
  • Schrauben, Tacker, Klettband und Heißkleber zum Befestigen (ich habe meine Twercs-Koffer verwendet)
  • Einen elektrischen Bohrschrauber

Kosten: Da ich unser altes Trofast Regal verwendet habe und bei der Auswahl der Elemente auf günstige Preise geachtet habe (bzw. Dinge verwendet habe, die wir ohnehin zu Hause hatten), habe ich insgesamt nur ca. 15 € ausgegeben!

 

Die Gestaltung des Beschäftigungsboards

 

Bei der Gestaltung könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen! Um Geld zu sparen (-> hier gibt es meine besten Spartipps), habe ich zunächst im Keller nach geeigneten Gegenständen gesucht. Dann habe ich in  Schnäppchenläden bzw. 1 € Läden gestöbert und nach Inspirationen gesucht. Was dann noch fehlte, habe ich im Baumarkt gekauft. So sah meine Ausbeute aus:

 

 

zubehoer_activity_board_anleitung
Die Steckdosen Idee hatte ich im Internet gesehen – ich habe sie dann aber doch weggelassen, weil mir diese Idee zu gefährlich vorkam!

 

 

So baut ihr das Activity Board

Zunächst solltet ihr euch einen groben Plan machen. Hierfür könnt ihr die einzelnen Teile z.B. vorsichtig mit einem Bleistift umkreisen oder mit Klebepads an die gewünschte Stelle kleben. Wenn ihr mit der Aufteilung zufrieden seid, werden die einzelnen Elemente mit Schrauben am Board befestigt. Dabei solltet ihr unbedingt darauf achten, dass die Schrauben fest sitzen und sich nicht von den Kindern lösen lassen!

 

 

beschäftigunsboard_anleitung

 

Hier seht ihr, wie ich die einzelnen Elemente befestigt habe:

 

activity-board-tutorial

 

 

Mein Neffe konnte es jedenfalls gar nicht abwarten, das neue Beschäftigungsboard / Activity-Board auszuprobieren:

 

beschaeftigungsboard_ikea_hack_diy

 

Und auch meine Nichte hatte großen Spaß beim Öffnen und schließen der einzelnen Elemente:

 

Lernboard_diy_anleitung

 


Wichtig: Die Gegenstände, die ich für das Board verwendet habe, habe ich im Baumarkt bzw. im Schnäppchen Laden (Action) gekauft. Sie sind nicht „kindersicher“ und sollten daher nur unter Beaufsichtigung verwendet werden

 

 

So, nun hoffe ich, dass euch dieser Beitrag gefallen hat. Falls ihr noch andere Ideen habt oder selbst schonmal ein Beschäftigungsboard bzw. Lern-Board gebaut habt, schreibt mir gerne oder verlinkt eure Beiträge in den Kommentaren.

 

Viele Grüße,

 

PS: Ich habe dieses Projekt zusammen mit meiner Schwägerin umgesetzt. Ihren Instagram Account findet ihr hier. Weitere kreative Projekte für Kinder folgen in Kürze hier auf dem Blog!

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.