DIY-Idee: Smartes Vogelhaus bzw. Vogel-Futterhaus aus einem Milchkarton basteln

 

Gestern wurde mir auf Instagram eine Werbung für ein smartes Vogelhaus bzw. Vogel-Futterhaus angezeigt, das über eine WLAN-Kamera verfügte. Die Idee fand ich toll, der Preis war mir allerdings zu hoch – also habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, um ein solches Haus aus Dingen zu bauen, die wir sowieso zu Hause haben. Mit dem Ergebnis bin ich inzwischen so zufrieden, dass ich mein Projekt nun hier auf dem Blog mit euch teilen möchte.

 

vogelhaus_kamera_wlan_tetrapack

 

 

Das braucht ihr, um ein Vogelhaus aus einem Milch – Tetrapack zu basteln:

 

 

 

zubehoer_vogelhaus_basteln_kamera

 

 

Außerdem könnt ihr eine wetterfeste Wlan Kamera verwenden, um ein smartes Futterhaus zu basteln, dass euch benachrichtigt, sobald ein Vogel vorbeischaut. Ich habe diese Kamera hier Amazon Affiliate Linkverwendet. Sie passt perfekt:

 

 

Die Kamera wird per Batterie betrieben und zeigt Bilder bzw. Videos in Echtzeit auf dem Smartphone oder z.B. dem Echo Show Amazon Affiliate Link an.

 

 

 

Über die Blink Home Monitor App ist eine Zwei-Wege Kommunikation möglich – ihr könnt also sowohl hören, was gesagt wird, als auch sprechen. Wir nutzen diese Kamera aktuell eigentlich als Gegensprechanlage an der Haustür – somit musste ich für dieses Projekt kein Geld ausgeben.

Die Batterie hält, je nach Nutzung, bis zu 2 Jahre.  Für die Nutzung der lokalen Videospeicherung fallen keine monatlichen Gebühren an. Mit einem Blink-Abo (kostenpflichtig ab dem 01.04.21) können Bilder zudem in der Cloud gespeichert werden. Zum Betrieb der Kamera wird zusätzlich ein Blink2 Modul benötigt.

 

 

Anleitung: So bastelt ihr das Vogel-Futterhaus

Befüllt den leeren Milchkarton mit Wasser, damit der stabil steht, und lackiert ihn am besten draußen in der Farbe eurer Wahl.

 

futterhaus_voegel_beobachten_anleitung

 

Nachdem der Lack getrocknet ist (bei mir hat das ca. 30 Min. gedauert), schüttet ihr das Wasser weg und schneidet dann ein Kästchen aus dem Milchkarton. Falls ihr eine Kamera für euer Futterhaus verwenden möchtet, könnt ihr diese als Schablone verwenden.

 

blink_kamera_amazon_erfahrungsbericht

 

Ich habe beim Erstellen der Anleitung erst den Kasten aus dem Karton geschnitten und dann lackiert – beim nächsten Mal würde ich es anders machen. Deshalb passen die Bilder in diesem Schritt nicht 100 %ig  zur Anleitung.

 

anleitung_tetrapack_vogelhaus_einfach
Achtet beim Ausschneiden darauf, unter dem Kästchen etwas Platz für die Sitzstange zu lassen.

 

 

Nehmt nun den kleinen Schraubenzieher und bohrt auf der Vorder- und Hinterseite 2 Löcher mittig unterhalb der Öffnung.

 

vogelhaus_selber_bauen_wlan_kamera

 

Steckt den Ast durch diese Löcher, sodass eine Sitzstange entsteht. Falls nötig, könnt ihr den Ast mit der Heißklebepistole fixieren. Ich habe auf diesen Schritt verzichtet.

 

futterhaus_geschenkidee_weihnachten

 

 

Kurzer Kamera-Check: Passt alles!

 

Vogelhaus_ornithologen_wlan_kamera

 

 

Verziert das Haus nun nach Belieben mit den Acrylstiften und beklebt z.B. das Dach mit kleinen Ästchen oder bunt bemalten Eisstielen.

 

cooles_vogelhaus_selber_bauen

 

 

 

Befestigt zum Schluss eine kleine Kordel am Haus, damit ihr es aufhängen könnt…

 

 

anleitung_vogelhaus

 

…und gebt etwas Vogelfutter hinein.

 

vogelfutter_milchkarton

 

 

Nun könnt ihr die Kamera noch so einstellen, dass sie sich automatisch einschaltet bzw. euch mit einer Nachricht informiert, sobald eine Bewegung erkannt wird…

 

 

skandinavisches_vogelhaus_blog_anleitung

 

… und schon steht der Vogelbeobachtung im Garten nichts mehr im Wege:  „Alexa, zeig´uns das Vogelhaus“

 

vogel_futterhaus_bastelidee_kinder

Tipp: Inzwischen habe ich festgestellt, dass es sehr sinnvoll ist, dass Vogelhaus gut zu befestigen, damit der Bewegungsmelder nicht ständig durch das Drehen des Hauses ausgelöst wird.

Hier habe ich das Ergebnis in einem kurzen Video festgehalten. Ich bin total begeistert – ihr auch?

 

 

 

Nun freue ich mich wie immer auf euer Feedback – und über Fotos von euren Smarten Vogelhäusern. Gerne auch inkl. Tipps zu günstigen Kamera-Alternativen. Diese würde ich dann hier verlinken.

 

Liebe Grüße,

 

 

PS: Die Sprühfarbe und die Acrylstifte könnt ihr übrigens auch perfekt nutzen, um Steine zu bemalen. Wie das genau funktioniert, habe ich -> hier auf dem Blog erklärt.

 

Hier findet ihr wie immer die passende Vorlage für eure Pinterest Pinnwand:

 

 

5 von 1 Bewertung
Drucken

Smartes DIY-Vogelhaus mit Kamera

Zutaten

  • 1 Milch Tetrapack
  • Lackspray
  • Acrylstifte
  • einen kleinen Ast
  • einen spitzen Schraubenzieher
  • Vogelfutter
  • Kordel

Anleitungen

  1. Befüllt den leeren Milchkarton mit Wasser, damit der stabil steht, und lackiert ihn am besten draußen in der Farbe eurer Wahl.

  2. Nachdem der Lack getrocknet ist, schneidet ihr ein Kästchen aus dem Milchkarton, das der Größe der Kamera entsprechen sollte. Achtet beim Ausschneiden darauf, dass ihr etwas Platz für die Sitzstange unterhalb des Kästchens lasst.

  3. Nehmt nun den kleinen Schraubenzieher und bohrt auf der Vorder- und Hinterseite 2 Löcher mittig unterhalb der Öffnung.
  4. Steckt den kleinen Ast durch diese Löcher, sodass eine Sitzstange entsteht. Falls nötig, könnt ihr den Ast mit der Heißklebepistole fixieren.

  5. Verziert das Haus nach Belieben mit den Acrylstiften und beklebt z.B. das Dach mit kleinen Ästchen oder bunt bemalten Eisstielen.

  6. Befestigt zum Schluss eine kleine Kordel am Haus und gebt etwas Vogelfutter hinein - fertig ist euer Vogel-Futterhaus.

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung