Erfahrungsbericht: Grillen mit der Grillmatte!

 

Die Vorgeschichte:

Ich liebe es zu grillen und seit wir unseren Gasgrill besitzen (also ca. seit 5 Jahren), grille ich auch schon mal spontan, wenn die Kinder aus der Schule kommen. Das Einzige, was mich bisher am Grillen (speziell am Gasgrill) genervt hat, war das Reinigen des Grillrostes.

Eigentlich reicht es ja bei einem Gasgrill, wenn man diesen nach der Benutzung noch einmal stark erhitzt und dann mit der Edelstahl-Bürste abschrubbt. Das habe ich auch immer so gemacht. Trotzdem war das Ergebnis nie so wirklich zufriedenstellend, denn das Fett und die Marinade tropfen ja während des Grillens durch den Rost und gelangen so in den Innenraum des Grills.




 

Die Grillmatte

Nun habe ich letzte Woche zufällig diese ->  Grillmatte Amazon Affiliate Link entdeckt, die laut der Beschreibung des Herstellers:

 

  • den Grill sauber hält
  • verhindert, das Fett in die Glut bzw. auf die kleinen Flämmchen des Gasgrills tropft (wodurch sonst gesundheitsschädliches Acrylamid entsteht).
  • das Fleisch schonend gart, wodurch dieses zarter bleibt
  • sich auch für Gemüse, Scampi, Grillkäse, Spiegeleier  etc. eignet, die sonst durch das Rost fallen könnten
  • und die sogar in die Spülmaschine darf!

 

 

Nachdem die Erfahrungsberichte im Internet extrem positiv klangen, musste ich die Matte natürlich gleich bestellen und testen.

 

Meine Erfahrung:

Ich habe inzwischen sowohl Fleisch als auch Gemüse und Spiegeleier auf der Matte gebraten. Das Ergebnis war wirklich toll! Das Fleisch war sogar zarter, als wenn man es direkt auf dem Rost grillt – vermutlich weil es im eigenen Saft brät (siehe Foto) und so nicht so schnell austrocknet. Nur für Fleisch, das von außen richtig schön knusprig werden sollen (wie z.B. Rindersteaks), würde ich die Grillmatte nicht empfehlen.

 

 

Nun habe ich euch noch schnell ein paar Antworten auf die wichtigsten Fragen rausgesucht:

 

Für welche Grillarten sind die Matten geeignet?

Die Matten sind sowohl für die Verwendung auf einem Kohle-, also auch auf einem Elektro– oder Gasgrill geeignet.

 

Woraus bestehen die Grill-Matten?

Die Matten bestehen aus mit Teflon beschichtetem Glasfasergewebe und erfüllen sowohl die in Deutschland und der EU geltenden Verordnungen zum LFGB, als auch die strengen amerikanischen Anforderungen der Food and Drug Administration (FDA). Die Matten sind 100 % lebensmittelecht.

 

Ist Teflon nicht gesundheitsschädlich?

Laut dem Bundesamt für Risikobewertung (<-Hinweis zum Artikel: Teflon = Handelsname für PTFE) können bei Teflon Pfannen ab einer Temperatur von 360 °C für den Menschen giftige Stoffe freigesetzt werden. Diese Temperatur wird in einem normalen Grill nicht erreicht. Bei einem leistungsstarken Grill und geschlossenem Deckel sind solche Werte allerdings möglich. Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass die Matte nicht in den direkten Kontakt mit Feuer kommt. Es muss also immer ein Grillrost oder ähnliches verwendet werden. Außerdem würde ich darauf achten, die Grillmatte erst nach dem Aufheizen auf den Grill zu legen, sodass sie keiner direkten Flamme ausgesetzt wird

 

Wie reinigt man eine hitzebeständige Grillmatte?

Die Grill-Matte kann nach dem Gebrauch ganz einfach mit etwas Spülmittel abgewaschen werden. Alternativ kann man sie in die Spülmaschine stecken! Es sollten keine scharfen Metallgegenstände verwendet werden, da die Oberfläche sonst zerkratzen könnten.

 

Wie groß sind die Matten:

Die Matten sind ca. 50 x 40 cm groß und 3 mm stark. Sie können mit einer Schere ganz einfach auf das Wunschmaß zugeschnitten werden.

 

Wer braucht eine hitzebeständige Matte?

Ich würde sagen:

  • alle, die den Grill nicht ständig schrubben möchten
  • Vegetarier, die nicht möchten, dass das Gemüse etc. durch´s Rost fällt
  • Kalorienzähler (druch die Antihaft-Beschichtung braucht man kein Fett)
  • Camper

 

Wer braucht diese Grillmatte nicht?

Echte Grillprofis, die eine perfekte Kruste und optimale Röstaromen wünschen.

 

Was kostet eine Matte?

Aktuell kostet ein 3er Set der großen Matten 15,90 € – das sind knapp 5  € pro Matte! Falls euch eine kleinere Matte ausreicht, könnt ihr auch dieses 6er Set Amazon Affiliate Link zum Preis von 12,99 € (=ca. 2 € pro Stück) bestellen.

 

Mein Fazit:

Ich bin total begeistert von unserer neuen Grillmatte und kann sie absolut empfehlen.  Hier gelangt ihr direkt zum Amazon Affilate Link -> GRILLMATTE . Habt ihr die Grillmatten auch bereits getestet? Dann bin ich auf eure Kommentare gespannt!

 

Liebe Grüße,

 


Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

14 comments on “Es funktioniert wirklich: Mit dieser Grillmatte bleibt der Grill sauber!”

    • Kommt drauf an was man macht!
      Nachdem ich auf dem Smartphone immer wieder mit Werbung bombardiert wurde, bin ich eben doch neugierig geworden. Mir ist dann aufgefallen dass ich eine „Dauerbackfolie“ hatte. Ist ja das gleiche. Teflonbeschichtet, 260° beständig…

      Nach diversen Versuchen kann ich sagen:
      Fleisch, das Röstaromen oder Branding haben soll: No go.
      Bratwurst: Dito
      Fleisch, das stark mariniert ist (z. B. Hähnchenbrust in schönem Rub oder Marinade aus der Weberbibel): Super. Das Fleisch gart im eigenen Saft und wird dadurch auch supersaftig. Da es etwas länger dauert als beim „normalen“ Grillen ist auch die Gefahr des Austrocknens niedriger. Wichtiges Utensil: Thermometer !
      Fisch: Sehr gut. Verträgt ja üblicherweise sowieso keine hohen Temperaturen. Und gerade bei sehr zartem Fleisch klebt und zerfällt nichts. Tip: Mal so grillen (Glasur…) wie auf der Holzplanke. OK, das Räucheraroma fehlt dann natürlich, kann man aber zur Not mit einer Räucherbox nachhelfen.
      Gemüse: Geil. Plötzlich sind Dinge möglich, die vorher undenkbar waren: Gemüse (Zwiebeln, Paprika, Zucchini, Pilze ….)klein schneiden, marinieren (Öl, etwas Sojasauce und dann Kräuter, Gewürze, Zeug was einem schmeckt). Nichts fällt durch den Rost und alles schmurgelt im eigenen Saft. Bei wenig Marinade und etwas längerer Dauer bekommt es sogar etwas Röstaromen.
      Stark mariniertes/glasiertes Fleisch: Super. Mit Röstaromen ist da ja sowieso nicht so viel los (halten die Marinaden/Glasuren oft nicht aus) aber dafür tropft auch nicht die halbe Marinade durch die Gitterstäbe. Einen guten Teil der Marinade kann man leider dann nicht als Soße nutzen, da sie mit der Zeit auch verkohlt (ich grille mit Matte auf einem Weber Q in kleinster Einstellung, aber selbst das ist schon zuviel)
      „Exotisches“ Zeug wie Eier: Geht plötzlich. Wer hat schon mal Spiegeleier gegrillt (ohne Pfanne). Vielleicht nicht sinnvoll, aber witzig.

      Fazit: Nicht das Allheilmittel und nicht für alles geeignet. Aber es ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. In meinen Augen nicht mehr und nicht weniger als eine günstige Ergänzung für alle Gasgrills.

  1. 360 Grad werden nicht erreicht? Das stimmt aber nicht!
    Sie haben wohl kein Temperatursensor an Ihrem Grill!
    Wenn ich den Deckel schließe, erreiche ich diese sehr wohl. Ich halte daher Ihre Aussage für gefährlich sowie irreführend für Menschen die keine Ahnung haben.

  2. Hey, klasse Artikel. Ich hatte Probleme mit den dünnen 0,2mm Matten, da diese entweder durchgebrannt oder gerissen sind. Beim zweiten Versuch habe ich doppelt so dicke Matten bestellt und bin seit Monaten begeistert. Grill und Ofen werden damit ausgestattet! 😀
    Danke für deine Hilfe!

    • @becki83: du sagst es!! 0,2mm und 0,3mm sind für mich Schrott. Die 0,4mm von Mavanto auf Amazon habe ich mir bestellt. Klasse für Grill und auch Ofen. Super!!!!!!!!

  3. Hallo Patricia,
    Ich hatte die Matten über Facebook in der Werbung gesehen und war skeptisch. Nachdem ich die Matten dennoch bestellt hatre, gibt es kein Grillen mehr ohne. Kein trockenes Fleisch mehr, saftig und lecker! 100% Empfehlung! LG aus dem Sauerland
    Claus aus M.

  4. Ich lerne immer wieder dazu, Dankeschön Patricia. Da ich auch gern mal grille, aber den Dreck nicht mehr mag, habe ich mir nun auch einen Gasgrill zugelegt. Auf der suche im Netz, diesen sauber zu halten bin ich bei deiner Grillmatte ´gelandet, welche sofort bestellt wird und ausprobiert.

    Vielen Dank und beste Grüße sagt Claudia

  5. Super, danke für den Tipp – war so begeistert, dass ich gleich ne eigene Übersicht dazu gemacht hab, die noch weiter wachsen wird. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.