komoot_wandern_umgebung

 

 

Die direkte Umgebung neu entdecken: Unsere Erfahrungen mit der Komoot App!

 

Heute möchte ich euch von einer App berichten, die ich bereits vor einigen Jahren entdeckt, aber erst mit dem ersten Lockdown 2020 wirklich zu schätzen gelernt habe. Die App Komoot. Diese könnt ihr nämlich nicht nur im Urlaub nutzen…

 

pragser_wildsee_
Runde um den Pragser Wildsee 2020

 

 

… sondern auch, um ganz spontan und unkompliziert die tollsten Wanderwege und spektakulärsten Routen für Radtouren in eurer direkten Umgebung zu entdecken, ohne dabei die Orientierung zu verlieren. Wie das genau funktioniert, zeige ich euch nun. Außerdem findet ihr in diesem Beitrag die Antworten auf folgende Fragen:

 

 

  • Wie plane ich meine erste Wanderung bzw. Radtour mit der Komoot-App?
  • Was kostet die Komoot App?
  • Lohnt sich der Kauf der Vollversion der Komoot App?

 

Rotthaeuser_bachtal_wandern
Ein Bild vom Wochendene:Wandern im Rotthäuser Bachtal in  Düsseldorf

 

Wie plane ich meine erste Wanderung bzw. Radtour mit der Komoot – App?

 

Jetzt zeige ich euch erstmal, wie ihr eure erste Wanderung bzw. Fahrradtour planen könnt. Installiert hierfür zunächst die Komoot App Affiliate Link auf eurem Smartphone und erstellt einen Komoot – Account, indem ihr euch mit eurer MailadressePasswort registriert. Nun könnt ihr auch schon loslegen.

 

 

 

komoot_app_appstore
Screenshot Appstore

 

 

 

 

Zum Finden einer geeigneten Strecke geht ihr wie folgt vor: Wählt zunächst oben die passende Sportart, indem ihr auf das entsprechende Symbol tippt, also: Radfahren, Wandern, Rennrad fahren, Mountainbiken oder Laufen.

 

 

komoot_sportart

 

 

Nun könnt ihr entweder nach Touren (1) suchen, die einem bestimmten Schwierigkeitsgrad und einer zuvor festgelegten Dauer entsprechen …

 

komoot_tour_suchen

 

 

…oder euch nach Highlights (2) in eurer Region umschauen, die sich wiederum mit geeigneten Touren verbinden lassen:

 

 

komoot_highlight

 

 

 

 

Ein konkretes Beispiel: Wählt oben WANDERN als Sportart und dann eine Dauer von 1,5 – 2,5 Stunden sowie den Schwierigkeitsgrad mittel bis schwer, um besonders interessante, aber nicht zu lange Wege zu finden.

 

 

 

 

 

komoot_schwierigkeitsgrad

 

 

 

Schaut euch die vorgeschlagenen Touren genau an und lest euch die Kommentare der anderen Nutzer durch. Wenn ihr eine interessante Route gefunden habt, könnt ihr innerhalb der Wegbeschreibung auf den etwas versteckten Punkt Anfahrt tippen. Nun öffnet sich eine Google Maps Karte inkl. der passenden Koordinaten, mit deren Hilfe ihr euch den Weg zum Startpunkt anzeigen lassen können.

 

 

 

komoot_anfahrt

 

 

Am Startpunkt angekommen tippt ihr auf „Navigation starten“ und haltet euch wie bei einem Navi im Auto an die Anweisungen:

 

 

komoot_erfahrung

 

 

 

Dank der GPS-Ortung klappt die Navigation selbst auf Trampelpfaden durch den Wald richtig gut:

 

komoot_waldweg

 

 

 

Nach der Wanderung könnt ihr dann Fotos hochladen, Highlights festhalten oder Tipps ergänzen. Ob diese nur für euch, für eure Freunde oder alle Nutzer sichtbar sein sollen, könnt ihr in den Privatsphäreeinstellungen festlegen, die ihr findet, indem ihr in der App unten auf Profil tippt, dann oben das Zahnrad auswählt und auf Privatsphäre tippt.

 

 

komoot_natur

 

 

Für uns sind die Wanderungen durch die Natur am Wochenende aktuell das Highlight der Woche, und wir sind immer wieder erstaunt, was für schöne Ecken es im Umkreis von 30 km um unseren Wohnort gibt:

 

 

komoot_duesseldorf

 

Selbst die Teenager Kinder begleiten uns zwischendurch –  und freuen sich über abwechslungsreiche Wanderwege:

 

 

 

Was kostet die Komoot App?

Ihr könnt die App kostenlos laden und die erste Region (z.B. Rhein-Ruhr-Eck) auch kostenlos nutzen. Das reicht aus meiner Sicht aus, um sich ein erstes Bild von der App zu machen und um zu entscheiden, ob es sich lohnt, in ein größeres Paket zu investieren. Ich habe mich nach einer Testphase für das Weltpaket für 29,95 € entschieden und kann nun zeitlich unbegrenzt (!) alle Komoot Maps weltweit inkl. Sprachnavigation und Offline-Funktionalität nutzen.

Da wir normalerweise häufig unterwegs sind und die App auch auf unseren Reisen gerne nutzen, lohnt sich diese Investition für uns. Alternativ zum Weltpaket kann man auch einzelne Regionen für 3,99 € bzw Regionen Pakete (wie z.B. das Paket Niederrhein) für 8,99 € erwerben.

Spartipp eine Leserin: Das Weltpaket ist regelmäßig auf 19,99 € reduziert! Es lohnt sich also, zu warten.

 

Lohnt sich der Kauf der Vollversion der Komoot App?

Nein, die Komoot Premium Version lohnt sich aus meiner Sicht nicht, wenn ihr nur gelegentlich wandert. Für  Wander-Profis, die z.B. Mehrtagesplaner, Tour-Wetterdaten und spezielle sportspezifische Karten nutzen möchten, kann sie aber interessant sein. Kosten: Im ersten Jahr 29,99 €,  dann 59,99 € pro Jahr (!).

 

 

Kann man auch eigenen Touren mit der Komoot App planen?

Klar. Tippt hierfür auf der Startseite unten auf „planen“(1), wählt einen Startpunkt aus und tippt anschließend wahlweise in das Suchfeld oben (3), um nach einem bestimmten Ort zu suchen oder wählt eines der Highlights auf der Karte aus (2), das ihr durch das Antippen des Buttons „Als Ziel“ bestätigt:

 

 

komoot_strecken_finden

 

Sonstige Fragen / FAQ:

 

Lässt sich Komoot auch mit Radcomputern bzw. GPS Geräten kombinieren? Ja, das ist z.B. mit den Geräten von Garmin Amazon Affiliate Link ganz einfach möglich. Installiert hierfür die Komoot App im IQ Store von Garmin und meldet euch mit eurem Komoot Konto an. Eure Touren werden automatisch auf den Radcomputer geladen.

 

 

 

Mit einem Wahoo Gerät funktioniert es so: Logge dich in der  Wahoo ELEMNT Companion App ein. Gehe dann zu Profil ->  Verbindungen und tippe auf Komoot. Jetzt musst du dich nur noch mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden und Wahoo Fitness den Zugriff auf dein Komoot-Profil erlauben. Alternativ könnt ihr den GPX-Track der Route herunterladen und so mit jedem GPS-gestützem Navigationsgerät verwenden.

 

komoot_radtour

 

 

 

Welche Karte verwendet Komoot?

Komoot verwendet das Kartenmaterial von OpenStreetMap.

 

 

 

Wie kann ich eigene Routen planen?

Besonders übersichtlich ist die Planung am Computer. Ruft hierfür einfach die Komoot.de Website auf und loggt euch mit euer E-Mail Adresse ein:

 

 

komoot_strecke_computer_planen

 

 

 

 

Rechts werden euch diverse Optionen angezeigt – vom Einladen anderer Teilnehmer über das Herunterladen von GPS Daten (z.B. für Garmin oder Wahoo Geräte) bis zum Drucken der Tour.

 

 

 

komoot_route

 

 

 

Wie kann ich eigene Routen auf offiziellen Radwegen planen?

Über den Layers-Button im Routenplaner Menü unterhalb des Zoom Buttons rechts oben auf der Komoot Website gibt es die Option “ Open Cycle Map“. Hier werden alle offiziellen Radwege angezeigt. Weitere Infos zum individuellen Planen von Routen findet ihr hier.

Kann ich nach einem bestimmten Ziel suchen, z.B. nach einem See?

Ja, das ist. über die Komoot-Website möglich, indem ihr oben auf „Routenplaner“ und dann in das Suchfeld „Such einen Ort oder eine Adresse“ klickt. Alternativ findet ihr es in der App, wenn ihr unten „planen“ auswählt und dann oben das Suchfeld antippt.  Ihr könnt nun Highlights aus unterschiedlichen Kategorien anzeigen lassen oder z.B. nach einem konkreten See suchen.

 

Kann ich die Komoot App in Kombination mit der Apple Watch nutzen? 

Ja, das ist theoretisch möglich. Allerdings gab es bei mir eine so große Verzögerung, dass ich den Versuch abgebrochen habe.

 

apple_watch_komoot

 

 

 

So, nun hoffe ich, dass euch mein Beitrag gefallen hat und freue mich wie immer über euer Feedback, eure Fragen bzw. eure Kommentare. Gerne dürft ihr auch eure Komoot Profile in den Kommentaren teilen. Außerdem freue ich mich natürlich, wenn ihr meinem neuen Komoot Account folgt. Ihr findet ihn hier.

 

Viele Grüße,

 

 

 

 

PS: Falls ihr mit Kindern unterwegs seid, könnt ihr eure Hiking-Touren auch perfekt mit einer Schatzsuche kombinieren, um die Motivation zu steigern. Wie das funktioniert, habe ich hier in meinem Blogbeitrag zum Geocaching mit Kindern erklärt.

 

 

 

Hier gibt es wie immer die Vorlage für eure Pinterest Pinnwand:

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

1 comment on “Die direkte Umgebung neu entdecken: So einfach funktioniert die Komoot App!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.