thg-praemie_einfach_erklaert

 

*enthält Werbung

Mein THG-Prämien Erfahrungsbericht: So bekommt ihr 410 € jährlich (!) fürs E-Auto geschenkt!

 

Bekommt man wirklich bis zu 410 € jährlich fürs E-Auto geschenkt? Und falls ja: Wie funktioniert das? Auf Instagram wurden mir im letzten Jahr regelmäßig Werbeanzeigen gezeigt, die E-Auto Fahrern jährlich (!) sogenannte THG – Prämien von 250 – 410 € pro Jahr versprachen. Ich war anfangs skeptisch und habe die Werbung ignoriert. Inzwischen habe ich mir das Angebot mal genauer angeschaut und meinen E-Mini bei diesem Anbieter Affiliate Link zum Anbieter registriert. In meinem heutigen Beitrag erfahrt ihr:

 

  • Was die THG-Prämie überhaupt ist und woher das Geld kommt
  • Für welchen Anbieter ich mich entschieden habe
  • Wie die Beantragung funktioniert hat
  • Ob ich das Geld tatsächlich erhalten habe (-> ich halte euch diesbezüglich auf dem Laufenden)
  • Ob die Zahlung der THG-Prämie aus meiner Sicht sinnvoll ist

 

 

THG-Prämie: Was ist das und woher kommt das Geld?

Die THG-Prämie (= Treibhausgasminderungsquote) wurde ins Leben gerufen, um Umweltbelastungen durch den Schadstoffausstoß im Verkehrssektor langfristig zu reduzieren. Konkret bedeutet dies, dass die Regierung bestimmte Quoten zu Treibhausgas-Einsparungen vorgibt, die von Firmen erfüllt werden müssen. Gelingt dies nicht, können Firmen wie z.B. Mineralölkonzerne ihre Quote verbessern, indem sie Zertifikate von Firmen oder Privatpersonen kaufen, die durch die Nutzung von erneuerbaren Kraftstoffen selbst nur sehr wenige Emissionen verursachen.

Einfach erklärt handelt es sich beim Handel mit THG-Zertifikaten also um Ausgleichszahlungen zwischen überdurchschnittlich umweltschädlichen und besonders umweltfreundlichen Firmen bzw. Fahrzeugbetreibern. Dieser Handel wird wiederum von Firmen organisiert, die den bürokratischen Teil (Meldung beim Umweltbundesamt, Verkauf der Zertifikate an Firmen) für euch übernehmen und dafür eine Provision erhalten.

 

 

thg_praemie_infografik

 


THG-Prämien Anbieter

Inzwischen gibt es relativ viele Anbieter, die mit der Auszahlung der THG-Prämie werben. Ich habe mich nach einer längeren Recherche für den Anbieter geld-fuer-e-auto Affiliate Link zum Anbieterentschieden, da mir die Plattform der ZusammenStromen GmbH aus Hamburg nicht nur seriös erschien, sondern auch der Auszahlungsbetrag mit bis zu 410 € höher war, als bei vielen Konkurrenten.

 

 

thg_praemie-serioeser_anbieter
Screenshot

 

 

Wie funktioniert die Beantragung der THG-Prämie für E-Autos? 

 

Die Beantragung der THG-Prämie hat nur wenige Minuten gedauert. Nach einer kurzen Registrierung habe ich am 13.12.21 ein Foto meines Fahrzeugscheins hochgeladen. 6 Tage später wurde ich per Mail darüber informiert, dass mein Fahrzeugschein verifiziert wurde und meine Unterlagen beim Umweltbundesamt eingereicht wurden, damit meine eingesparten Emissionen zertifiziert werden können. 

 

 

E-Auto-Umweltprämie
Screenshot: Geld-fuer-eAuto.de

 

 

 

Klappt die Auszahlung? Also: Erhält man tatsächlich bis zu 300 € pro Jahr/ Elektroauto?

 

Update: Ich hatte ja versprochen, dass ich euch auf dem Laufenden halte. Also: Am 23.03.22 bekam ich die Nachricht, dass das Umweltbundesamt meine eingesparten Emissionen zertifiziert hat. Im Anschluss daran wurde mein Nachweis dann an Firmen verkauft, die aufgrund der Treibhausgasminderungsquote gesetzlich verpflichtet sind, ihre Emissionen zu senken. Dieser Vorgang war Ende März 2022 abgeschlossen. Das Geld wurde am 01.04.22 auf mein Konto überwiesen und ist heute dort angekommen! Es hat also tatsächlich alle geklappt.

 

 

E-Auto Erfahrung
Screenshot: Geld-fuer-eAuto.de

 

Ist die Zahlung der THG-Prämie sinnvoll?

 

Ist es sinnvoll, dass in Deutschland erst der Kauf von E-Autos staatlich gefördert wird, um Emissionen zu senken und für die Nutzung dieser dann „virtuelle Emissionsrechte“ an Mineralölkonzerne verkauft werden können, damit diese ihre Emissionen nicht reduzieren müssen? Für mich klingt das ja irgendwie nach Greenwashing!

Andererseits werden nicht beantragte THG-Prämien wohl einfach an den Staat vergeben.  Somit wäre die Beantragung und anschließende Spende der Prämie an Klimaschutzprojekte der konsequenteste bzw. umweltfreundlichste Weg.

 

 

 

 

FAQ: Fragen zum Thema THG-Prämie

 

Bekomme ich die THG-Prämie auch für mein Hybrid-Fahrzeug?

Nein, das ist leider nicht möglich.

 

Wie lange dauert die Auszahlung der THG-Prämie?

Ich habe meine Prämie am 13.12.21 beantragt und die Auszahlung am 04.04.22 erhalten.  Vermutlich müsst ihr in Zukunft von ca. 8 Wochen ab dem Anfang des Folgemonats bis zur Auszahlung einplanen.

 

Kann ich die Prämie für mein elektrisches Leasingfahrzeug erhalten?

Ja.

 

Wie kann ich zusätzlich sparen?

Ihr könnt zum Beispiel Freunden von der TGH-Prämie erzählen und diese hier werben.  Pro Freundschaftswerbung erhaltet ihr dann 50 €.

 

 

Hast du Geld für diesen Beitrag erhalten?

Nein, es handelt sich um einen objektiven Erfahrungsbericht, der nicht im Rahmen einer Kooperation entstanden ist. Falls ihr meine Arbeit unterstützen wollt (und euch ohnehin bei Geld-fuer-Eauto.de registrieren möchtet), freue ich mich natürlich sehr, wenn ihr diesen Affiliate Link benutzt, um eure jährliche Prämie abzurufen. Ich erhalten nämlich pro geworbenem Neukunden – ähnlich wie beim Freunde werben Programm –  35 €.

 

 

Muss ich die jährliche Auszahlung (= THG-Prämie) versteuern?
Hierzu lautet die Info von Geld-fuer-eauto.de: „Geringfügige Nebeneinkünfte bis zu einem Gesamtbetrag von 410 Euro im Jahr sind gemäß § 46 EStG steuerfrei, für alle Arbeitnehmer, die lediglich Einkünfte aus einer Angestelltentätigkeit erhalten haben. Bei einem Bezug von anderweitigen Einkünften oder einer Überschreitung der Freigrenze von 410 Euro im Jahr sind die Einnahmen als sonstige Einkünfte nach § 22 Nr. 3 EStG zu versteuern. Hier existiert jedoch eine jährliche Freigrenze von 256 Euro im Jahr, weshalb wir auf Wunsch deine Auszahlung auf 255 Euro begrenzen können. Da wir aber keine steuerliche Beratung machen dürfen und können, empfehlen wir dir deinen Steuerberater zu fragen“.

 

So, ich hoffe, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und freue mich wie immer über euer Feedback.
Viele Grüße,

 

 

Weitere Beiträge zum Thema E-Auto gibt es inzwischen hier:

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.