Jahresrückblick 2019 und ein Ausblick auf 2020

Bevor ich mich gleich den Silvester Vorbereitungen widme, möchte ich kurz meinen Jahresrückblick 2019 mit euch teilen. Ich hoffe es gelingt mir, mich kurz zu fassen – theoretisch würden die Erlebnisse des Jahres nämlich für ein Buch reichen. 😉

Außerdem schaue ich mal, welche Punkte ich von meiner -> Bucketlist 2019 in diesem Jahr streichen konnte und verrate euch, welche Punkte auf meiner Liste für 2020 stehen.

 


Welche Punkte konnte ich von meiner Bucketlist 2019 streichen?

Meine Liste für 2019 sah so aus (-> hier könnt ihr euch meine komplette Lebens-Bucketlist anschauen)

  1. Handlettering lernen
  2. Mich ehrenamtlich engagieren
  3. Mit einem Helikopter über den Grand Canyon Hawaii / Kauai fliegen ✅
  4. Geld im Kasino in Las Vegas gewinnen 
  5. Den Stern von Bruce Willis auf dem Walk of Fame fotografieren ✅
  6. Alcatraz besichtigen ✅
  7. In einem Nationalpark in den USA übernachten & Marshmallows grillen ✅
  8. General Sherman (s Bruder) umarmen ✅
  9. Den Sonnenuntergang in Kauai (Hawaii) erleben ✅
  10. Die Buddha Statue in Hongkong sehen

 

Mein Fazit: 7 von 10 Punkte konnte ich streichen. Das Handlettering streiche ich erstmal von meiner Liste. Momentan gibt es zu viele Dinge, die mich mehr interessieren. Ehrenamtlich engagieren möchte ich mich immer noch, suche aber noch nach der passenden Aufgabe. 2019 habe ich zumindest versucht, im Kleinen zu helfen, also z.B.: An einer Beach Clean Up Aktion teilgenommen, soziale Projekte unterstützt, Spielzeug und Kleidung an den Kinderschutzbund gespendet. Den Hongkong Besuch haben wir aufgrund der Proteste in letzter Sekunde storniert und ein paar Tage in Singapur drangehängt. Das war rückblickend eine gute Entscheidung. Safety first!

 

singapur_tipps_mit_kindern
Singapur bei Nacht!

Mein Hightlights des Jahres 2019

Puh, da gab es viele:

  • Unsere Reise um die Welt (besonders: Die Radtour durch den Central Park in New York, die Womo-Tour durch die Nationalparks in den USA, die natürlichen Wasserrutschen im Slide Rock State Park, der Sonnenuntergang am Grand Canyon, die Alcatraz Tour in San Francisco, die Fahrt über den Highway No. 1, der Helikopterflug auf Hawaii, die Whale watching Tour in Sydney, die Wanderung durch den Dschungel in Singapur mit den Kids).
    -> Hier gibt es ein kurze Zusammenfassung der Reise – und ein paar Bilder
  • Mein 1. Halbmarathon (durch das Disneyland Paris)
  • Unsere Übernachtung in einem Strandhaus in Julianadorp an der Nordsee!
  • Der 10 wöchige Besuch unserer Familie aus Sydney!
  • Die Abendspaziergänge am Gardasee!
  • Das Eis in Venedig und das Bummeln durch Burano!
  • Im Rahmen einer Pressereise eine Etappe des Alpe-Adria Radwegs zu fahren!
  • Der Kaffe mit Ausblick auf´s Meer in Sidi Bou Said (Tunesien)
  • Das Robbie Williams Weihnachtskonzert mit meinem Mann!

 

new_york_reisetipps_blogger_kinder
New York, New York!

 

kauai_hawaii_tipps
Mein neuer Happy Place: Am Strand von Kauai!
grand_canyon _tipps_blog_kinder
Beeindruckend: Der Grand Canyon!

 

 

Faszinierend fand´ ich auch die vielen Tiere, die wir in diesem Jahr in freier Wildbahn gesehen haben: Einen Schwarzbären, Delfine, einen Condor, Krokodile, 2 Warane, jede Menge Affen, See-Elefanten, Seelöwen, Squirrels und diesen Buckelwal:

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Patricia | Moms-Blog.de ☀️ (@moms.blog) am

 

 

Was es sonst noch zu berichten gibt?

1) Nun: Unsere Teenager werden immer selbstständiger und sind momentan ziemlich pflegeleicht. Nur das Schulthema führt regelmäßig zu Diskussionen, wobei ich das Problem hier eher beim Schulsystem als bei den Kindern sehe! Mich wundert es jedenfalls nicht, dass sich Bücher wie „Geht´s dir gut oder hast du Kinder in der Schule“ Amazon Affiliate Link so gut verkaufen.

2) Dann habe ich 2019 angefangen, wirklich regelmäßig mit meinem Mann zu laufen. Von  knapp 5 km habe ich mich auf 21 km gesteigert. Meine wichtigste Erkenntnis: Echte Fortschritte macht man nicht, wenn man schneller läuft, sondern langsamer (viel langsamer) – und dafür länger!

-> In diesem Blogpost habe ich mal die wichtigsten Punkte zum Thema Laufen für Anfänger zusammengefasst.

 

3) Außerdem habe ich 2019 wie immer viel zu viel gegessen (#pizzajunkie) und anschließend mehrere Diäten getestet. Mein Fazit:

  • Wenn ich oft laufen gehe, aber nicht auf meine Ernährung achte, nehme ich nicht ab.
  • Zähle ich Kalorien (-500 kcal pro Tag) und mache keinen Sport, nehme ich kontinuierlich ca. 500 g pro Woche ab, habe aber zwischendurch Heißhunger.
  • Ernähre ich mich ketogen, nehme ich sehr schnell ab und habe außerdem nach ca. 3 Tagen keinen Heißhunger mehr. Ein Blogpost zu diesem Thema folgt in den nächsten Tagen.

 

 4) Einen 2. Blog habe ich auch gegründet. Ihr findet ihn hier: http://www.familien-reiseblog.de. Momentan hänge ich meinem Zeitplan ziemlich hinterher, -> 2 Berichte zu unserer Reise um die Welt (Ablauf & Kosten) könnt ihr hier aber bereits lesen. Weitere Berichte folgen in den nächsten Wochen – wie immer inkl. diverser Insider & Spartipps zum Thema Reisen mit Kindern.

 5) Auch wenn 2019 für uns insgesamt ein wirklich gutes Jahr war, gab es auch schlechte Nachrichten. Besonders bei meiner Mama, deren beste Freundin völlig überraschend gestorben ist.  Aber auch bei uns, als mein Mann am Nikolaustag völlig überraschend seine Kündigung aus betrieblichen Gründen erhielt. Auch wenn es „nur“ der Job ist, brauchten wir ein paar Tage, um diesen Schock zu verdauen und uns die Vorweihnachtszeit trotz der aktuellen Ungewissheit nicht verderben zu lassen. Es ist uns aber gut gelungen und so schauen wir einfach mal voller Zuversicht in´s neue Jahr und lassen uns überraschen, wohin seine berufliche Reise führt.  

Wir haben ja zum Glück in den letzten Jahren nur Geld ausgegeben, dass wir zuvor angespart haben, haben sehr niedrige Fixkosten und abgesehen vom Haus keinerlei Kredite oder überzogene Konten. Die Urlaube für 2020 sind auch schon bezahlt. Das ist gerade wirklich sehr beruhigend!

Werbung




 

 

Und der Blog? 

Der Blog hat meine Erwartungen in diesem Jahr mehr als übertroffen. Es fing recht schleppend an, endete dann aber mit für mich immer noch unfassbaren 321.000 Besuchern im Herbst:

besucherzahlen_erfolgreichster_mamablog
Meine Blogzahlen gingen 2019 durch die Decke! CRAZY!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die guten Zahlen passen übrigens perfekt zu meinem Plan, im nächsten Jahr noch weniger Kooperationen anzunehmen und dadurch noch unabhängiger zu werden. Mein Geld möchte ich langfristig nur noch durch Affiliate-Programme verdienen,  die sich wiederum nur bei guten Besucherzahlen rentieren.

-> Meine Top 25 Beiträge findet ihr hier.

 

 

Pläne für 2020

1) Zunächst möchte ich meine persönliche 4-Wochen Keto Challenge durchhalten. 3 Wochen ohne Zucker, Nudeln, Kartoffeln und  Obst (außer Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren) sowie maximal 20 g Kohlenhydrate pro Tag habe ich schon geschafft – und selbst an den Weihnachtstagen nicht gesündigt! Ganz ehrlich: Ich habe mich körperlich seit Jahren nicht so gut gefühlt und nach dem 3-tägigen Entzug fällt es mir auch gar nicht mehr schwer. Eine Woche fehlt nun noch – das ist absolut schaffbar und wahrscheinlich verlängere ich den Selbstversuch anschließend sogar.

2) 2020 möchte ich mich insgesamt besser um meinen Körper kümmern – also: Möglichst keinen Alkohol mehr trinken, regelmäßig laufen gehen, Zucker und Kohlenhydrate dauerhaft stark reduzieren und nur hin- und wieder mal Pizza essen. Ich werde bald 42 und bin sehr froh, dass ich bisher trotz meines Lebensstils gesund geblieben bin. Ich denke es ist an der Zeit, meinem Körper etwas zurückzugeben.

 

eis_italien_lecker
Erkenntnis des Jahres: Man kann auch ohne Carbs Spaß haben! 😉

 

3) Ich möchte auch im neuen Jahr meinem Minimalismus Prinzip“ treu bleiben, regelmäßig aussortieren und möglichst wenig Geld für Dinge (!) ausgeben. Dieses investiere ich lieber in gemeinsame Reisen und Ausflüge #collectingmomentsnotthings . Oder alternativ in den Vermögensaufbau (#etf).

4) Dann möchte ich meinen Reiseblog weiter aufbauen und vielleicht sogar eine „echte“ Firma gründen. Das hat aber nicht die oberste Priorität!

5) Das Wichtigste Ziel in meinem Leben bleibt auch 2020, dass ich möglichst viel Zeit für meine Familie und unseren Freunde haben und die Zeit genießen möchte, ohne mich von Negativschlagzeilen beeinflussen zu lassen.

 

 

Meine Bucketlist für 2020

Auf meiner Bucketlist für 2020 stehen außerdem folgende Punkte:

  • Die Mitternachtssonne sehen
  • Zum Nordkap reisen
  • 10 km in unter 1 Stunde laufen
  • Mit einem Mariokart durch Tokyo fahren
  • In einer heißen Quelle in Island schwimmen
  • Eine App programmieren
  • Die Sagrada Familia in Barcelona besichtigen
  • Eisbären in Spitzbergen sehen
  • Auf einem Hausboot übernachten
  • Meine Finanzen optimieren und endlich in ETFs investieren

 

Corona Update:

  • Einen Sonnenaufgang am See sehen
  • Über den Ruhrtal Radweg fahren
  • 10 km in unter 1 Stunde laufen
  • Mit Inlindern um den Baldeneysee fahren
  • Einen Whirlpool im Garten aufstellen
  • Eine App programmieren
  • Ein Buch schreiben
  • 10 Klimmzüge schaffen
  • Mit den Kindern im Garten zelten
  • Meine Finanzen optimieren und endlich in ETFs investieren

 

 

Ob und wie sich diese Punkte im Detail umsetzen lassen, wird sich zeigen. Auf Instagram nehme ich euch -> hier jedenfalls auch 2020 wieder mit durch unseren Alltag und freue mich, wenn ihr zwischendurch mal vorbei schaut.

-> Hier könnt ihr euch eine Vorlage für eure eigene Bucketlist downloaden!

 

Jahresendfragebogen

Nun folgt noch der Jahresendfragebogen. Diesen habe ich von meiner Bloggerkollegin Bärbel vom Blog uefuffzich „geklaut“ und leicht abgewandelt. Schaut doch auch mal bei ihr vorbei – ich finde es lohnt sich!

 

Zugenommen oder abgenommen?

Tatsächlich am Ende doch noch abgenommen!

 

Haare länger oder kürzer?
Wie immer: Unverändert

 

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Keine Veränderung!

 

Mehr ausgegeben oder weniger?
Für Reisen und gutes Essen (Bio-Fleisch): Mehr! Sonst: Weniger.


Der hirnrissigste Plan?
Nur mit Handgepäck mit den Kindern 1 x um die Welt zu reisen

 

Mehr bewegt oder weniger?
Viel mehr! Beim Laufen habe ich mich z.B. von 87,5 km 2018 auf 543 km gesteigert.

 

Die gefährlichste Unternehmung?
Nach dem 3. Absturz auf Hawaii 2019 vermutlich unser Helikopter Flug. Alternativ: Der Lauf durch den Dschungel in Singapur – vorbei an frei lebenden Krokodilen.

 

Die teuerste Anschaffung?
iPhone 11 pro

 

Das leckerste Essen?
Always: Rouladen und Klöße – gekocht von meinem Papa!

 

Das beeindruckendste Buch?
Da fallen mir gleich 5 ein (seit ich langsam laufe, höre ich regelmäßig Hörbücher):

  1. Bin im Garten Amazon Affiliate Link
  2. Becoming Michelle Obama Amazon Affiliate Link
  3. Couchsurfing in China Amazon Affiliate Link
  4. Factfulness Amazon Affiliate Link
  5. Wie Elon Musk die Welt verändert Amazon Affiliate Link

 

Lieblings Netflix Serie?
Modern Family, Suits, Designated Survivor

 

Der berührendste Film?
Nicht berührend, aber unterhaltsam: Das perfekte Geheimnis!

 

Käufe, die ich nicht bereut habe:

  • Gravity Blanket (Gewichtsdecke)
  • Nacken-Hängematte
  • Noise Cancelling Kopfhörer
  • iPhone Speicherstick
  • Mobile Starthilfe für´s Auto, die in die Handtasche passt.

-> Die Produkte habe ich euch hier verlinkt.

 

Käufe, die ich bereut habe:

  • Heißluftfritteuse: Die Bezeichnung Fritteuse für diesen Miniatur-Umluft-Backofen ist eine Frechheit. -> Hier geht´s zum Testbericht.
  • Smoothie-Maker: Gemüse-Smoothies schmecken nicht, Obst-Smoothies enthalten viel zu viel Fruchtzucker und zu wenig Ballastoffe.

Zum Glück konnte ich beides umtauschen.

Das beste Lied?
Vermutlich: Dance Monkey und aktuell: Blinding Lights von The Weeknd


Meine Lieblings Apps des Jahres:

  • Bring
  • Enpass
  • Wer streamt es

Einen Überblick über meine -> 77 Lieblingsapps findet ihr hier.

 

Das schönste Konzert?
Definitiv das Weihnachtskonzert von Robbie Williams im Wembley Stadion! 🙂

 

Die meiste Zeit verbracht mit?
Meiner Familie

 

Die schönste Zeit verbracht mit?
Unserer „Großfamilie“

 

Vorherrschendes Gefühl 2019?
Glück und Dankbarkeit

 

2019 zum ersten Mal getan?
Einen Halbmarathon gelaufen

 


Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

  1. Negative Meldungen in den Nachrichten
  2. Die Clickbaiting Apokalypse
  3. Dauerhusten im Frühjahr

Das schönste Geschenk, das mir jemand 2019 gemacht hat?
Selbstgeschriebene Wegbeschreibung von meinem 4-jährigen Neffen!

 

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Do you want to use my card?“ von einem Fremden, als ich abends an einer Tankstelle auf Hawaii feststellen musste, dass diese nur für „Club-Mitglieder “ ist und ich gerade wieder fahren wollte, wodurch wir dann den Abgabezeitpunkt überschritten hätten. Uns sind auf unserer Reise so viele nette und hilfsbereite Menschen begegnet – das war wirklich eine tolle Erfahrung und hat unseren Akku regelrecht mit positiver Energie aufgeladen.

 

Wem gilt noch ein bisschen Extra-Liebe?
Allen Menschen, die gerade eine schwere Zeit durchmachen.

 

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Eigentlich jeden davon, dass unsere Welt nicht schlechter, sondern besser wird.

 

2019 war mit einem Wort?
GOOD

 

 

 

Das war also unser Jahr 2019. Nun wünsche ich euch einen guten Start in´s neue Jahrzehnt und eine Zeit voller Liebe, Glück, Gesundheit –  mit Menschen um euch herum, mit denen ihr all das genießen könnt und euch nicht verstellen müsst.

 

Liebe Grüße,

 

 

PS: Habt ihr auch Lust, diesen Fragebogen auf eurem Blog zu beantworten? Oder habt ihr auch eine Bucketlist für 2020, die ihr mit mir teilen möchtet? Dann macht das doch einfach und verlinkt euren Beitrag gerne in den Kommentaren! Ich würde mich freuen!

PPS.: Kennt ihr schon meinen Fragebogen zum Thema Glück? 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

2 comments on “Jahresrückblick 2019 (inkl. Jahresendfragebogen + Ausblick auf 2020)”

  1. Liebe Patricia, da liegt ein tolles Jahr hinter Dir. Ich finde es sehr erfrischend, wie ehrlich Du schreibst und dass Du nicht diesem Perfektionismus erlegen bist. Bleib wie Du bist und alle lieben Wünsche für das neue Jahr für Dich und Deine Familie.
    Liebe Grüße, Ines

Schreibe einen Kommentar zu patricia92 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.