matratze_kaufen_tipps

 

 

*enthält Werbung

 

Tipps zum Matratzenkauf

 

Guter Schlaf ist wichtig, denn im Schlaf regeneriert sich der Körper von den Anstrengungen des Tages. Schläft man hingegen schlecht, wirkt sich das negativ auf das Immunsystem und den Stoffwechsel aus. Wie gut und erholsam man schläft, hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. der Raumtemperatur, den Umgebungsgeräuschen, der Umgebungshelligkeit etc.. Diese Faktoren kann man nicht immer beeinflussen. Was man jedoch beeinflussen kann, ist die Wahl der richtigen Matratze, denn diese kann entscheidend zu einem erholsamen Schlaf beitragen! Aber wie finde ich die perfekte Matratze?

Da ich mich überhaupt nicht mit dem Thema Matratzen auskannte, habe ich mir mal einen Überblick verschafft. Meine Infos möchte ich nun wie immer mit euch teilen.

 

 

Welche Matratzentypen gibt es – und wo liegen die Unterschiede?

 

Es gibt:

  • Kaltschaummatratzen
  • Federkernmatratzen
  • Visco- oder Gelmatratzen
  • Latexmatratzen

 

Kaltschaummatratzen

Am beliebtesten sind Kaltschaummatratzen *Amazon Affiliate Link, die sich bei einem guten Preis-Leistungsverhältnis durch eine hohe Punktelastizität und Stützkraft auszeichnen. Allerdings gibt es große Unterschiede in der Qualität dieser Matratzen. Hierbei kann man sich vor allem am Raumgewicht, also der Dichte, orientieren. Je höher, desto besser. 50 kg/m³ sind sehr gut.

Außerdem ist es wichtig darauf zu achten, wie gut man in der Schulterzone einsinken kann bzw. im unteren Rücken gestützt wird. Hier kann z.B. man auf eine sichtbar weichere Schulterzone oder einen festeren Einleger im unteren Rückenbereich achten. Entsprechend der Unterschiede ist auch die Preisspanne groß, günstige Produkte für Rückenschläfer gibt es schon ab knapp 65 EUR, hochwertige Kaltschaummatratzen für Seitenschläfer fangen im Fachgeschäft bei  400-500 EUR an.

 

Federkernmatratzen

Auch Federkernmatratzen *Amazon Affiliate Link sind beliebt und können punktelastisch sein, werden aber als fester empfunden. Eine gute bewertete Matratze gibt es bereits ab 70 €, Matratzen für anspruchsvolle Seitenschläfer fangen im Fachgeschäft bei ca. 400 € an.

 

Visco- oder Gelmatratzen

Der Vorteil von Visco- oder Gelmatratzen *Amazon Affiliate Link liegt in ihrer Körperanpassung . Der beliebteste Gelschaum ist zurzeit der patentierte GELTEX inside. Dieser ist  soft, sehr druckentlastend und sehr atmungsaktiv. Er wird von Schlaraffia und Swissflex verwendet, die Matratzen fangen dort aber erst bei ca. 600 EUR an. Günstige Gelschaum Matratzen gibt es online ab ca. 229 €.

 

Latexmatratzen

Dann gibt gibt es auch noch Latexmatratzen *Amazon Affiliate Link. Diese halten Latexmatratzen bei weitem am längsten – locker 10 bis 15 Jahre und sind ab ca. 185 € erhältlich.






 

 

Welche persönlichen Faktoren spielen bei der Auswahl der richtigen Matratze eine Rolle?

 

  • Am wichtigsten ist die bevorzugte Schlafposition. Ein Seitenschläfer braucht beispielsweise eine Matratze, in die die Schulter einsinken kann, während sie trotzdem im unteren Rücken gut stützt.
  • Die  Körpergröße und das Gewicht sind für Länge und den Härtegrad der Matratze entscheidend. Bei einer Körpergröße von 180cm wird bis zu einem Gewicht von 80 kg  z.B. der Härtegrad 2 empfohlen, über 80 kg der Härtegrad 3.
  • Schwitzt man stark, ist eine Visco- bzw. Gelmatratze weniger  geeignet.

 



 

Welche Matratze passt zum „Durchschnittsmenschen“?

 

 

 

Nach wie vielen Jahren sollte man die Matratze spätestens wechseln?

 

Das muss individuell entschieden werden. Sehr günstige Matratzen sind oft nach 3 bis 5 Jahren durchgelegen und können zu ernsthaften Problemen wie Verspannungen, Rücken- oder Nackenschmerzen führen.

 

Welche Rolle spielt der richtige Lattenrost?

 

Ein Lattenrost unterstützt die Matratze. Besonders Seitenschläfer sollten auf einen Lattenrost mit spezieller Schulterzone achten.

 

Wie sinnvoll sind Matratzen-Auflagen /  Matratzen-Topper? Kann man damit eine günstige Matratze „aufwerten“?

 

Visco- und Geltopper bieten eine bessere Körperanpassung und Druckentlastung. Es gibt allerdings Grenzen: Eine Kuhle in einer durchgelegenen Matratze kann man damit natürlich nicht auffüllen.

 

 

Macht es Sinn, eine Matratze online zu kaufen?

 

Wenn man sich im Laden 5 Minuten auf einer Matratze legt und sich diese im ersten Moment wunderbar weich anfühlt, heißt das nicht, dass diese eine ergonomisch korrekte Liegeposition bietet und sich nach 2 Monaten keine Kreuzschmerzen einstellen. Daher bieten viele Online-Matratzenläden ein 100 Tage Probeschlafen für alle Matratzen und Lattenroste an. In 3 Monaten kann man  seine Matratze auf Herz und Nieren testen

Außerdem gibt es inzwischen Fachberater-Teams, die Kunden per Telefon, Live-Chat oder E-Mail beraten.

 

Was haltet ihr davon, eine Matratze online zu kaufen? Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht? Ich freue mich über Kommentare! 

 




Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

24 Comments on Warum man auf der falschen Matratze nicht gut schlafen kann – Tipps zum Matratzenkauf!

  1. Hallo,
    danke für die Auflistung! Offensichtlich kannte ich mich da bisher gar nicht gut aus 😀 Wie funktioniert denn die Belüftung bei Latexmatratzen?
    Viele Grüße!

  2. Vielen Dank für den ausführlichen und informativen Beitrag. Ist gut lesbar und sehr gut gestaltet. Ich habe mich auch eingehend mit diesem Thema befasst und finde diesen Artikel sehr hilfreich.

  3. Vielen Dank für diesen interessanten Artikel. Wir denken derzeit auch darüber nach, unsere Matratzen zu erneuern, sie sind recht in die Jahre gekommen. Was man ja jetzt immer mehr liest, ist, dass Metall in einem Bett nichts zu suchen hat, sei es in Form von Schrauben am Bett oder in Form von Federn in der Matratze. Ich würde es deshalb tatsächlich mal mit einer Matratze ohne Federn probieren. Eine Matratze online zu kaufen kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Auch wenn es stimmt, das man von einem kurzen Probeliegen nicht wirklich einen Eindruck bekommen kann, kann ich mir den Kauf ohne Probeliegen und persönliche Beratung nicht vorstellen. Viele Grüße, Susanne

  4. Hallo Patricia,

    der Beitrag ist sehr gut verfasst von Dir. Wir raten unseren Kunden oder Interessenten immer, eine Matratze im Fachhandel zu kaufen. Nur Probeliegen allein reicht definitiv nicht. der Körper braucht viel Zeit, gerade der Rücken, um sich an neue Umstände zu gewöhnen. Daher geben wir all den Kunden immer mit auf den Weg, das lange Probeliegen Zuhause auch zu nutzen. Die Gesetze haben sich diesbezüglich ja auch zugunsten des Konsumenten geändert.

    Und ganz ehrlich, dem Handel tut es auch gut, wenn der Kunde zufrieden ist und seine Meinung weiter empfiehlt, oder?

    LG

  5. Praktische Hinweise zur Auswahl! Bin sehr dankbar. Für die Tochter suche ich nach einer. Haltbar sind, wie ich verstanden habe die Latexmatratze. Für das Kind braucht man wohl nicht den höchsten Härtegrad.

  6. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Die Wahl der richtigen Matratze ist wirlich enorm wichtig. Besonders für die Rückengesundheit ist die Matratzenwahl wichtig.

  7. Hallo und vielen Dank für die Tipps! Meine Tochter kann allgemein nicht überall schlafen, sie braucht immer ihr eigenes Bett – auf Reisen ist das auch immer problematisch – deshalb hatte sie es nach dem Umzug auch schwer. Sie hat sich jedoch gut beraten lassen und ist zufrieden!

  8. Da man jede Nacht schläft und die Qualität des Schlafes den Tag sehr beeinflusst, finde ich es auch wichtig richtig gut zu Schlafen. Eine passende Matratze kann da natürlich sehr helfen. Danke dir für die tollen Tipps! 🙂

  9. Wir können den Onlinekauf von Matratzen nur empfehlen. Hat bei uns ohne Probleme geklappt. Man bekommt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und echte Kundenbewertungen geben einen ersten Eindruck.

  10. Hallo, beim Matratzenkauf sollte man sich vorher selbst fragen, was will ich mit der anstellen, welcher Typ Mensch bin ich, hab ich Schmerzen. Je nachdem kann man seine Auswahl treffen. Ob viskoelastische Matratzen, Bonnellfederkernmatratzen, orthopädische Matratzen. Es gibt unzählige Typen. Probeliegen ist da kein Fehler – besonders bei älteren Leuten. Wenn nur mal Gäste zu Besuch kommen, dann ist die Materialbeschaffenheit eher nicht wichtig. Denn die sind in der Regel nur kurz zu Besuch. Hier ist aber die Dicke entscheidend um komfortabel zu liegen – eher bei kurzfristigen Besuchen. Längerfristig sollte man natürlich testen.

  11. Total guter Betrag. Ich finde das Interview total interessant. Ich habe zwar schon eine tolle Matratze aber ich werde meiner Schwester auf jeden Fall empfehlen eine online zu kaufen.

  12. Hab mir jetzt nach 3 Jahren endlich eine neue Matratze gekauft. Bin dabei auf ein deutlich weiteres Modell umgestiegen und muss sagen, dass ich seit dem sehr gut schlafe.

  13. Der Online Handel geht vorbildlich an die Sache, mittlerweile sind 30-100 Tage Probeschlafen zum Standard geworden, welches meiner Meinung auch notwendig ist. Im Fachgeschäft dagegen kann die Matratze nur „eingeschweißt“ zurück gegeben werden. Wie bitte soll man auf einer eingeschweißten Matratze schlafen und das Liegegefühl testen. Ich hoffe das die lokalen Fachgeschäfte das erkennen und mitziehen, denn am ende des Tages geht es hier um den Menschen und seine Gesundheit.

  14. Hi,

    also ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, dass ich mir eine Matratze online kaufe, ohne vorher darauf gelegen zu haben. Das wäre mir mit zu viel Stress und Aufwand verbunden, die Matratze mehrfach zu testen und umzutauschen (ich kenn mich, bin recht pingelig und unentschlossen…).

    Ich denke, so manche Dinge wie z.B. Brillen, Matratzen, Fahrräder etc., die an den Körper angepasst werden, sollten lieber „live“ gekauft werden, wo eine echte Beratung stattfindet 😉

    lg, Leszek

  15. Hallo!
    Das ist echt ein tolles Interview. Ich selber hab mir meine Matratze online bestellt und hatte vorerst meine Bedenken. Hab mir eine Kaltschaummatratze hier bestellt (Wenn ich das überhaupt posten darf)
    Ich bin noch nie auf etwas gelegen, dass meinen Rücken so gut tat.

  16. Wir haben uns Online die Badenia Flextube gekauft und waren überhaupt nicht zufrieden… Händler will Ware nicht mehr zurücknehmen. Kaufen uns jetzt eine Matratze mit 30-100 Tagen Testphase. Hätten wir nur früher darauf geachtet…

  17. Mein Mann und ich haben auch damals den Fehler gemacht und uns von einem angeblichen Fachmann im Shop beraten lassen. Fehlentscheidung und 800€ für eine Matratze ausgegeben. Die letzte Matratze haben wir Online bestellt und konnte diese 30 Tage testen. Hat völlig ausgereicht wir sind zufrieden.

  18. Erst einmal danke, dass du das Interview mit uns teilst und den Hinweis zum Gutschein!

    Ich habe bereits auch sehr gute Erfahrungen mit einer Latexmatratze gemacht. Hält nun schon seit 5 Jahren! Wichtig für mich ist aber auch, dass der Lattenrost gut ist, denn wenn ich schon relativ viel Geld in meine Matratze investiere, sollte auch das drum herum passen!

  19. Hallo, der Meinung bin ich auch: 100 Tage müssten ausreichen. Selbst wer die Matratze in einem Geschäft ausprobiert, weiß nicht sicher, wie sich die Matratze nach mehreren STunden Schlaf und einigen Nächten anfühlt.

  20. Wenn ich mir eine Matratze im Fachgeschäft anschaue und diese dort teste, weiss ich danach nicht ob sie für mich 100%ig geeignet ist oder nicht. Daher finde ich die Idee mit den Online Bestellungen nicht schlecht. Dort kann man die Matratze einige Tage zu hause testen und naach dem Probezeitraum weiss man definitiv ob die Matratze für einen geeignet ist oder nicht.

  21. Gesunder Schlaf ist definitv nicht möglich, wenn die Matratze nicht stimmt. Da kann man morgens gerädert oder mit Rückenschmerzen aufwachen… Ich würde aber nicht online bestellen. Um zu wissen, ob ich auf einer Matratze gesund schlafen kann, muss ich unbedingt probeliegen, deswegen würde ich das immer lieber im Fachgeschäft erledigen als im Netz.

    • Hallo Palo, danke für deinen Kommentar. Das dachte ich bisher auch – aber eigentlich weiss man ja nach einem kurzen Probeliegen noch gar nicht, ob man wirklich auch dauerhaft gut auf der Matratze schläft… deshalb finde ich das Angebot des 100 Tage „Probeschlafens“ so interessant – danach sollte man es wissen! 😉 LG, Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.