frisierpuppe_lange_haare

*Anzeige

Die BABY born®  Schminkkopfpuppe für Nachwuchs-Stylistinnen

 

Meine Tochter hat den neuen Schminkkopf BABY born® Sister Styling von Zapf Creation im Rahmen einer Kooperation getestet. Heute möchte ich euch hier auf dem Blog davon berichten, wie ihr diese Puppe gefallen hat. Kurz vorab: Meine Tochter ist zwar schon 13, das Thema Styling spielt aber gerade eine ziemlich große Rolle. So kommt es nicht selten vor, dass sie sich gemeinsam mit Freundinnen youtube Tutorials anschaut, in denen Frisuren Schritte-für-Schritt erklärt werden. Diese Frisuren müssen dann selbstverständlich nachgestylt werden! Und genau dafür hat sie den neuen Styling Head verwendet.

 

Frisuren_Frisierkopf_youtube

 

 

Der 1. Eindruck vom Frisierkopf Sister Styling Head:

  • Die Puppe sieht im ersten Moment aus, wie ein klassischer Schminkkopf, hat aber auffallend lange Haare.
  • Der Vorteil im Vergleich zu anderen Puppen ist, dass sich die Haare relativ gut kämmen lassen. 
  • Im Set ist eine kleine Bürste, eine kleine Schminkpalette  sowie 13 Accessoires enthalten.

 

Kämmen:

Natürlich lassen sich die Haare des Frisierkopfs nicht mit echten Haaren vergleichen und müssen sehr vorsichtig gekämmt werden. Mit der beiliegenden Bürste, die an die „Anti-Ziep-Bürste“ meiner Tochter erinnert, funktioniert das ganz gut. Am besten klappt es, wenn die Kinder Strähne für Strähne kämmen und sich dabei Stück für Stück von unten (!) nach oben hocharbeiten.

 

Schminkpuppe_lange_haare

 

 

Schminken:

Der Frisierkopf lässt sich nicht nur frisieren, sondern auch schminken. Hier gab es einen kleinen Kritikpunkt: Das Augenlid ist nämlich nicht beweglich und so muss beim Auftragen des Lidschattens etwas improvisiert werden. Außerdem darf nur die Schminke verwendet werden, die dem Frisierkopf beiliegt (andere Produkte können unter Umständen zu Verfärbungen führen). Dieses Risiko würde meine Tochter in Kauf nehmen! 😉

 

Schminkpuppe_babyBorn

 

Das Abschminken:

Besonders gut lässt sich die Schminkpuppe mit ganz normaler Bodylotion abschminken. Diese gibt man auf ein weiches Tuch (oder auf ein Watte-Pad) und reibt damit über das Gesicht.

Abschminken_Schminkpuppe

 

Das Frisieren

 

Egal ob Flechtfrisuren:

 

flechten_frisierpuppe

 

Dutts oder lockige Wellen – die Möglichkeiten des Frisierkopf sind groß:

 

Frisur_Frisierkopf

 

 

 

Und wenn doch mal die Ideen ausgehen sollten, gibt es auf youtube tolle neue Inspirationen (einfach mal „Frisuren lange Haare“ ins Suchfeld eingeben).

 

 

Hochzopf_frisierpuppe

Haare waschen:

Die Haare können gewaschen werden, es sollten aber einige Dinge beachtet werden:

  • Das Wasser darf nicht zu heiß sein (bis ca. 30 Grad).
  • Der Stylingkopf muss zum Waschen aufrecht stehen, da sich sonst die Verzahnung am Scheitel löst und die Haare anschließend nicht mehr gleichmäßig auf dem Kopf verteilt sind.
  • Die Puppe darf nicht geföhnt werden oder mit einem heißen Lockenstab oder Glätteisen in Berührung kommen, weil das die Nylon-Haare beschädigen würde.
  • Außerdem sollten weder Schaumfestiger noch Gel oder Haarspray verwendet werden.

 

Unser Fazit:

Meine Tochter hat den  BABY born® Sister Styling Head zwar erst seit wenigen Tagen in Gebrauch (ein Langzeittest fehlt also noch), ihr erster Eindruck ist aber positiv! Sie würde diesen Schminkkopf vor allem als Weihnachtsgeschenk für kleinere Mädchen (und Jungen, die sich für Frisuren interessieren) empfehlen. Besonders gut haben ihr die hochwertigen, langen Haare gefallen. Schade fand sie nur, dass die Puppe am Hinterkopf relativ wenige Haare hat und es somit nicht möglich ist, der Puppe z.B. zwei geflochtenen Zöpfe zu machen. Da wird dann nämlich die „Kopfhaut“ extrem sichtbar.

Falls ihr nun neugierig geworden seid: -> Hier könnt ihr euch über die BABY born® Spielthemen informieren!

Viele Grüße,

 

 

*Zur Transparenz: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation entstanden, wurde von mir selbst verfasst und entspricht meiner persönlichen Meinung.

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.