Sommer Bucketlist: 50 Tipps gegen Langeweile

 

Sommer Bucketlist: 50 Tipps gegen Langeweile

 

Hinweis: Dieser Beitrag ist zwar nun schon fast 8 Jahre alt – da aber jedes Jahr viele neue Leser hinzukommen, habe ich ihn nun wieder nach oben geholt. Weil es oft die kleinen Dinge sind, die einen Sommer unvergesslich machen, habe ich hier mal 50 Dinge aufgelistet, die man im Sommer (also z.B. in den Sommerferien) mit Kindern machen kann. Viele dieser Dinge kosten kein Geld (z.B.  „ein Picknick machen“) und sind für uns Erwachsene relativ unspektakulär. Für Kinder sind sie dennoch etwas ganz Besonderes! Ich erinnere mich z.B. noch genau daran, wie ich als Kind an einem Regentag während eines Österreich Urlaubs mit meinem Bruder in riesigen Pfützen gebadet habe, wie wir nachmittags nach der Schule Staudämme in dem kleinen Bach in der Nähe unseres Hauses gebaut haben und in dem kleinen Tümpel daneben Kaulquappen gefangen haben. Ich weiß noch genau, wie wir als Kinder barfuß über Wiesen gerannt sind, und wie sich die viel zu heißen Kartoffeln anfühlten, die wir ins Lagerfeuer gelegt hatten.

Ich glaube es sind diese kleinen Momente, die Kinder mit allen Sinnen erleben und in denen sie sich frei fühlen, an die sie sich später besonders  erinnern werden. Und genau diese Momente kommen in den kontrollierten und oft von elektronischen Medien bestimmten Leben vieler Kinder heute zu kurz. Um so wichtiger ist es in meinen Augen, den Kindern Auszeiten zu gönnen und Alternativen anzubieten.

Tipp: Am Ende des Beitrags findet ihr übrigens eine Liste zum Ausdrucken. Die könnt ihr euch zum Beispiel an den Kühlschrank hängen, und dann die einzelnen Punkte abhaken. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen!

 

 

Kinder und Langeweile

Noch kurz vorab: Ich denke übrigens, dass Langeweile grundsätzlich eine sehr wichtige Erfahrung für Kinder ist.  Langeweile macht kreativ und bringt Kinder auf Ideen, auf die sie nie gekommen wären, wenn ihnen von den Eltern ein „Rund um die Uhr – Bespaßungsprogramm“ geboten worden wäre. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass man keine gemeinsamen Aktivitäten mit den Kindern planen sollte. Es kommt wie immer auf die richtige Mischung an!

 

#Werbung



 

 

 

50 Ideen für einen unvergesslichen Sommer!

 

 1 ) Picknick im Park (alternativ: am See, am Meer, im Wald oder in den Bergen)

Sucht euch mit Hilfe von Google Maps einen Park in eurer Nähe, packt eine Picknicktasche + Picknickdecke ein, evtl. eine Frisbee oder einen Ball und schon geht es los.

 

[line]

 2) Limonade selber machen

Einfaches Rezept: 1 Liter Wasser (mit Kohlensäure), Saft von 3 Zitronen und 3 EL Zucker mischen – LECKER!  Ein einfaches Rezept um Limo selber zu machen, gibt es hier auf meinem Blog.

 

Limo selber machen Idee Kinder

[line]

 

 3.) Eine Fahrradtour machen

Evtl. vorher einen günstigen Tacho *Affiliate Link für die Kids organisieren – das motiviert und kostet nicht viel (unter 10 €).

SPGOOD Fahrradcomputer Kabellos,19 Funktionen IP54 wasserdichte mit Hintergrundbeleuchtetem Display fahrradtacho,Automatischer Start/Stopp Fahrrad tacho kabellos, tacho Fahrrad Schwarz (Schwarz)
SPGOOD Fahrradcomputer Kabellos,19 Funktionen IP54 wasserdichte mit Hintergrundbeleuchtetem Display fahrradtacho,Automatischer Start/Stopp Fahrrad tacho kabellos, tacho Fahrrad Schwarz (Schwarz)
Unverb. Preisempf.: 17,99 €
11,99 €
Sie sparen 6,00 € (33%)

Schöne Touren in eurer Umgebung könnt ihr mit Hilfe der Komoot App entdecken. Wie das funktioniert, habe ich hier erklärt.

 

radtour_kinder_ideen.jpg

[line]

 

 4.) Schatzsuche / Geocaching

Alles was ihr für die diese moderne Form der Schnitzeljagd  braucht ist ein Smartphone und eine Geocaching-App. Wie die elektronische Schatzsuche mit dem Smartphone genau funktioniert könnt ihr hier auf meinem Blog nachlesen.

 

 

[line]

 

 5.) Eis selber machen

Dieses Vitamin-Bomben Eis enthät extra viel Vitamin C – und für dieses laktosefreie und leckere Bananen-Softeis braucht ihr noch nicht mal eine Eismaschine.

 

 

[line]

 6.) Inline-Skaten / Skateboard / Longboard fahren

Vielleicht gibt es in der Nähe einen kleinen Skatepark? Dann startet am besten früh morgens und nutzt die Zeit, in der die älteren Kids noch schlafen. Alternativ eignet sich natürlich auch jede Fläche, auf der es halbwegs glatten Boden gibt.

 

 

skatepark

 

[line]

 

7.) Schwimmen im Badesee

Urlaubsfeeling inklusive! Vielleicht gibt es sogar ein paar kleine Fische im Uferbereich?  Kescher mitnehmen Amazon Affiliate Link

 

Badesee

[line]

 

8.) Fußball, Baskettball oder Badminton spielen

Auf dem Bolzplatz oder nachmittags auf einem Schulhof in der Nachbarschaft.

 

basketball_kinder

[line]

 

 9.) Klettern gehen

Egal ob: Kletterbaum, Kletterpark oder Kletterhalle!

 

klettern_kinder

[line]

 

 10.) Lagerfeuer (+ Marshmallows) machen

Ein Lagerfeuer machen und Marshmallows bzw. Stockbrot rösten. Eine Anleitung für das  einfachste und schnellste Stockbrot der Welt findet ihr in meinem Beitrag hier. Nicht nur für Kinder ein echtes Highlight. Die Stöcke für die Marshmallows solltet ihr vorher einige Stunden wässern, sonst könnten sie anfangen zu brennen. Und aufpassen, dass die Kinder die Marshmallows nicht direkt in die Flamme halten, sonst werden sie schnell schwarz.

 

stockbrot_kinder

 

[line]

 

 11.) Auf einen Bauernhof fahren

Vielleicht gibt es in der Nähe einen Bauernhof, der Aktionstage anbietet, an denen die Kinder mithelfen dürfen?

bauernhof_kinder

[line]

 

 12.) Die Sterne beobachten und bestimmen

Dafür gibt es tolle Apps für iPhone oder Tablet (z.B. Stellarium). Diese hält man einfach in den Nachthimmel und schon werden die Sterne / Sternbilder erklärt. Wir haben die App zum Beispiel genutzt, als wir auf dem Trampolin übernachtet haben.

 

[line]

 13.) In den Zoo / ins Aquarium gehen

Ein Ausflug in den Zoo oder ins Aquarium ist für Kinder immer etwas Besonderes. Um Geld zu sparen: Angebote im Internet checken und Familien-Rabatte oder Freizeitkarten wie die Ruhrtopcard nutzen.

 

zoo_kinder

[line]

 

 14.) Familien-Bowling

Moderne Bowlinghallen haben leichte Kugeln und Seitenwände die sich hochfahren lassen, so dass die Kugel auf der Bahn bleibt. So können auch schon kleine Kinder (ich denke ab ca. 5-6 Jahren) mit bowlen. Um Geld zu sparen: Nach Angeboten wie z.B. Familiennachmittagen im Internet schauen.

 

bowling_kinder

[line]

 

 15.) Steine sammeln und bemalen

Schon das Sammeln der Steine macht Spaß (z.B. an einem Flussufer). Notfalls kann man diese aber auch im Baumarkt kaufen. Beim Bemalen kann man dann kreativ werden. Wie das funktioniert, habe ich hier erklärt.

 

steine_bemalen

 

[line]

 

16.) Eine Nachtwanderung machen

Mit Taschenlampen & Knicklichtern Amazon Affiliate Link wird der Spaß perfekt!

 

 

nachtwanderung

 

[line]

 

17.) Origami basteln

Auf youtube gibt es einfache Videos – z.B. für diese einfachen Papier-Tulpen.

 

einfache_blume_origami_osterdeko

 

[line]

 

18.) T-Shirts bemalen

Besonders cool finde ich diese Neon-Farben, die im Schwarzlicht leuchten! Amazon Affiliate Link

8 x 10ml UV-Bodypaint Körpermalfarben Schwarzlicht fluoreszierende Schminke Bodypainting Neon Farben Leuchtfarben
Bei Amazon ansehen * 9,99 €
Stand von: 2. März 2024 22:25 - Details
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

 

19.) Papierflieger basteln

Einfach mal bei youtube schauen, da gibt es tolle Anleitungen – z.B. für diese Schwalbe!

 

papierflieger

 

[line]

 20.) Knete selber machen

Das geht z.B. mit diesem Rezept aus Natron und Speisestärke.

 

diy_knete

 

[line]

 21.) Auf den Flohmarkt gehen

Auf dem Flohmarkt stöbern und mit dem eigenen Taschengeld etwas kaufen ist für Kinder ein tolles Gefühl. Aber auch das Verkaufen von nicht mehr benötigten Spielzeugen kann Spaß machen (und gleichzeitig Platz für Neues schaffen).

 

 

 22.) Eine Kissenschlacht machen
Eigentlich so einfach! Und trotzdem macht man es viel zu selten!

 

 




 

 23.) Einen Kinoabend machen

Natürlich inkl. „Kino-Popcorn“  das Rezept für unser DIY Kino Popcorn gibt es hier.

 

Das ECHTE Kinopopcorn genießen!

 

[line]

 24.) Ohne Regensachen im Sommerregen / unter dem Rasensprenger spielen

Die Kinder bei Regen nicht rein rufen oder ihnen Matschhose, Regenjacke und Gummistiefel anziehen, sondern sie einfach mit Jeans und T-Shirt durch den Regen laufen und in Pfützen baden lassen – ein riesen Spaß, an den sich die Kinder noch Jahre später erinnern. Und falls es mal nicht regnet: Ein Rasensprenger ist eine gute Alternative! ;.)

 

 

sommer_regen

 

[line]

 

 25.) Abendbrot draußen essen

Egal ob auf der Terrase, dem Balkon oder einfach irgendwo in der Natur: Brote schmieren, evtl. zusätzlich ein paar Snacks mitnehmen und ein Picknick auf der Wiese machen, oder am See, oder im Wald.

 

 

outdoor_lounge_pool_kinder

 

[line]

 

 26.) Einen Freizeitpark besuchen

Der Besuch eines Freizeitparks mit der Familie kann recht teuer werden – deshalb: Schon früh nach Angeboten schauen. Diese gibt es z.B. auf Groupon, auf der  Website des Parks, in Zeitschriften, etc.  So lassen sich oft bis zu 50 % sparen.

 

Hier findet ihr unsere Tipps, um die Besuche von folgenden Freizeitparks zu optimieren:

 

[line]

 

 27.) SUP, Boot oder Kanu fahren

Die Welt vom Wasser aus entdecken. Das kann ein Schlauchboot sein, ein kleines Tretboot vom Bootsverleih, ein SUP oder ein Kanu, mit dem ihr einen kleinen Fluss entlang fahrt.

 

sup_kinder

 

kanu_fahren

[line]

 

 28.) Ein kleines Floß aus Holz bauen

Aus Holz und Kordel ein kleines Floß bauen und es dann auf einem See oder in einem Bach schwimmen lassen. Weitere Ideen für kreative Projekte findet ihr z.B. in diesem Buch Das große Baubuch Abenteuer Elektronik: 18 spannende Projekte zum Selberbauen inklusive aller elektronischer Bauteile für aufgeweckte Kinder  Amazon Affiliate Link

 

boot_bauen

 

[line]

 

 29.) Seifenblasen selber machen!

Natürlich nicht nur kleine sondern auch RIESEN Seifenblasen. Wie man diese selber macht? Ich habe nach etlichen Versuchen endlich ein Rezept gefunden, das funktioniert! Ihr findet es hier. Außerdem habe ich hier erklärt, wie ihr eure eigenen Seifenblasen-Stäbe mit euren Kindern basteln könnt.

 

xxl_seifenblasen_rezept

[line]

 

 30.) In den Wald gehen!

Der Wald ist für Kinder ein riesiger, kostenloser Abenteuerspielplatz! Hier können sie Hütten bauen, Schnitzen (dieses Taschenmesser Amazon Affiliate Link ist unser Favorit) ein Picknick machen, etc. Außerdem macht es ihnen Spaß mit diesen Apps ganz einfach Bäume oder Vögel bestimmen.

 

wandern_wald_tirol

[line]

 

 31.) Eine Flaschenpost verschicken

Ob sie jemand findet? Lasst euch überraschen!

[line]

 

 32.) Minigolf spielen

Macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Ausdauer und Geschicklichkeit.

 

minigolf_spielen

[line]

 

 33.) Eine Wasserbomben Schlacht machen

 

wasserbombe4

 

 

Inzwischen gibt es sogar nachhaltige, wiederverwendbare Wasserbomben. Hier habe ich sie getestet. Und hier Amazon Affiliate Link könnt ihr sie bestellen.

 

nachhaltige_wiederverwendbare_wasserbomben

 

[line]

 

 34.) Zelten im Garten (oder alternaitv: Auf einem Campingplatz in der Nähe)

Im Zelt schlafen ist für Kinder ein großes Abenteuer. Dafür braucht man gar nicht weit weg fahren: Der Garten oder ein Campingplatz in der Nähe reichen völlig.

 

wib_04_06_2016_9

 

Alternativ ist eine Trampolin-Übernachtung eine witzige Idee. In diesem Beitrag habe ich unser Trampolin-Moskitonetz verlinkt.

 

[line]

 

 35.) Etwas pflanzen (z.B. Kresse)

Samen einzupflanzen und zuschauen, wie daraus nach ein paar Tagen eine Planze entsteht, ist für Kinder faszinierend.

 

bucketlist_kraeuter_pflanzen

 

kresse_pflanzen

 

[line]

 36.) Einen Tagesausflug ans Meer machen

Wir machen mind. 1 x pro Jahr einen Tagesausflug ans Meer. Es ist zwar nicht gerade um die Ecke (ca. 2,5 Std. Autofahrt) – aber es lohnt sich: Muscheln suchen, Sandburgen bauen, mit nackten Füßen durch den Sand laufen – herrlich!

 

tagesausflug_meer_holland

 

[line]

 

 37.) Einen Blumenkranz basteln

Wie das geht könnt ihr euch z.B. auf Pinterest anschauen.

[line]

 

 38.) Einen neuen Spielplatz besuchen, auf dem ihr noch nie wart

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und irgendwie geht man doch immer zu den selben Spielplätzen. Probiert doch mal etwas neues aus. Spielplätze in der Umgebung findet ihr z.B. per Google Maps.

 

spielplatz

 

[line]

 

 39.) Ins Museum gehen

Auch hier gibt es mit Freizeit-Karten (wie z.B. der Ruhrtopcard, für das Ruhrgebiet) viele Rabatte!

musem_berlin

[line]

 

 40.) Pizza backen

Den Teig kneten, die eigene  „Traum-Pizza“ erfinden und belegen und dann gemütlich zusammen essen. Mit einem Pizzastein für den Backofen / Grill Amazon Affiliate Link schmeckt die Pizza tatsächlich wie beim Lieblingsitaliener! Hier gibt es unser Lieblingsrezept.

 

12von12_8

 

[line]

 

 41.) Mit Fingerfarbe malen

Eignet sich besonders gut für die Badewanne, oder um die Fenster neu zu dekorieren!

 

Crayola Abwaschbares Farben Set Kinder, Fingermalfarben für Kinder in 10 Farbtönen, Farbe für Poster und Plakate, Fingerfarben Kinder Ungiftig, Bastel Set, Kinderspielzeug ab 3 Jahre
Bei Amazon ansehen * 9,48 € (16,07 € / l)
Stand von: 2. März 2024 22:25 - Details
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

 

[line]

 

 42.) Karaoke Abend / Konsolen-Spiele-Abend machen

Falls ihr selbst keine Spielekonsole habt, mit der das möglich ist, könnt ihr euch bestimmt im Freundes- oder Bekanntenkreise eine leihen.

switch

[line]

 

 43.) Bügelperlen

Bei Regenwetter sind Bügelperlen eine gute Idee – natürlich mit coolen und praktischen Motvien. Viele Ideen und Tipps zum Thema Bügelperlen findet ihr hier auf meinem Blog.

buegelperlen

 

[line]

 44.) Obstsalat

Ist gesund und lecker! Probiert doch neben den üblichen Zutaten auch mal exotische Fruchtsorten aus! Oder mixt leckere Smoothies!  Besonders beliebt ist bei meinen Kids die Wassermelonen Pizza!

 

[line]

 

 45.) Erdbeeren Pflücken

Ab Ende Mai / Anfang Juni kann man selbst Erdbeeren pflücken! So kann man sich gleich nur die schönsten Beeren aussuchen (und die Kinder dürfen zwischendurch auch mal naschen). Wer Lust hat, kann anschließend noch selbst Marmelade kochen.

 

erdbeeren_pfluecken

 

[line]

 46.) Auf die Kirmes gehen

Ein Kirmesbesuch ist zwar weder pädagogisch wertvoll noch gibt es dort ein besonders gutes Preis- / Leistungsverhältnis – das ist mir aber ca. 1 x im Jahr total egal, denn es macht einfach Spaß!  Karussell fahren, Zuckerwatte essen, bis die Finger richtig klebrig sind,  gebrannte Mandeln knabbern, mit Pfeilen auf Luftballons werfen, Lose kaufen, mit dem Autoscooter fahren – es muss ja nicht immer alles Sinn machen!

 

zuckerwatte

 

[line]

 

 47.) Die Fenster bemalen

Kklappt wahlweise mit speziellen Fenstermalfarben, Fingerfarben oder diesen STABILO woody 3 in 1 – Buntstift, Wasserfarbe und Wachsmalkreide in einem Amazon Affiliate Link Stiften.

 

 

stabilo_woody

 

[line]

 

 48.) Einen Staudamm bauen

Bestimmt gibt es irgendwo in eurer Nähe einen kleinen Bach, in dem die Kinder einen Staudamm bauen können. (Hier lernen sie nebenbei mehr über Physik als in manchen Schulstunden). P.S.: Im Sommer solltet ihr unbedingt etwas gegen Mücken einpacken (einen „Insektenschläger“ bzw. diesen Stichheiler).

staudamm_bauen

 

[line]

 

 49.) Ein Feuerwerk anschauen

Feuerwerke gibt es z.B. als Abschluss eines großen Stadtfestes, während einer Kirmes oder sonstiger Aktionen wie z.B.:  „Rhein in Flammen“

 

feuerwerk_schauen_kostenlose_tipps_kinder

 

[line]

 

 50.) Einen Wildblumenstrauß pflücken

 

blumen_pfluecken

 

 

So, das waren 50 Dinge, die mir spontan eingefallen sind. Habe ich etwas vergessen? Dann freue ich mich über Kommentare! Weitere Beschäftigungsideen gegen Langeweile findet ihr hier auf meinem Blog. Wenn euch meine Liste gefällt, könnt ihr sie übrigens hier kostenlos downloaden, sie ausdrucken und z.B. an den Kühlschrank hängen. 🙂

 

 

 

Liebe Grüße,

 

patricia

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge findet ihr hier auf meinem Blog:

 

 

Für eure Pinterest Pinnwand:

Sommer_bucketlist

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:
Über Patricia 533 Artikel
Ich heiße Patricia, bin 45 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren 16 und 19 Jahre alten Kindern am Rande des Ruhrgebiets. Dieser Blog ist mein„digitales Notizbuch“. Schön, dass du hier bist!

28 Kommentare

  1. Danke für Deine vielen, tolle Ideen!

    Meine Nichte und Neffe kommen zu Besuch und da habe ich nach Anregungen gesucht und Dich hier gefunden. Ich schaue öfters wieder rein bei Dir.

    Alles Liebe – Ulrike

  2. Vielen Dank für die tollen Tipps! Zwar bin ich auf der Suche nach Herbst-Aktivitäten und bin auf deinen Beitrag gestoßen. Dennoch kann man bei schönem Wetter auch auf diese Ideen zurückgreifend. Ich bin mal so frei und ergänze die Liste. Ergänzend zu Punkt 3: Eine Gokart-Ralley! Unseren Kids hat es super viel Spaß gemacht. Wir haben vor kurzem diese hier gemacht: https://gokart-profi.de/Gelaende-Touren-Nuernberg. Für diejenigen im Raum Nürnberg, kann ich die Tour sehr empfehlen. Nur Wechselklamotten nicht vergessen 😉

  3. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Gerade jetzt in diesen Zeiten, fragt man sich, was man mit seiner Freizeit anfangen kann. Aber nichtsdestotrotz gibt es viele Möglichkeiten.
    Mit besten Grüßen
    Nina

  4. So viele tolle Ideen!!!!! Leider habe ich jetzt erst auf deinen Blog gefunden, aber zum Glück kann man einiges davon auch im Herbst (Bauernhof, Aquarium, Falschenpost, Pizza machen, Steine bemalen) umsetzen. Oder gibt es etwa schon eine Liste für die kühlere Jahreszeiten! Alles Liebe – Judith

  5. Vielen Dank für diesen umfangreichen und informativen Blogeintrag! Ich selbst habe mich schon viel mit der Thematik beschäftigt und findem dass der Beitrag auf den Punkt gebracht ist.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Lisa

  6. Übrigens kamen Puzzle in der Corona-Zeit vermehrt zum Einsatz. Die gibt es für jedes Alter und mit vielen Motiven. Wenn man den Kindern dann einen Ansatz zeigt (z.B. mit dem Rand anzufangen und dann von dort aus entweder Einzelmotiv-orientiert oder Farb-orientiert zu arbeiten) und sie dann weitermachen läßt, können sie sich selber lange damit beschäftigen.
    Und wenn man noch einen (einfachen) Foto-Apparat für Kinder hat, kann man auch auf Motiv-Schatzsuche gehen (ist aber altersabhängig). Für mich spannend, was sie so alles sehen, was uns nicht aufgefallen ist bzw. wir nicht so gesehen haben. Wichtig ist dann natürlich das gemeinsame Ansehen der Foto-Schätze und Anerkennen ihrer Bilder und dann das Drucken der tollsten.
    Gruß
    Christian

  7. Guten Morgen,
    Ich interpretiere dies einmal frei als „Erwachsene-für-Kinder“-Blog (bin Vater).
    Glückwunsch zu den tollen Ideen!
    Manchmal neigen wir Eltern allerdings dazu, zu schnell gegen Langeweile der Kinder vorgehen zu müssen (mich nicht ausgeschlossen).
    Dabei ist die Langeweile super gesund! Klar muß man altersgerecht die richtige Balance suchen.
    Oft sind Kinder nach anfänglichem Nörgeln („bespaße mich“) ganz kreativ geworden und haben damit *selber* für sich etwas gefunden solange man ihnen genug Platz gelassen hat. Es war eine Freude bei meinen Jungs zu sehen, auf was für Ideen sie kamen, die wir überhaupt nicht hatten.
    Und dann gibt es Phasen, wo man die Initiative mit Ideen übernehmen sollte. Dafür ist die Liste super und gibt echt gute Anregungen – gerade für die kleineren.
    Weiter so und viel Spaß mit den Zwergen.
    Gruß
    Christian

    • Hallo Christian,

      „Mamablog“ bezieht sich weniger auf die Leser, als auf mich! 🙂

      Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ja genau: Langeweile ist grundsätzlich gut und wichtig – aber zwischendurch
      freuen sich die Kids auch über „Input“ der Eltern.

      Viele Grüße,
      Patricia

  8. Hallo Patricia!
    Ich bin ebenfalls Verfechter von Langeweile für Kinder. Wenn man schon im jungen Alter lernt, sich mit sich selbst zu beschäftigen und seine freie Zeit sinnvoll einzuteilen, kann das für die Zukunft bloß vorteilhaft sein. Obwohl meine Frau und ich uns einig sind, war die Corona-Zeit diesbezüglich gar nicht so einfach. Unsere Kids sind sehr oft auf uns zugekommen; wollten gemeinsam spielen oder einen Ausflug unternehmen. Man hat deutlich gespürt, dass ihnen die Zeit mit ihren Freunden fehlt.

    Langsam kommt alles wieder ins Rollen und die Kinder verbringen sehr viel Zeit draußen. Trotzdem haben wir uns für die Sommermonate ein paar Wochenendtrips überlegt – zu Oma und Opa auf Rügen, nach Hamburg zu meinem Bruder und fast jedes Wochenende zu einem anderen See. Gute Mischung aus Abenteuer und Langeweile ist für die kommende Zeit geplant. Nächsten Samstag startet das erste kleine Fußballturnier unseres Sohns. Natürlich mit Abstand und Mundschutz für die Zuschauer. Meine Frau und ich organisieren Pokale für die Kleinen, um ihnen auch etwas zurückgeben zu können.

    Danke für die Tipps und mach weiter so!

  9. Hallo liebe Patricia,

    ich finde deine Auflistung richtig gut. Inliner werden wir auch wieder fahren. Darauf freue ich mich schon richtig. Die erste Tour mit den Kids haben wir bereits am vergangenen Donnerstag (Himmelfahrt) machen können. Leider fällt für uns in diesem Jahr der Urlaub aufgrund Corona aus. Aber dafür im nächsten Jahr wieder.

  10. Ich arbeite im Kindergarten und finde du hast einige super Ideen für die Kids die man prima bei gutem Wetter umsetzen kann .

    Viel Dank 🙂

    Lg Linnea

  11. Hey die Idee mit den Bügelperlen finde ich super ! Kenne ich noch aus meiner Kindheit und muss ich meiner kleinen unbedingt zeigt. Vielen Dank für den Gedankenanstoß.

    LG Sina

  12. Hallo Patricia,

    erstmal muss ich dir sagen, dass die Tipps echt Gold wert und wirklich total cool sind.
    Da wird auf jeden Fall keine Langeweile aufkommen. Der Sommer ist sowieso eine Zeit wo ich am liebsten draußen bin und unterwegs.
    Spaß im Sommer ist jedes Jahr vor programmiert.
    Danke für die tollen Hinweise!!! 🙂

    Beste Grüße von mir

  13. Der Sommer bietet wirklich viele Möglichkeiten etwas zu unternehmen. Ich empfehle immer gerne aufblasbare Whirlpools. Diese sind bezahlbar und von der Qualität her echt super.
    Beste Grüße,
    Manuel

  14. Super Ideen und ganz viele Dinge, die wir auch umsetzen können. Die Liste druck ich mir gleich mal aus und nehme sie als Inspiration. Mal schauen, was mir dazu noch einfällt. Viele Grüße

  15. Total informativer Beitrag. Vielen Dank für die tollen Tipps. Den ein oder anderen werde kommenden Sommer gleich ausprobieren. Vor allem die Kinder unter dem Rasensprenger spielen zu lassen klingt super nett. LG

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Unser Wochenende in Bildern 18. / 19. Juni 2016 - Mom´s Blog, der kreative Mama-, DIY & Reiseblog!
  2. Einfaches Rezept für selbstgemachte Limo!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*