Alles was ihr wissen müsst, wenn ihr über einen kleinen Swimmingpool im Garten nachdenkt!

 

Diesen Beitrag habe ich zwar bereits im letzten Jahr geschrieben – nun ist er aber wieder aktuell! 🙂 Der Beitrag richtet sich an Eltern, die über den Kauf eines günstigen Aufstell – Swimmingpools  nachdenken, der den ganzen Sommer über im Garten stehen bleiben kann. Wir haben uns vor 2 Jahren diesen Intexpool mit den Maßen 300 cm x 200 cm x 75 cm (<- Amazon Affilate Link) gekauft. Da ich schon öfter gefragt wurde, was man bei einem solchen Pool beachten muss, welchen Pool ich empfehlen würde und wie das mit der Pumpe und dem Chlor funktioniert, habe ich mein Wissen nun in diesem Beitrag zusammengefasst.

 

 

Was man vor dem Kauf eines Pools überlegen sollte:

 

  • Habe ich genug Platz für den Pool? Der Pool benötigt eine ebene Fläche. Idealerweise sollte man den Rasen unter dem Pool entfernen (bei unseren Nachbarn hat der Rasen unter dem Pool angefangen zu faulen – der Gestank war grauenvoll!). Das führt zu Punkt 2:
  • Möchte ich im Winter auf eine „kahle“ Stelle auf dem Rasen gucken? Tipp: Wir stellen im Winter das Trampolin auf den Pool-Platz. Wirklich schön sieht es trotzdem nicht aus.
  • Gibt es in der Nähe des Pools eine Steckdose für die Pumpe?
  • Möchte ich mich regelmäßig um den Pool kümmern? PH-Wert & Chlor bestimmen, die Pumpe reinigen bzw. die Filter wechseln (Kartuschenfilter), den Pool aussaugen, etc.?
  • Möchte ich den Pool mit Leitungswasser befüllen? Grundwasser macht es unter Umständen (je nach Qualität) sehr schwieriger, das Wasser eines so kleinen Pools auf Dauer sauber zu halten.




Stahlrahmen oder „selbst aufstellender“ Easypool bzw. Rundpool?

Meine Antwort lautet: Definitiv Stahlrahmen! Auch wenn die Idee des sich selbst aufstellenden (und zudem auch günstigeren Easy-Pools <- Amazon Affilate Link) verlockend klingt: Ich habe viele Bewertungen gelesen und mich auch mit anderen Eltern ausgetauscht – die Stahlrahmen Pools sind einfach wesentlich stabiler bzw. weniger anfällig für Löcher! Und wer möchte schon, dass nachts 4000 Liter Wasser in der Nähe der Terrasse / der Kellerfenster auslaufen.

 

Wie sollte der Untergrund aussehen?

Der Untergrund sollte eben sein (sonst sammelt sich das Wasser in einer Ecke des Beckens). Wir haben den Rasen im Poolbereich entfernt und die Fläche mit Sand befüllt. Auf den Sand kam eine Schutzplane, darauf dann der Pool. Alternativ eignen sich Moosgummi Platten (-> Wärmedämmung). Nachtrag:  Ich bekam heute einen interessanten Leserkommentar zum Thema Bodendämmung (siehe unten!).

„Moosgummi-Platten haben je nach Struktur und Materialdicke unter Gewicht nicht besonders gute Dämmeigenschaften. Ich empfehle Styrodur-Platten (Hartschaumplatte XPS) und zwar min. 60mm-Dicke. Kosten im Baumark:: 125 cm x 60 cm x 60 mm => 11,20 €/ m²). Durch ziemlich niedrige Erdreich-Temperaturen kühlt sich das Wasser in der Nacht besonders stark ab. Habe mittlerweile einige Messungen durchführen können. Hier die durchschnittlichen Ergebnisse über die letzten (ziemlich wolkenlosen) 3 Tage mit 60mm-Styrodur drunter:

– Erdreich-Temperatur ca. 12°C
– Außentemperatur nachts 13°C
– Wasser-Temperatur morgens ca. 22°C
– Außentemperatur mittags ca. 28°C
– Wasser-Temperatur abends ca. 25°C“

 

Untergrund Pool Garten

 

 

Was braucht man alles, um den Pool zu betreiben:

  • den Pool (ca. 50 – 100 €)
  • eine Kartuschen- (ab 30 €) oder Sandfilter-Pumpe (ab ca. 100 €, Amazon Affilate Link)
  • je nach Modell: Sand (einmalig 15 €) oder Kartuschen für die Pumpe (ca. 3 € pro Woche (!), wenn man die Filter nicht reinigt).
  • einen Skimmer (->schwimmt im Pool und saugt Schmutz von der Oberfläche, ca. 25 €)
  • Chlor, PH-Senker (je ca. 5 € für 1,5 kg, Amazon Affilate Link)
  • Ein Testkit zum Bestimmen des PH- bzw. Chlorgehaltes (alternativ kann man auch dieses elektronische PH-Messgerät* für ca. 17 € verwenden  *Amazon Affiliate Link –  ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Testergebnisse der Test-Tabletten genauer sind )
  • eine Schutzfolie für den Boden (ca. 10 €)

 

elektronisches messgeraet ph-wert-pool
Unser neues, elektronisches PH-Messgerät!

 

Optional:

  • Abeckplane (ca. 15 €, Pro- und Contra gibt´s weiter unten)
  • Ein Fuß-Bad (ca. 10 €)
  • Eine Leiter (ab ca. 50 €, Amazon Affilate Link). Darauf achten, dass sie rostfrei ist –  ich habe bei Ebay eine günstige Leiter bestellt und mich geärgert.
  • Boden-Sauger, um Schmutz vom Pool-Boden zu entfernen. Dieser wird an den Gartenschlauch angeschlossen. Alternativ zeige ich euch unten meinen DIY-Poolsauger!

 

Kartuschen- oder Sandfilter Pumpe?

Wenn ihr wenig Chemie verwenden möchtet und den Pool langfristig betreiben möchtet: Kauft euch UNBEDINGT eine Sandfilterpumpe! Wir dachten erst, eine Kartuschenfilterpumpe würde ausreichen – das Geld hätten wir uns sparen können!

 

Sandfilterpumpe:

Pro

  • wesentlich leistungsstärker
  • langfristig günstiger, weil man nicht ständig neue Kartuschen kaufen muss!
  • man kann in Kombination mit einer Sandfilterpumpe ein Flockmittel und somit auch Multitabs benutzen, die Algen etc. aus dem Wasser filtern.

Tipp: Wichtig ist es, bei der Sandfilterpumpe auf die Filterleistung zu achten (also darauf, wieviele Liter pro Stunden gereinigt werden).

 

 

Contra:

  • während man den gefilterten Schmutz bei der Kartuschenpumpe über die Filter entfernt, muss man diesen bei der Sandfilterpumpe aus dem Sand spülen. Das geht ganz einfach mit einem Handgriff – das Problem ist aber, dass der Pool so innerhalb einer Minute große Mengen Wasser verliert und so ständig Wasser nachgefüllt werden muss. Das ist wiederum in unserem Fall (wir betreiben den Pool ja mit Leitungswasser) total nervig, weil ich den Gartenschlauch durchs Wohnzimmer bis ins  Badezimmer legen muss.
  • eine Sandfilterpumpe ist wesentlich größer (und durch den enthaltenen Sand auch schwerer).

Tipp: Mit diesem Adapter (siehe Foto – > Amazon Affiliate Link) kann man den Gartenschlauch zumindest an jeden normalen Wasserhahn anschließen:

 

 

Kartuschenpumpe:

Pro

  • kostet nur ca. 30 € (die Sandfilterpumpe ab ca. 100 €) – dafür müssen die Kartuschen aber regelmäßig (ca. 1 x pro Woche) gewechselt werden. Man kann die einzelnen Lamellen der Kartuschen  auch mit der Düse des Gartenschlauches reinigen, dann halten sie 2-4 Wochen.

Contra:

  • Die Pumpe ist nicht so leistungssstark, das Wasser schlägt also schneller um.
  • Außerdem darf  kein Flockmittel verwendet werden, da dieses die Kartusche verstopft. Dieses wird aber benötigt, um Algen aus dem Wasser zu filtern.

Wir hatten zunächst eine Kartuschenfilter-Pumpe, sind aber nach einem Algenproblem auf eine Sandfilteranlage umgestiegen, die diesem Modell ähnelt:

Nachtrag: Eigenen sich Filter-Balls für Pool-Pumpen?

Inzwischen wurden mir schön einige Male Filter-Balls (<-* Amazon Affilate Link) als Alternative zu Filter-Kartuschen & Filtersand empfohlen.

Der Vorteil: Sie sind viel leichter als Sand (700 g ersetzen 25 kg Filtersand) und außerdem in der Waschmaschine waschbar.
Der Nachteil (bei der Verwendung von Sandfilter-Pumpen): Ich stelle es mir aufwändiger vor, diese „Wattebäusche“ aus der Pumpe zu holen, als den herkömmlichen Sand einfach kurz durch eine Rückspülung zu reinigen.

Bezüglich der Reinigungsleistung habe ich bisher unterschiedliche Aussagen gelesen. Falls ihr Erfahrung mit den Filter-Balls gemacht habt, freue ich mich über eine Rückmeldung. Ich werde die Balls vermutlich mal mit meiner alten Kartuschenfilter-Pumpe testen und euch von meinen Erfahrungen berichten.

 

Das Aufstellen des Pools

Das Aufstellen ist nicht kompliziert, ca. 30  – 60 Min. solltet ihr dafür einplanen. Wichtig: Achtet darauf, dass der Pool richtig steht (sind die Pumpen-Anschlüsse auf der richtigen Seite, gibt es dort einen Stromanschluss für die Pumpe?)

Tipp: Bevor ihr den Pool befüllt, würde ich ihn 1 x mit Algizid behandeln. Das habe ich beim ersten Mal nicht gemacht und es schnell bereut.

 

Algizid schützt den Pool vor Algen
Algizid Behandlung

 

 

Den Pool befüllen:

Auch wenn ihr eine Pumpe im Garten habt und euren Pool theoretisch mit Brunnenwasser befüllen könntet –  ich würde es jedoch nicht machen: Die Qualität des Brunnenwassers ist nicht auf Schadstoffe getestet. Es könnte also z.B. krankmachende Keime (Escherichia coli), Nitrate oder andere Schadstoffe enthalten. Andere Stoffe (wie z.B. Eisenoxid ) führen in Verbindung mit Chlorung zu einer grünlichen bis bräunlichen Verfärbung des Wassers. Wir haben unser Brunnenwasser im letzten Jahr von – > diesem unabhängigen Labor  testen lassen. Dennnoch hatten wir Probleme dabei, das Wasser „klar“ zu halten. Letztendlich mussten wir den Pool dann 1 x leeren und neu befüllen, weil das Wasser umgeschlagen war. Das Risiko würde ich nicht wieder eingehen wollen. Da investiere ich lieber die ca. 30 € für 4000 Liter Leitungswasser (inkl. der Kosten für das Abwasser).

 

 

 

Vor dem Befüllen müsst ihr die beiden Anschlusslöcher der Pumpe im Pool mit den schwarzen, hutähnlichen Stopfen verschließen. Das niedrigere der beiden Löcher führt das Wasser zur Pumpe, durch das andere kommt das Wasser zurück in den Pool. Die niedrigere Öffnung muss also UNBEDINGT komplett unter Wasser sein, wenn ihr den Pool mit der Pumpe betreiben möchtet. Die andere Öffnung kann auch aus dem Wasser rausschauen – allerdings wird das Wasser dann nicht so stark umgewälzt, was angeblich dazu führt, dass die Pumpe das Wasser nicht so effektiv reinigen kann. Bei uns schaut die obere Öffnung jedenfalls aus dem Wasser.

Wie lange dauert das Befüllen des Swimmingpools?

Bei uns hat es ca. 4 Stunden gedauert (4000 Liter).

 

 

Das Anschließen der Kartuschenfilter-Pumpe

Die Pumpe könnt ihr erst in Betrieb nehmen, wenn der Pool befüllt ist. Ganz wichtig: Es darf keine Luft in die Pumpe gelangen! Und so funktioniert es:

1. Schläuche der Pumpe mit den Schlauchklemmen am Pool befestigen (ich würde empfehlen, zusätzlich einen Skimmer anzuschließen, denn so bleibt die Oberfäche schön sauber!)

 

Pumpe Intex Pool Erklärung
Fließrichtung des Wassers

 

2. Einen Filter in die Kartusche einsetzen, den Deckel (2) nicht zu feste zudrehen und das kleine Rädchen (1) oben zunächst offen (!) lassen.

 

Kartuschenfilter Pumpe
3. Nun die Stöpsel im Pool entfernen, so dass Wasser über die Schläuche in die Pumpe laufen kann. Es dauert nun ein Paar Sekunden, bis die Pumpe und die Schläuche komplett vollgelaufen sind. Ihr merkt das daran, dass oben aus der Pumpe Wasser herausläuft. Nun könnt ihr das Rädchen (1) zudrehen, die Pumpe mit dem Strom verbinden und einschalten.

 

Wie oft bzw. wie  lange muss die Pumpe laufen?

Unsere Kartuschenfilter-Pumpe hatte eine Leistung von ca. 2000 Litern pro Stunde und brauchte somit 2 Stunden, um das gesamte Wasser (knapp 4000 Liter) 1 x zu filtern. Unsere Sandfilter Pumpe ist wesentlich leistungsstärker und filtert pro Stunde 8.000 Liter Wasser. Sie benötigt also nur 30 Minuten um das Wasser 1 x komplett zu filtern.

Wie oft das Wasser pro Tag gefiltert werden sollte, hängt auch von der Wassertemperatur ab. Ich nutze folgende Richtwerte und lasse die Pumpe morgens und abends im Schnitt 1 Std. laufen  – der Pool wird also im Schnitt 4 x pro Tag gefiltert.

  • < 20 Grad: 2 x
  • 20 – 24 Grad: 4 x
  • > 24 Grad: 6 x

Gesteuert wird das über eine Zeitschaltuhr.

 

 

Wie schützt man die Pumpe vor Wettereinflüssen?

Ich habe die Pumpe auf eine Steinplatte gestellt und an der Hecke „festgebunden“. Um sie vor Regen zu schützen, stelle ich zusätzlich einen kleinen Eimer halb über die Pumpe.

 

Braucht man einen Skimmer?

Ich würde sagen: Ja! Besonders, wenn man keine Abeckung verwendet. Aber auch sonst sammeln sich schnell kleine Tierchen, Grasreste etc. an der Oberfläche. Der Skimmer wird an den Schlauch angeschlossen, der zur  Pumpe führt und saugt den Dreck von der Wasseroberfläche. Tipp: Angeblich soll ein Nylonstrumpf über dem Skimmer dazu führen, dass sich der Dreck außerhalb der Pumpe sammelt. Ich werde das mal probieren und euch davon berichten. 🙂

 

 

 

Wie reinigt man den Swimmingpool?

Groben Schmutz kann man mit einem Kescher aus dem Pool fischen. Wenn sich mal Algen an den Poolwänden bilden, könnt ihr diese mit einem ganz normalen Boden-Wischer reinigen und die Pumpe anschließend etwas länger laufen lassen .Außerdem gibt es diverse Pool-Sauger, mit denen man Sand und Schmutz vom Boden saugen kann. Diese müssen aber häufig an einen Gartenschlauch angeschlossen werden, was bei uns recht aufwändig ist. Ich habe deshalb inzwischen ein eigenes System entwickelt!

Mein DIY Poolsauger

Ich binde den Fuß einer Nylonstrumpfhose mit einem Gummiband um einen einen Schlauch (gibt´s günstig bei Amazon, Affilate Link!) und schließe diesen an die Pumpe an. Wichtig: Vorher lasse ich natürlich die komplette Luft entweichen, indem ich den ganzen Schlauch unter Wasser halte (damit die Pumpe keine Luft zieht). Dann sauge ich mit der Schlauchspitze den Boden ab. Der Schmutz sammelt sich im Nylon-Strumpf wie in einem Staubsaugerbeutel.

 

 

Wasserpflege des Intex-Pools

Das Thema Wasserpflege mag für Anfänger erstmal schrecklich kompliziert klingen (ich fand es anfangs furchtbar) – im Grunde ist es aber halb so schlimm: Das Wichtigste ist, dass der PH-Wert im  Wasser immer in der Nähe von  7,2 liegt. Bei einem zu hohen PH-Wert (von über 8,3) kann es zu Hautreizungen kommen, ist der PH-Wert zu niedrig, kann es zu Korrosionsschäden kommen. Außerdem wirken die Produkte zur Wasser-Pfelge (also z.B Chlor) bei einem PH-Wert von 7,2 optimal, wodurch nur eine geringe Menge benötigt wird, um eine ausreichende Wirkung zu erzielen.

 

 

Wenn das stimmt, kann man sich um den Chlorgehalt kümmern. Dieser sollte bei 0,5 – 1,0 liegen.

 

Wie ermittelt man diese Werte?

Ich habe mir ein Testset (<- Amazon Affilate Link) bestellt, das folgendermaßen funktioniert: Zunächst gibt man Poolwasser in den kleinen Behälter. Dann gibt man die beiliegende Tablette zum Bestimmen des PH-Wertes (bzw. Chlorwertes) hinzu und vergleicht nach ca. 2  Minuten die Farbe mit der Scala auf dem Behälter.

 

Chlorgehalt Pool bestimmen

 

 

Sieht das Wasser in der linken Kammer nun z.B hell orange aus, ist der PH-Wert perfekt (=7,2). Ist es hingegen rosa, muss der Wert gesenkt werden. Das erreicht man, indem man PH-Senker Pulver ins Wasser gibt. Auf der Packung des  PH-Senkers steht erklärt, wie viel Gramm des Pulvers zur Senkung um  je 0,1 Punkt benötigt werden. Da sich die Angabe auf 10 m3 bezieht, muss  man natürlich wissen, wieviel Wasser sich im Pool befindet. Hier gibt es dazu einen praktischen Online-Rechner. In unseren Pool passen ca. 4000 Liter – ich benötige als 40 gr. PH Senker, um den PH-Wert des Wassersr um 0,1 zu senken.

Ein Beispiel: Zeigt die Scala einen Wert von 7,6 an, muss ich den Wert um 0,4 senken und gebe somit in unserem Fall 4 x 40 = 160 gr. PH-Senker ins Wasser. Wenn man das einmal verstanden hat, ist es wirklich halb so schlimm! 😉

 

 

Chlor und PH-Senker Poolpflege

 

Wenn der PH-Wert stimmt, solltet ihr das Wasser mit  Chlor vor Algen und Bakterien schützen. Wie beim PH-Senker ist die benötigte Chlormenge abhängig vom Volumen des Pools sowie der Beschaffenheit des Wassers. Ist dieses bereits trüb oder grünlich, ist eine höhere Chlormenge erforderlich. Außerdem gilt: Je wärmer es ist und je mehr Kinder im Pool spielen, desto mehr Chlor wird benötigt. Das hat man aber recht schnell raus.

Wichtig: Damit ihr kein Algen-Problem bekommt, solltet ihr die Pumpe unbedingt täglich laufen lassen und den Filter mind. 1 x pro Wo. wechseln (Kartuschen-Pumpe) bzw. die Pumpe Rückspülen (Sandfilter-Pumpe). Außerdem solltet ihr den Pool täglich im Blick haben! Nachdem unser Pool letztes Jahr umgeschlagen ist und wir das Wasser wechseln mussten, versuche ich täglich mindestens 1 Mal nachzuschauen, ob das Wasser noch klar ist und sich keine grünen oder braunen Stellen am Boden bilden.

Achtung: Multitabs dürfen nicht in Kombination mit einer Kartuschenfilter Pumpe benutzt werden, da diese den Filter verstopfen. Darauf wird nicht immer hingewiesen! Ein weiterer Punkt, der für eine Sandfilteranlage spricht. 

 

 

Wie kann man den Pool wieder entleeren?

Ich habe einfach das Ventil geöffnet und das Wasser in Etappen herauslaufen lassen. Das Chlor hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits aufgelöst, daher war es kein Problem für den (ohnehin nicht englischen) Rasen. Einige Pools bieten die Möglichkeit, einen Schlauch an das Ventil anzuschließen, so dass man das Wasser direkt zum nächsten Gulli leiten kann.

 

 

Abdeckplane Pro und Contra:

Ich habe im letzten Jahr eine Solar-Abdeckplane bei Amazon entdeckt und diese gleich bestellt.

 

Solar Abdeckplane Intex Pool
Solar – Abdeckplane im Einsatz

 

Vorteil:

  • Das Poolwasser wurde schneller warm
  • Dreck wurde durch die Plane ferngehalten

 

Nachteil:

  • das ständige Auf- und Abdecken hat mich genervt (Die Kinder sind fast täglich im Pool – oft auch noch mal spontan für eine Halbestunde).
  • Warmes Wasser begünstigt das Algenwachstum

 

TIPP: Falls ihr euch für eine Plane entscheidet, solltet ihr eine mit Löchern nehmen, so dass das Regenwasser in den Pool fließen kann oder einen Wasserball / Ball in die Mitte unter die Plane geben, so dass das Wasser zu den Seiten ablaufen kann. Auch eine Holzlatte die etwas größer ist als der Pool kann eine Idee sein, um die Plane auf- und abzuwickeln .

 

 

Was kann man machen, wenn das Wasser trüb oder gar grün ist bzw. sich grüne Stellen im Pool bilden?

Was man tun kann, um das Poolwasser zu „retten“ hängt davon ab, welche Pumpe man hat.

 

Kartuschenpumpe: 

Da gibt es eigentlich nur eine Lösung: PH-Wert senken + Stoßchlorung! Eventuell + Algizid.  Sollte sich das Wasser trüben, grüne Stellen am Boden entstehen oder sich gar das Wasser verfärben, muss man schnell handeln: Zunächst muss der PH-Wert mit einem PH-Senker auf 7,2 gesenkt werden. Anschließend muss eine Stoßchlorung durchgeführt werden (die genaue Dosierung steht auf der Chlor-Packung). Um die Algen wieder aus dem Wasser zu filtern, muss die Pumpe nun durchlaufen, bis das Wasser wieder klar ist.  Damit der Kartuschenfilter das Wasser überhaupt reinigen kann, sollte man alle paar Stunden den Filter mit dem Gartenschlauch reinigen.  Außerdem sollte man den Boden mit einem  Poolsauger von Schmutz befreien. Wenn es nach 2 Tagen nicht besser ist, hat es mit einer Kartuschenpumpe keinen Sinn mehr und das Wasser muss gewechselt werden.

Achtung: Bei Kartuschenpumpen darf man kein Flockmittel verwenden, dieses verstopfen die Kartusche. Alternativ gibt es dieses Mittel zur Trübungsentferung.


Sandfilterpumpe:

Bei einer Sandfilterpumpe kommt man mit weniger Chemie aus. Wenn der PH-Wert und der Chlorgehalt stimmen, kann man ein Flockmittel über den Skimmer in die laufende Pumpe geben. Dann schaltet man die Pumpe für ca. 15 Minuten ab und läßt sie im Anschluss einige Stunden durchlaufen (also bis das Wasser wieder klar ist). Durch das Flockmittel im Sand werden nun auch kleinste Algenpartikel aus dem Wasser gefiltert.  Wenn der Pool wieder klar ist, muss der Sand in der Pumpe gereinigt werden. Dafür muss die Pumpe rückgespült werden. Der Sand wird nun durchgespült – das Abwasser fließt ins Beet, bis es nicht mehr grün sondern klar ist. Eventuell muss der Pool anschließend aufgefüllt werden.

 

Update: Nachdem unser Pool nach einigen heißen Tagen in Folge (und entsprechend starker Nutzung) erneut grün wurde, habe ich mich entschieden auf eine Sandfilterpumpe umzusteigen. Dank dieser (und dem Flockmittel, dass ich in den Skimmer gegeben habe) war der Pool innerhalb weniger Stunden wieder glasklar!

 

 

 

Wie kann der Pool überwintern?

Ich habe es im letzten Jahr versäumt, den Pool frühzeitig abzubauen und mich dazu entschieden, ihn so wie er war in die Garage zu packen. Idealerweise sollte man ihn natürlich vor dem Abbau reinigen – notfalls kann man das aber auch im nächten Jahr mit einem Kärcher nachholen (siehe Foto). Der Pool sah nach der Aktion jedenfalls wieder aus wie neu! 🙂

Es gibt auch Berichte von Lesern, die ihren Pool mit etwas Wasser befüllt über den Winter draußen stehen lassen, diesen im nächsten Jahr reinigen und neu befüllen. Ich würde davon abraten. Zum einen ist der Pool relativ schnell ab- und wieder aufgebaut. Zum anderen schadet die Kälte dem Material, es wird spröde und kann unter Umständen dem Druck des Wassers nicht mehr standhalten!

 

 

 

Mein Fazit

Nachdem ich anfangs etwas überfordert war, freue ich mich jetzt täglich darüber, wie viel Spaß die Kinder in diesem kleinen Pool haben (und springe inzwischen regelmäßig selbst mit ins Wasser). Auch die Kinder aus der Nachbarschaft haben Spaß und stehen nachmittags  mit Handtüchern, Luftmatratzen und Taucherbrillen vor der Tür. Für uns ist der Pool eine super Anschaffung!

 

Jetzt interessieren mich wie immer eure Erfahrungen! Habt ihr noch Tipps oder Fragen, die ich hier nicht erwähnt habe? Dann schreibt mir doch gerne einen Kommentar. 🙂

 

Liebe Grüße,

 

P.S.: Bei Aldi gibt es regelmäßig ein komplettes Swimmingpool – Set (Groß – Pool inkl. Kartuschenfilteranlage, Abdeckplane, Thermometer, Dosierschwimmer und Oberflächenskimmer) für nur 99,99 €. Das ist ein ziemlich guter Preis, denn der Pool hat immerhin einen Durchmesser von ca. 366 cm, eine Höhe von 84 cm und fasst somit ca. 7000 Liter Wasser. Allerdings würde ich einen Pool mit dieser Größe nur mit einer Sandfilterpumpe betreiben.

 

 

Ein ähnlicher Pool (366 cm Durchmesser, 76 cm Höhe) kostet im Internet zur Zeit ca. 99 € (<- Amazon Affilate Link). Allerdings ist dann die Abdeckplane, das Thermometer, der Dosierschwimmer und der Oberflächenskimmer noch nicht enthalten. Es kommen also noch mal mindestens 40 € dazu (je nach Tagespreis).

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

62 comments on “Ein kleiner Swimmingpool für den Garten? DAS solltet ihr VORHER wissen!”

  1. Liebe Patricia,
    Deine Seite und die tollen Tipps haben mir unheimlich geholfen! Nun hat sich meine Lieferung der Abdeckplane verzögert und heute hat es nun – endlich – gewittert und der Pool ist am Boden voller Schmutzpartikel. Ich finde die Idee mit dem Poolschlauch und Nylonstrumpf total toll, das würde ja den Sauger ersetzen aber eines verstehe ich nicht! Wie schließt Du den Poolschlauch an die Pumpe an (die ja ausserhalb des Pools steht) OHNE Luft im Schlauch? Das ist meines Erachtens nicht möglich denn der Schlauch muss ja (selbst wenn Du ihn mit Wasser vorher voll machst) dann über die Poolwand zur Pumpe und dann angesetzt werden … dabei läuft Wasser aus und Luft ein. Hm Hm … ich würde die Idee gerne übernehmen habe aber keine Ahnung wie ich den Poolschlauch an die Pumpe bekommen soll OHNE dass darin Luft ist …
    Ich würde mich sehr über eine Antwort von Dir freuen!
    Claudie mit etwas kleinerem Pool :o)

    • Hallo Claudie,

      wir schön, dass dir mein Beitrag gefällt! 🙂 Das mit dem Schlauch mache ich so: Es gib ja im Pool eine Öffnung, über die das Wasser in die Pumpe gelangt. An dieser Öffnung ist normalerweise der Skimmer befestigt (Innenseite des Pools). Um den Pool auszusaugen, nehme ich den Skimmer kurz ab und stecke den Schlauch von innen auf die Öffnung.

      Viele Grüße,
      Patricia

  2. Danke für den tollen Beitrag und die Tipps. Ich bin Pool-Anfängerin und habe sehr viel gelernt. Mein Pool steht erst 4 Tage, die ich bisher mit Kidscare überbrücken musste, da die Sandfilterpumpe, die ich extra bestellt hatte erst heute kam. Bis jetzt ist alles i.O. Länger würde ich aber auch nicht warten wollen. Ab heute geht’s also mit Pumpe, Chlor und allem was sonst noch nötig ist, weiter. Natürlich nach Bestimmung des PH-Wertes. Der Pool steht zwar gerade, aber noch nicht an seinem eigentlichen Bestimmungsort. Dazu muss noch ein bisschen umgestaltet werden. Bei den derzeitigen Temperaturen war Eile geboten. Der Tipp mit dem Sand und der Plane unter dem Pool war super. Wird im nächsten Frühjahr, wenn er wieder aufgestellt wird, umgesetzt. Also nochmals vielen Dank.

  3. Wir haben bei der Posten Börse einen Pool mit einem Durchmesser von 305cm
    ohne Filteranlage gekauft.
    Der Ph-Wert ist nach 10 Tagen OK nur es bilden sich einige Algen. Wir haben nach Anweisung Algenschutz schaumfrei reingegen.
    Wie lange muss man warten bis wann wieder in den Pool darf.

    • Hallo Thorsten,
      wenn du das Wasser nicht ständig wechseln möchtest, brauchst du definitiv eine Filteranlage. Nur mit Chemie lässt sich das Problem nach meiner Erfahrung nicht lösen. Das Wasser muss bewegt werden.

      Viele Grüße,
      Patricia

  4. Liebe Patricia,
    vielen Dank für den tollen Beitrag!
    Wir haben nun auch einen Pool im Garten und dein Beitrag hat mir bei der Entscheidung geholfen und mir jede Frage beantwortet die mir kam.
    Ein herzliches Dankeschön dafür!
    Liebe Grüße Katrin

  5. Hallo Patricia,
    ganz lieben Dank für diesen tollen Eintrag!
    Wir haben den gleichen Pool im Einsatz. Er wird immer mit einer Abdeckplane abgedeckt, um zu vermeiden, dass er zu sehr verschmutzt. Tagsüber, wenn die Pumpe läuft ist er jedoch nicht abgedeckt. Demnächst sind wir jedoch 2 Wochen nicht da und ich bin mir unsicher, ob die Wirkung der Pumpe (Kartuschenpumpe) ausreichend ist, wenn der Pool abgedeckt ist. Kannst Du mir vielleicht einen Tipp geben?
    Liebe Grüße
    Simone

  6. Hi Patricia,

    Lieben Dank für den tollen Bericht … hat mir sehr geholfen. Ich hab den Pool in 260 x 160 x 65 heut morgen auf der Terrasse aufgebaut, daran hängt ein Durchlauffilter.

    Und ich sitz schon drin … ist zwar saukalt … aber sooo herrlich.

    Liebe Grüße … Thomas

  7. Hallo,

    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Wir haben auch einen Pool und ich lese immer wieder, dass man bei Neubefüllung eine Stoßchlorierung machen soll. Nun werden wir aber auch Leitungswasser/Gartenwasser nehmen. Das ist doch das ganz normale Wasser wo wir auch baden oder duschen und das chlorieren wir ja auch nicht vorher… reicht es nicht, wenn wir eine normale Chlortablette reinmachen in den Skimmer? und das Wasser regelmäßig mit Sandfilter reinigen? Herzlichen Dank
    Ramona

    • Hallo Ramona,

      das kannst du versuchen. Wenn du den PH-Wert regelmäßig kontrollierst und auf 7,2 einstellst, könnte es klappen.
      Sobald das Wasser trüb wird oder sich grüne Stellen bilden, würde ich an deiner Stelle „eingreifen“.

      Liebe Grüße,
      Patricia

  8. Hallo Patricia, danke für den tollen Beitrag :). Wir haben seit Montag einen kleinen Pool von Bestway und ehrlich gesagt habe ich mir auch gar nicht so viele Gedanken dazu gemacht, was da wohl auf und zukommt ;). Deine Infos zum Thema Wasserpfelge sind auf jeden Fall Gold wert! Und auch, wenn wir den Pool erst seit ein paar Tagen haben, habe ich das Gefühl, dass der Kartuschenfilter, der uns im Baumarkt als super ausreichend für diesen Pool (ca. 2600l ) sei. Ist sie nicht… Kannst du mir verraten, für welchen Sandfilter ihr euch entschieden habt? Das wird vermutlich die nächste Anschaffung. Unsere Pumpe ist nämlich sogar zu schwach für nen Skimmer…
    Liebe Grüße, Jeanette

    • Hallo Jeanette,

      vielen Dank für deine Rückmeldung. Dass die Filterleistung nicht für den Skimmer reicht, wundert mich… das hat bei uns zumindest funktioniert. Wir haben inzwischen eine 250 Watte Pumpe mit 8 m3/h Filterleistung. Diese ist aber etwas überdimensioniert. Ich ergänze mal einen Link zu einer passenden Sandfilteranlage in meinem Beitrag!

      Liebe Grüße,
      Patricia

      • Hallo Patricia :),

        der Skimmer von Bestway benötigt laut Amazon eine Pumpe mit einer Leistung von min. 3m3/h. Da liegt meine Pumpe weit drunter. Bis jetzt ist alles gut – das Wasser ist schön klar, die Werte stimmen und die groben Schmutzteile kescher ich raus…Aber vermutlich sieht das anders aus, wenn das Wasser einmal umgeschlagen ist…I
        Liebe Grüße, Jeanette

        • Hallo Jeanette,
          ja – bei mir gingen die Probleme los, nachdem sich zum ersten Mal Algen gebildet hatten.
          Viel Spaß mit eurem Pool und halte mich doch gerne mal auf dem Laufenden!

          Liebe Grüße,
          Patricia

  9. Hallo Patricia,

    Ich hätte eine kurze Frage:

    Ich habe uns extra eine Sansfilterpumpe für unseren Intex Pool gekauft. Nun habe ich tatsächlich den Sand vergessen zu bestellen! 🙂
    wollte aber nicht mehr abwarten und habe die im Set enthaltene (Aldi Paket) Kartuschen Pumpe eingebaut. kann ich die einfach nachträglich während das Wasser bereits im Pool ist, wechseln.

    also wir benutzen z.b den Pool die nächsten Tage bis der Sand da ist und dann tausche ich die beiden Pumpen einfach aus ?

    freundliche Grüße

    Carmen

    • Hallo Carmen,

      ja klar – die Pumpen kannst du austauschen. Du musst den Schlauch der zur Pumpe führt nur von innen mit dem (schwarzen?) Stöpsel verschließen, damit das Wasser nicht rausläuft, wenn du die Pumpe wechselst.

      Viele Grüße,
      Patricia

  10. Liebe Patricia,

    zuerst einmal einen herzlichen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast deine Erfahrungen mit uns zu teilen.
    Ohne dich wäre ich verloren gewesen. Mein Onkel hat uns den Bestway Oval Pool geholt. Nun wäre meine Frage wie ich den Wasserfluss stoppen kann, damit ein Wechseln der Kartusche möglich ist. Ist dies denn überhaupt notwendig? Andernfalls würde das Wasser überlaufen, sobald ich den Deckel vom Filter öffne?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Danke und beste Grüße,
    Kieu

  11. Hallo Patricia,

    ich möchte gerne darüber aufklären, dass man für eine ausreichende Filterleistung bei einem Pool dieser Größenordnung NICHT zwingend eine Sandfilterpumpe benötigt.
    Es ist von der LEISTUNG der Pumpe abhängig, wie gut die Wasserqualität ist, nicht von der Beschaffenheit dieser und auch nicht, mit welchem Medium gefiltert wird.
    Wir haben einen Intex Frame Pool (Prism Rondo) mit 305cm Durchmesser und dazu eine Intex Kartuschenfilter-Pumpe mit einer Leistung von rd. 6000l/Std. gekauft.

    Unsere Pumpe ist mit Filterbällchen befüllt (700g kosten 10€, entspr. einer „Pumpenfüllung“), diese kann man einfach im Waschbecken auswaschen und sogar im Wäschenetz in die Waschmaschine geben. Damit kommt man monatelang aus! Wir handhaben das so, da Filterbällchen wesentlich besser filtern, als die handelsüblichen Kartuschen und sich vor allem die Umweltbelastung durch unnötigen Plastikmüll somit etwas in Grenzen hält.
    Ich kümmere mich lediglich täglich um den PH-Wert (was ja keine 3 Min dauert), chlore sehr wenig (1-2x die Woche werfe ich ein 20g-Tab in den Skimmer) und die Pumpe läuft täglich 4-5 Stunden, jedoch nicht am Stück, sondern vormittags und dann nochmals nach dem Baden, das ist wichtig!
    Wir haben und hatten noch NIE Probleme mit dem Wasser und die Werte sind fast immer perfekt.
    Abgedeckt haben wir das Becken mit einer normalen Intex-Plane (keine sog. „Solarplane“, sondern mit Zugband an der Seite), diese verhindert, dass Dreck ins Becken gelangt und hat auch Abflusslöcher für Regenwasser. Den Rest erledigt der Skimmer. Der Boden wird bei Bedarf mit einem Akkusauger gesäubert, Deine Lösung ist aber natürlich die Preisgünstigere ;-).

    Ich hoffe, meine Erfahrung trägt dazu bei, dass mit dem Gerücht, man bräuchte unbedingt eine Sandfilteranlage, endlich mal Schluss ist. Nicht jeder hat Lust, Sandsäcke zu schleppen und auch nicht jeder mag 150€+ ausgeben, ist ja auch nicht notwendig. Erschreckenderweise wird einem auch in vielen Poolforen (von selbsternannten „Fachleuten“) nahezu jedem ein Sandfilter empfohlen, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.

    Wie gesagt, eine ausreichend dimensionierte Kartuschenfilter-Pumpe ist für kleinere Becken absolut geeignet und sorgt genauso für hygienisch sauberes Wasser. Wer es nicht glaubt, darf uns gerne mal besuchen 🙂 Man sollte halt nur vorher ein wenig rechnen und nicht unbedingt Komplettsets kaufen, denn in ihnen sind oft viel zu mickrige Pumpen enthalten. So entsteht dann Verdruß und das Gerücht, Kartuschenfilter würden „nichts taugen“, was schlicht unwahr ist.
    Unsere Pumpe steht übrigens auch unabgedeckt im Regen. Macht ihr gar nichts aus 🙂
    VG

    • Hallo Katharina,

      vielen Dank für dein Feedback! Das ist wirklich interessant! Eine Frage habe ich: Wie hältst du den Pool denn sauber, wenn ihr z.B. im Urlaub seid oder über´s Wochenende wegfahrt? Da fingen bei uns die Probleme an…. Wenn der Pool 1 x grün ist, ist es mit einer Kartuschenpumpe ungleich schwieriger, diesen wieder sauber zu bekommen, weil man ja kein Flockmittel verwenden darf…

      Liebe Grüße,

      Patricia

  12. Hallo Patricia,

    diesen hier (wie auch in deinem Beitrag) haben wir:

    P.S.: Bei Aldi gibt es regelmäßig ein komplettes Swimmingpool – Set (Groß – Pool inkl. Kartuschenfilteranlage, Abdeckplane, Thermometer, Dosierschwimmer und Oberflächenskimmer) für nur 99,99 €.

    Ein SEHR WICHTIGER PUNKT zum Thema: „Boden-Dämmung“ vielleicht noch dazu:

    Moosgummi-Platten haben je nach Struktur und Materialdicke unter Gewicht nicht besonders gute Dämmeigenschaften. Ich empfehle Styrodur-Platten (Hartschaumplatte XPS) und zwar min. 60mm-Dicke. Kostet natürlich bisschen was (125 cm x 60 cm x 60 mm => 11,20 €/ m²) siehe z.B.:
    https://www.bauhaus.info/hartschaumplatten/ursa-hartschaumplatte-xps-d-n-iii-l/p/13892648
    Dafür aber ziemlich konstante Wassertemperaturen (je nach Wetter natürlich). Durch ziemlich niedrige Erdreich-Temperaturen kühlt sich das Wasser in der Nacht besonders stark ab. Habe mittlerweile einige Messungen durchführen können. Hier die durchschnittlichen Ergebnisse über die letzten (ziemlich wolkenlosen) 3 Tage mit 60mm-Styrodur drunter:

    – Erdreich-Temperatur ca. 12°C
    – Außentemperatur nachts 13°C
    – Wasser-Temperatur morgens ca. 22°C
    – Außentemperatur mittags ca. 28°C
    – Wasser-Temperatur abends ca. 25°C

    • Hallo Andreas,

      vielen Dank für deine Tipps! Ich werde sie in meinem Beitrag ergänzen. Das Aldi Set wäre toll… wenn man eine Kartuschenfilteranlage bräuchte! Ich bin absoluter Sandfilterpumpen-Fan! (Wobei das Set bei unserem Aldi aktuell sogar auf 70 € reduziert wurde und somit ein echtes Schnäppchen ist, auch wenn man die Sandfilteranlage separat kauft!).

  13. Möchte gern wissen wie lange ich warten muss bis meine Kinder in denn Pool können wenn ich ihn mit Pflege mittel sauber gemacht habe

  14. Hallo Patricia,

    wir haben uns letzte Woche einen Bestway-Pool für unsere drei Töchter zugelegt – steht allerdings noch verpackt auf der Terrasse 😉 – und seither versuche ich, eine Anleitung zur Poolpflege bzw. Wasseraufbereitung zu finden, die für komplette Poolanfänger verständlich ist. In deinem Beitrag hier habe ich das nun gefunden, toll und verständlich geschrieben!!
    Liebe Grüße!

  15. Hallo,
    mich würde interesieren, welchen Sandfilter du nutzt. Bei der Fülle an Angeboten und Meinungen im Web fällt mir die Entscheidung schwer…
    Liebe Grüße
    Susi

    • Hallo Susanne,
      ich habe meine Pumpe spontan bei einem kleinen Händler in der Nähe gekauft. Sie ist recht groß und Leistungsstark, aber nicht „selbst ansaugend“. Noch ein Tipp: Je mehr Liter die Pumpe pro Stunde filtert, desto kürzer musst du sie laufen lassen. Wenn in deinen Pool 4000 Liter Wasser passen, musst du eine Pumpe mit einer Leistung von 2000 L. p.Std. 2 Std. laufen lassen, um den Pool 1 x ganz durchzufiltern – eine Pumpe mit 8000 Litern pro Stunde aber nur 30 Minuten. Schau auch mal in die aktuellen Baumarkt Prospekte – da gibt es häufig Schnäppchen.

      Liebe Grüße,
      Patricia

  16. Als erstes muss gesagt werden: Super Beitrag! Meine Kinder wünschen sich schon sehr lange einen Pool und wir sind am überlegen, ob wir nicht doch einfach einen einfachen zum Aufbauen kaufen wie deiner im Beitrag. Wir sind uns aber noch unsicher, ob das Wasser dann nicht zu kalt ist, da der Pool bei uns nur den halben Tag Sonne abbekommt. Trotzdem echt informativer Beitrag, hat uns super weitergeholfen!

  17. Vielen Danke für diesen super Beitrag.
    Wir haben seit einigen Jahren auch einen intex pool im Garten. Fas Wasser lassen wir überwintern.
    Im letzten Jahr gab es leider nach einigen Gewittern Probleme mit dem Wasser. Ich habe den Fehler mit dem Flockmittel gemacht. Habe es bei Katuschenfilter benutzt. Fazit: das Wasser musste komplett gewechselt werden!
    Durch deinen Beitrag weiß ich jetzt was ich falsch gemacht habe. Vielen dank noch einmal für deine Infos
    Deinen Beitrag habe ich wie gewünscht geteilt.
    Lg Anja

    • Liebe Anja,

      das stimmt: Der Hinweis darauf, dass das Flockmittel (das ja auch in den Multitabs enthalten ist) die Kartuschen verstopft, fehlt häufig. Wie schön, dass dir mein Beitrag weitergeholfen hat. Und: Vielen Dank für´s Teilen, das freut mich sehr! 🙂
      LG, Patricia

  18. Hallo Patricia,

    vielen Dank für deinen Artikel und generell finde ich den Blog sehr informativ. Vielen Dank dafür. Mein Mann und ich überlegen uns auch einen Pool für uns und die Kinder (6 & 4) anzuschaffen, aber es scheint auch definitiv viel Arbeit zu sein, was uns aber wohl nicht abhalten wird 😉

    Sehr gut fand ich auch, dass du sehr detailliert auf die Reinigung eingangen bist, das hat uns echt wichtige Einblicke gegeben.

    Bis dann und machs gut =)

    • Hallo Tina,

      vielen Dank für dein positives Feedback! Ich freue mich immer sehr über solche Rückmeldungen.
      Ja – es ist schon mehr Arbeit als erwartet – aber mit der Sandfilterpumpe + Multitabs ist es inzwischen überschaubar. 🙂

      Liebe Grüße,
      Patricia

      • Huhu Patricia,

        Sehr gerne 🙂 In unserem Bekanntenkreis gab es auch viel Diskussion und nach einem Hin und Her, haben wir uns jetzt doch für einen Easy-Pool entschieden. Dass diese Pools Wasser verlieren sollen, haben wir bis jetzt noch gar nicht gehört.

        Bin mal gespannt wir das mit der Pumpe wird, zur Not bestellen wir dann noch eine Sandfilterpumpe 🙂

        Bis dahin auf hoffentlich besseres Wetter 😀

        LG, Tina 🙂

  19. Ein super Beitrag, vielen Dank. Wir überlegen auch gerade ob wir uns einen Pool zulegen. Platz ist genug da. Unser Garten ist sehr groß. Ich dachte nur, dass es mit aufstellen einfacher ist. An einen festen und stabilen Untergrund, so wie du ihn beschreibst habe ich nicht wirklich gedacht. Meiner Meinung nach tut es auch der Rasen. Da wurde ich eines besseren belehrt. Ich denke, auch das ein Pool mit Stahlgestell sind macht. . Ich denke, dass die Unterschiede im Endeffekt nicht so groß sind. Die Infots mit dem Filter sind echt Gold wert. Ich werde bald alles bestellen und dann steht der Pool hoffentlich zu Pfingsten.

    • Hallo Andi,

      das lässt sich schwer sagen. Ich würde sagen so ab 5 Jahren. Kleinere Kinder können mit Schwimmhilfe im Pool schwimmen – es sollte aber natürlich IMMER ein Erwachsener in der Nähe sein, um die Kinder zu beaufsichtigen. Wasser birgt nunmal gefahren und Kinder ertrinken ja oft „lautlos“.

      Viele Grüße, Patricia

  20. Hallo, vielen Dank für den tollen Blog. Ein Garten ist immer mit viel Aufwand verbunden aber auch mit sehr viel Spaß. Mein Mann kümmert sich aber überwiegend darum, da ich durch die Arbeit nicht die Zeit finde. Vor kurzem wurde sogar eine kleine Feier bei uns veranstaltet. Leider hat die Plane das nicht überlebt aber man kann echt vieles reparieren lassen anstatt es sofort wegzuschmeißen..

  21. Hallo zusammen,
    herzlichen Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag zum Thema Poolbau. Mein Mann und ich überlegen schon seit einiger Zeit, ob wir uns einen kleinen Pool in den Garten stellen. Im Sommer ist das sicherlich toll. Die Kinder können den ganzen Tag darin spielen. Ich denke für den nächsten Sommer werden wir dieses Projekt mal in Angriff nehmen.

  22. Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für den spannenden und hilfreichen Artikel zum Thema Poolbau. Mein Mann und ich möchten auch einen Pool im Garten haben. Wir wissen nur noch nicht genau, wie wir es machen wollen. Eure Tipps sind wirklich sehr hilfreich.

  23. Hallo,

    wir haben so einen Stahlwandpool in Ovalform mit 3×5 m Abmessung ganz in die Erde eingelassen. Das würde ich heute nicht mehr machen und ihn ein Stück raus schauen lassen. Das hat den Vorteil, dass beim Rasenmähen nichts reinfällt. ansonsten ist es schon viele Aufwand und kostet auch eine Menge. Der Pool selber hat mit allem drum und dran 1600,- (im Herbst gekauft) gekostet. Hinzu kommt das Ausschachten (hat ein Bekannter gemacht) und der Abtransport der Erde. Bodenwanne und Seitenwände haben wir vom Poolbauer setzen lassen, das haben wir uns nicht zugetraut und hat 1600€ gekostet. Die haben auch gleich den Pool aufgebaut und die Folie verlegt.
    Im letzten jahr haben wir dann Beckenrandsteine verlegt. Die haben ca. 1000€ gekostet plus Verlegen durch einen befreundeten Maurer. Und schlussendlich haben wir den Pool nochmal mit Gartenrandsteinen und kies eingefasst, damit eben beim Rasenmähen nichts reinfällt. Insgesamt haben wir also mindestens 5000€ für diesen Pool ausgegeben.
    Ich würde es aber immer wieder machen und es ist etwas anderes als diese Quick-Up-Pools.

  24. Hallo Patricia,
    vielen lieben Dank für deinen spannenden und informativen Beitrag. Wir haben auch einen kleinen Pool für die Kinder im Garten. Über die Jahre haben wir gemerkt, dass es sich auszahlt nicht an einer guten Filteranlage für den Pool zu sparen. Es erspart jede Menge arbeit, wenn diese ihre Arbeit ordentlich macht und eine lange Lebensdauer hat.

  25. Hallo Patricia
    Ich habe eine Frage zu der Vorreinigung mit Algizid.
    Haben Sie die Lösung im Eimer angemischt und nur mit dem Wischer ausgewaschen???

    Gruß Nicole

  26. Wir haben keinen, aber unser Nachbar, aber wir benutzen ihn mit. Er hat einen schönen gemauerten und ausgefließt. Früher war er nur gestrichen, war auch ok. Er macht ihn im Frühjahr sauber und läßt Wasser ein und im Herbst alles wieder raus. Dann hat er kurzzeitig streß Lächeln) Abdecken kann er ihn leider nicht. Er käschert die Blätter alle raus. Wenn du keine Birken in der Nähe hast gehts ohne Abdeckung. Zum Preis kann ich dir nichts sagen, der Pool ist schon älteres Baujahr….aber GUT

  27. Jetzt fehlt nur noch ein Bild von dir in diesem Pool. Herrlich, jetzt mag ich auch mal wieder einen haben. Wir hatten mal so ein Quickupteil, aber die Ringe gehen so schnell kaputt.

    • Genau, die Quickupteile gehen so schnell kaputt – deshalb haben wir so ein Stahlrahmen – Teil.

      P.S.: Die Bilder von mir in diesem Pool gibt´s zwischendurch EXKLUSIV in den Insta-Stories (wo sie sich nach 24 Std. von selbst zerstören 😉 Irgendwie muss ich meine Leser ja mal zu Instagram locken.
      Ohhh… Da fällt mir ein: Vermutlich verschrecke ich sie damit gleich wieder alle und das ist der Grund für dieses Follower Schwankungen! :-))) LG

  28. Wir haben leider nur einen kleinen Garten und damit sind wir fast gezwungen, unseren Pool auf den Rasen zu stellen. Dass dies besonders dann im Winter unschön ist durch die kahle Stelle, musste nwir leider auch im ersten Jahr wie Du bemerken. Jetzt bleibt uns wohl nur, etwas den Garten umzustruckturieren um eine kleine gepflasterte Stelle zu schaffen. Außer dass im Sommer hierfür die Kinder die Badehose einpacken, kann man die Fläche sicherlich im Herbst und Winter sinnvoll nutzen 🙂

    • Hallo Vanessa! Ja, so ist es bei uns auch – aber da unser Garten zur Zeit sowieso eher praktisch als schön ist, war die Entscheidung für den Pool dann doch nicht so schwer 😉 Liebe Grüße, Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.