Familienurlaub auf einem Kreuzfahrt  – Schiff?!

 

Wir haben im Sommer unsere 1. Kreuzfahrt gemacht und sind mit der AIDAluna (<- AIDA Affiliate Link) nach Norwegen gefahren. Weil mich seit dem viele Fragen erreichten, möchte ich heute endlich mal erzählen:

  • Warum wir uns für eine Aida Reise entschieden haben (und welche Anbieter es sonst noch gibt).
  • Was uns besonders gut gefallen hat.
  • Wie die Kinderbetreuung geregelt ist.
  • Was eine Kreuzfahrt für eine 4 köpfige Familie in der Hauptsaison kostet.
  • Wie ihr auf eurer Kreuzfahrt Geld sparen könnt.

 

Einzelheiten zu den von uns besichtigten Städten (ink. Ausflugstipps) findet ihr hier in einem separaten Beitrag.




Den richtigen Kreuzfahrt – Anbieter finden

Anfangen möchte ich heute mit der Wahl des richtigen Anbieters. Den zu den eigenen Ansprüchen passenden Kreuzfahrt – Anbieter zu finden, ist nämlich gar nicht so einfach. Ich würde euch empfehlen, zunächst zu überlegen, was euch und eurer Familie im Urlaub besonders wichtig ist. Ist euch ein gepflegtes Ambiente und eine Bedienung am Tisch wichtig? Oder mögt ihr es lieber ungezwungen? Mögt ihr es gerne, wenn das Publikum international ist? Sollen die Getränke, Trinkgelder etc. im Reisepreis enthalten sein? Und wie viel seid ihr überhaupt bereit, für die Reise auszugeben? Fragen über Fragen!

Wenn man, so wie wir, keine feste Route im Kopf hat, sollte man sich zunächst einen groben Überblick über die Konzepte und Preismodelle verschaffen. Außerdem ist es wichtig, sich die einzelnen Schiffstypen genau anzuschauen. Hier gibt es nämlich große Unterschiede bezüglich der Größe, Ausstattung und Freizeitangebote (siehe unten).

 

aida_ausblick

 

Kreuzfahrtanbieter im Überblick

Um Enttäuschungen zu vermeiden, macht es Sinn, sich vorher gut über Anbieter und Leistungen zu informieren. Costa Kreuzfahrten sind z.B. auf den ersten Blick recht günstig, dafür sind aber die Tischgetränke zu den Mahlzeiten nicht inklusive. Andererseits gibt es hier feste Sitzplätze (und abends eine Bedienung am Tisch) – was ein Vorteil im Vergleich zur Aida sein kann. Hier sind nämlich NUR die Tischgetränke inklusive, was dazu führt, das einige Gäste ihren Tisch über Stunden blockieren und die Plätze in den Restaurants auch schon mal knapp werden. Auf der Mein Schiff von Tui Cruises gibt es dieses Problem nicht – hier sind Getränke (auch Cocktails) grundsätzlich im höheren Reisepreis enthalten. Ich habe mal die wichtigsten Punkte aufgelistet:

 

MSC:

  • Vollpension und Basis -Tischgetränke (Wasser und Saft) sind inklusive.
  • Abends: Feste Essenszeiten und Bedienung am Tisch.
  • Es gibt einen Zimmer Service.
  • Internationales Publikum
  • Atmosphäre: Tagsüber lebhaft, abends leger/ klassisch, abends teilweise  Abendgarderobe.
  • Kinderbetreuung: MSC Babycare, Miniclub, Juniorclub, Young Club und Teen Club für Kinder von 1 – 17 Jahren. Allerdings wird hier nicht zwingend deutsch gesprochen.
  • 2 Kinder unter 18 reisen in der Kabine der Eltern an vielen Termin kostenlos.
  • Trinkgelder sind nicht im Reisepreis enthalten!

 

 

Tui Cruise – Mein Schiff:

  • All Inclusive Verpflegung! (sowohl die Buffetrestaurants als auch die Menürestaurants inkl. Bedienung sind kostenlos!) Getränke, Cocktails, etc. sind ebenfalls inklusive!
  • Deutschsprachige Kinderbetreuung für 3- 17 jährige. Für unter 3-jährige gibt es einen Babyraum, Tobekreis, Babyspielkreis.
  • Mindestalter für Babys: 6 Monate.
  • Atmosphäre: familiär, entspannt.
  • Es gibt ab dem Sommer 2018 günstige Kinderfestpreise.
  • Tui Reisen sind sehr beliebt und Familienzimmer sind früh (1 Jahr im voraus) ausgebucht.

 

Aida:

  • Buffetrestaurants und Hauptrestaurants sind inklusive (VP)
  • Spezialitätenrestaurants sind kostenpflichtig
  • Tischgetränke (auch Wein und Bier) sind inklusive, sonstige Getränke nicht.
  • Entspannte Atmosphäre (Man kann auch in Jeans und Pulli zum Abendessen gehen).
  • Überwiegend deutsches Publikum!
  • Kinderbetreuung: Für 3- 17-jährige, Auf der AIDAprima und AIDAperla zusätzlich für Kinder von 6 Monaten – 3 Jahren.
  • Kinder unter 2 Jahren reisen auf AIDA kostenlos mit. Kinder von 2 bis 15 Jahren reisen in den Saisonzeiten (X, S, A) kostenlos* und ansonsten zu günstigen Festpreisen in der Kabine der Eltern.
  • Deluxe Suite für Familien mit 3 Kindern

 

 

Costa:

  • Kein Abendbuffet, sondern Bedienung am Tisch (feste Essenzeiten & Tische!)
  • Tischgetränke sind nicht inklusive (abgesehen von stillem Wasser).
  • Trinkgelder sind seit der Wintersaison 2017 inklusive.
  • Max 2 Kinder bis 17 Jahre reisen in der Kabine der Eltern auf vielen Routen gratis.
  • Es gibt Familienzimmer für bis zu 3 Kinder.
  • Kinderbetreuung für 3-17-jährige (nicht unbedingt deutschsprachig).
  • Mindestalter für Babys: 6 Monate.
  • Internationales Publikum (viele Italiener)
  • Atmosphäre: Tagsüber eher laut und lebhaft, abends besonders am Galaabend eleganter.

 

 

Hurtigruten (speziell für alle, die sich für eine Norwegen-Kreuzfahrt interessieren):

  • Keine Animation.
  • Weniger Passagiere, als auf Kreuzfahrschiffen.
  • Wichtig: Da es sich um Frachtschiffe handelt, sind die Anlegezeiten oft nur sehr kurz (oder während der Nacht), so dass Besichtigungen der Städte nur sehr eingeschränkt möglich sind.

 

Tipp: Eine gute Übersicht zu den unterschiedlichen Kreuzfahrt- Preismodellen habe ich bei meiner Recherche auf dieser Seite hier entdeckt, Infos zu den unterschiedlichen Restaurant-Varianten der unterschiedlichen Anbieter gibt es z.B. auf dieser Seite hier.

 



 

Warum wir uns für eine Aida Reise entschieden haben

Also ehrlich gesagt war  Tui Cruises  unsere 1. Wahl, die Mein Schiff Reisen waren in den Sommerferien aber bereits ausgebucht. Weil die Route und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmte, wir mit den Kindern gerne auch Abends vom Buffet essen (die beiden haben da so ihre Sonderwünsche), wir eine deutschsprachige Kinderbetreuung zu schätzen wissen und es auf Familienreisen gerne zwanglos mögen, haben wir uns für eine Aida Reise entschieden. Das es unter den Aida Schiffen nochmal große Unterschiede gibt, war uns zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht klar.

 

 

Aida ist nicht gleich Aida – über die Unterschiede zwischen den Schiffen

  • Es gibt die  „kleinen“ Schiffe:  Aida Cara, Aida Vita und Aida Aura. Diese sind eher gemütlich und überschaubar und bieten weniger Freizeitmöglichkeiten.
  • Dann gibt es die mittelgroßen Schiffe (inkl. Theatrium): Aida Diva, Aida Bella, Aida Luna sowie die Aida BLu, Aida Sol, Aida Mar, Aida Stella, die über ein weiteres Deck verfügen.
  • Die größten und modernsten Schiffe sind die  AIDA prima und Aida Perla. Hier gibt es z.B. Wasserrutschen (Racer Rutschen bzw. eine Lazy River Reifenrutsche), einen Klettergarten (Hochseilgarten) und einen Magnum Pleasure Store in dem man sich sein eigenens Eis zusammenstellen kann sowie deutlich mehr Bedienrestaurants. Im Herbst 2018 wird die Flotte dann um die  Aida Nova erweitert.

 



Unsere Kreuzfahrt mit der Aida Luna 

Weil schon während unserer Reise im Sommer relativ viele Fragen zum genauen Ablauf einer Kreuzfahrt kamen, folgen nun mal ein paar Details. Wir haben uns wie gesagt für eine 7 tägige Aida Kreuzfahrt mit der AIDA Luna ab Kiel durch Norwegen entschieden. Unsere Route:

Kiel -> Bergen – > Skjolden -> Olden -> Stavanger – > Kiel.

 

Für diese Route sprachen 2 Gründe:

  • Die Anreise zum Schiff ist mit dem Zug / Auto möglich (es entstehen also keine Zusatzkosten für Flüge!)
  • Die Landschaft Norwegens hat uns schon immer interessiert, mit dem Auto + Fähre ist es aber recht aufwändig, in kurzer Zeit viel vom Land zu sehen.

 

aida_norwegen
Ist das nicht traumhaft? (Skjolden, Norwegen 2017)

 

 

 

Die Anreise:

Wir haben uns für eine Anreise mit dem Auto entschieden und auf der Aida Website das AIDA Shuttle Parken Außenparkplatz Paket gebucht. Wir konnten unser Auto also auf dem Parkplatz am Flughafen Kiel (Boelckestraße 100, 24159 Kiel) abstellen und wurden mit einem Shuttle-Bus in ca. 20 Min. direkt vor das Kreuzfahrt Terminal gefahren. Kosten für´s Parken inkl. Bus-Shutle: 89 € pro Familie. Spartipp: Wer mit dem Auto anreist und sowieso vor hat, die Nacht vor der Abfahrt in einem Hotel in Kiel zu verbringen, kann sein Auto u.U. während der Kreuzfahrt für einen geringen Aufpreis in der Hotelgarage stehen lassen. Wer mit der Bahn anreist, kann den Aida Bus-Shuttle vom Kieler Hauptbahnhof nutzen (ca. 4 € p.P.)

aida_einchecken_ablauf

 

Das Einchecken:

Am Kreuzfahrtterminal in Kiel angekommen, durften wir zunächst unser Gepäck abgeben. Unsere Koffer wurden von Aida Mitarbeitern auf´s Schiff transportiert und vor die Kabinentür gestellt (die Kabinen-Nr. steht auf den Kofferbanderolen, die man  mit den Reiseunterlagen zugeschickt bekommt). Tipp: Es ist zu empfehlen, eine separate Tasche für die Wertsachen und die ersten Stunden an Board zu packen, da die Koffer unbeaufsichtigt vor der Kabine stehen.

Nachdem wir den Gesundheitsfragebogen ausgefüllt hatten, ging es dann weiter zum Check-In Schalter. Hier bekamen wir unsere Boardkarten, die sowohl als Zimmerschlüssel als auch als Zahlungsmittel an Board dienen. Ich hatte ja vorab einige Bedenken, wie das wohl werden würde, wenn ca. 2.500 Personen gleichzeitig anreisen – aufgrund der über den Tag verteilten Boarding-Zeiten verlief das Einchecken für uns aber reibungslos und ohne längere Wartezeiten. Anschließend ging es noch kurz zur Sicherheitskontrolle, wo unser Gepäck gescannt wurde. Gefährliche Gegenstände (Messer, etc.) und frische Lebensmittel sind an Board nicht erlaubt, Müsliriegel, Kekse etc. sind aber kein Problem und für Landausflüge als Snacks zu empfehlen.

 

aida_luna_erfahrung

 

Unser 1. Eindruck

Da wir bereits um 12.30 Uhr auf´s Schiff durften, unser Zimmer aber erst um  16 Uhr beziehen konnten, starteten wir erstmal mit einem Rundgang über das Schiff. Wir schauten uns den ziemliche kleinen Pool und das Sonnendeck an:

pool_aida_luna
Bei ca. 16 Grad im Sommer ist die Poolgröße auf der Aida Luna in Norwegen absolut ausreichend!

 

 

Das offene Theatrium (mit Platz für bis zu 800 Gäste), in dem u.a. die Shows aufgeführt wurden:

 

theatrium_aida_luna_show
Bloggerkid bei der Arbeit

 

Den Fitnessraum:

fitnessraum_aida_luna

 

Die Sauna Landschaft mit der großen Glasfront und tollem Blick auf´s Wasser sowie den kostenpflichtigen Wellnessbereich (20 € pro Person/Tag) mit dem kleinen Innenpool, Wasserbetten und Ruhezonen.

 

spa_aida_luna

 

Den Kidsclub / Teensclub

 

Pool_Miniclub_aida_luna
Mini-Pool für die Kleinsten

 

Später entdeckten wir noch den Fußball- / bzw. Basketball-Platz, die Tischtennis-Ecke, die Kinder-Spielhalle mit Airhockey und Kicker-Tischen:

 

sport_freizeit_angebot_aida_luna

 

Anschließend verschafften wir uns einen groben Überblick über die Restaurants und Bars an Board und entschieden uns für ein Mittagessen im Bella Vista. Die Auswahl am Buffet war groß und das Essen schmeckte uns gut. Nur das Wasser und der Rotwein waren anfangs nicht so wirklich mein Geschmack, im Laufe der Zeit habe ich mich aber daran gewöhnt 😉

Besonders gut gefielen uns rückblickend übrigens das Weite Welt Restaurant mit internationaler Küche und einem Teppanyaki- Grill sowie das Markt Restaurant mit einer wirklich großen und vielfältigen Auswahl an Speisen. Die Kinder mochten das Angebot der Pizzeria Mare, in der wir uns abends unsere Wunschpizza zusammenstellen konnten, die dann am Platz serviert wurde. Von den kostenpflichtigen Spezialitäten Restaurants haben wir nur das Sushi Restaurant ausprobiert, welches uns ebenfalls gut gefallen hat.

 

restaurant_aida_ausblick
Unser Ausblick beim Abendessen

 

 

So sah zum Beispiel mein Frühstück aus:

 

fruehstueck_essen_buffet_aida_luna
Maracuja, Ananas, Papaya, Goji Beeren! Lecker!

 

 

 

Die Zimmer auf der Aida Luna:

Wir hatten eine Premiumkabine inkl. Meerblick gebucht. Diese war zwar nicht besonders groß, bot aber dennoch genügend Platz für bis zu 2 Erwachsene und 2 Kinder und genügend Stauraum für unsere Kleidung + Koffer. Die Kabine lag auf Deck 4, was den Vorteil hatte, dass wir einen tollen Blick auf die Wellen hatten, aber den Nachteil hatte, dass wir das Brummen der Maschinen phasenweise recht deutlich hören konnten. Tipp: Eine Kabine weit oben und möglichst weit vorne wählen. Hier kann es dann allerdings vorkommen, dass man die Musik der Disko / Poolparty hört.

 

zimmer_aida_luna_4_personen

 

Das Badezimmer in einer Kabine auf der  Aida Luna sieht übrigens so aus:

 

badezimmer_aida_luna

 

Die Sicherheitsübung

Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten, war es Zeit für die große Sicherheitsübung. Hierfür trafen sich alle Gäste des Schiffes mit ihren Schwimmwesten auf dem jeweiligen Sammelplatz und wurden darüber informiert, wie man sich im Notfall verhalten muss. Etwas gewöhnungsbedürftig – aber wie heißt es so schön: Safety First! Nach der Übung konnte es dann endlich losgehen! 🙂

 

rettungsuebung_aida_luna

 

Unterhaltung an Board oder: Was man an einem Seetag so macht!

Es gibt quasi ein ganztägiges Unterhaltungsprogramm, über das man sich über das Boardmagazin und die Info-Monitore informieren kann. Ein Großteil der Veranstaltungen ist kostenfrei (Tanzkurs, Quiz, Shuffleboard, Sportkurse, Sauna, Kinofilm, Vorträge über die Reise, Lesungen), einige Aktivitäten (wie z.B die Kochkurse oder das Bingo Spiel) sind aber auch kostenpflichtig. Ich bin nicht wirklich der Animations-Typ und habe es genossen, mich mit einer Decke auf´s Deck zu legen, Musik zu hören und einfach stundenlang auf´s Meer zu schauen. Auch das ist auf einem „Clubschiff“ problemlos möglich.

 

lounge_mit_ausblick_aida_luna

Abends waren wir dann auch schon mal gerne an der Piano Bar und anschließend noch in der Disko in der Anytime-Bar. Den Schlager- Bereich haben wir gemieden, über Geschmack lässt sich schließlich nicht streiten. 😉

 

Bar_disko_aida

 

Das Angebot für Kinder

Obwohl die Aida Luna zu den kleineren Schiffen der Aida Flotte zählt, ist das Angebot für Kinder und Jugendliche groß. Es gibt eine tägliche Kinderbetreuung für 3 – 17 jährige im Kids & Teen Club mit altersgerechtem Programm (Schatzsuchen, Ausflügen, Partys, gemeinsamen Essen, Auftritten in der Abendshow, etc.), den Poolbereicht, eine Tischtennisplatte, einen Basketball- und Fußballplatz, eine Ecke mit Spielen und Büchern, eine kleine „Spielhalle“ für Kinder mit Airhockey-Tischen, Videospielen und Kickern sowie ein kleines Kids-Buffet. Für kleine Kinder gibt es z.B. Babybetten, Kinderstühle, Leihbuggys etc.  Auf unserer Reise waren übrigens circa 400 Kids und Jugendliche an Board.

 

angebote_kinder-jugendliche_aida

 

 

Soweit zumindest die Theorie. Meine  Kinder hatten nämlich keine Lust auf die Kinderanimation (obwohl dieses sehr vielversprechend klang). Wie die Mutter, so die Kinder – oder wie war das?;-)

Die  Abend-Shows fanden sie aber toll und haben gelegentlich sogar die Proben gebannt verfolgt. Auch den Kinofilm, der im Theatrium gezeigt wurde, fanden sie klasse. Ansonsten haben wir viel zusammen gespielt, gechillt, Musik gehört oder sind bei 16 Grad, Regen und ziemlich starkem Wind in den Whirlpool auf dem Deck gesprungen.

 

 

Was kostet eine Aida Kreuzfahrt für Familien?

Falls ihr  euch nun fragt, was eine solche Kreuzfahrt kostet:  Eine Famile mit 2 Erw. und 2 Kindern (bis 15 Jahre) zahlt für eine 7 T. Kreuzfahrt wie die hier beschrieben in den Ferien nur knapp 2.800 € im Vario Tarif (siehe Aida Website). Wenn man bedenkt, dass Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Tischgetränke, Kinderclub, Animation, Shows, Sauna, Fitnessraum etc. sind dabei bereits enthalten, finde ich den Preis ziemlich fair. Einige Zusatzkosten solltet ihr dennoch einplanen:

 

Zusätzliche Kosten fallen an für:

 

  • Die Anreise zum Hafen in Kiel + Parkgebühren
  • Ausflüge
  • das Essen auf Ausflügen
  • zusätzliche Getränke
  • kostenpflichtige Freizeitangebote
  • evtl. Wlan!

 

 

aida_luna_norwegen_kreuzfahrt

 

Wie kann man bei einer Aida BUCHUNG Geld sparen?

Die größte Chance auf ein Aida Schnäppchen habt ihr, wenn ihr die Preise auf der Aida Website frühzeitig  beobachtet. Hier gibt es regelmäßig gute Angebote im AIDA VARIO Tarif. Diese Angebote gelten gelegentlich auch für Reisen während der Schulferien, allerdings muss man hier schnell sein, damit man noch ein 4-Bett Zimmer ergattern kann.

Weitere Schnäppchen gibt es außerdem hier: JUST AIDA FIRST MINUTE, AIDA LAST MINUTE & unter dem Link: Verlockung der Woche. (<- Aida Affiliate Link). Ich habe das mal eine Zeit lang beobachtet und muss sagen, dass die Schnäppchen selten bis nie in den von uns gewünschten Reisezeitraum gefallen sind, was vermutlich in erster Linie mit den Schulferien zusammenhing. Ach ja: Eine Buchung über ein Reisebüro bringt eigentlich keine Vorteile – da ist mir der direkte Draht zur Aida lieber.

 

Wie kann man auf der Aida REISE selbst Geld sparen?

Da die meisten Kosten bereits im Reisepreis enthalten sind, gibt es hier nicht besonders viele Optionen. Das meiste Geld haben wir gespart, indem wir Ausflüge nicht über Aida gebucht haben, sondern diese selbst organisiert haben. Wie wir das genau gemacht haben und welche Ausfülge ich empfehlen kann, erfahrt ihr in meinem nächsten Beitrag.

 

Sonstige Spartipps:

  • Schlüsselbänder (Lanyards) für die Boardkarten mitnehmen (vor Ort kosten diese 5 €)
  • Gummibären und Kekse für Landausflüge einpacken.
  • Medikamente gegen Übelkeit, Schmerzen und Fieber mitnehmen.
  • Wenn ihr gerne Cocktails und alkoholische Getränke trinkt, KANN sich eine Getränkeflat lohnen.
  • Wenn ihr nicht auf WhatsApp & Co verzichten möchtet, lohnt sich eine Social Media Flat.

 

Lohnt sich eine Internet- bzw. Social Media Flat?

Ich habe mich für eine Social Media Flat für ca. 2,50 € pro Tag entschieden (Facebook, Facebook Messenger, Google+, Instagram, LinkedIn, Pinterest, Threema, Tumblr, Twitter, Snapchat, WhatsApp und Xin sind so inklusive). Normales Datenvolumen ist sehr teuer. 250 MB kosten 25 €! Ich würde euch  raten, Mails etc. während der Landausflüge zu checken. Norwegen gehört zwar nicht zur EU, aber zum europäischen Wirtschaftsraum. Es gibt also keine Roaminge Gebühren mehr.

ACHTUNG:  Die Einwahl ins Mobilfunknetz auf See bleibt teuer! Das gilt selbst dann, wenn Sie mit dem Schiff in europäischen Gewässern unterwegs sind. Eine Rechnung von mehreren hundert bis 1000 € kann die Folge sein. Also unbedingt daran denken, die Roaming Funktion auf dem Meer auszuschalten!

 

Lohnt es sich, eine Getränkeflat auf der Aida zu buchen?

Wir haben uns für das Getränkepaket Kids (49,00 €) sowie das Getränkepaket light (69,30 € ) pro Person / Woche entschieden und würde das beim nächsten Mal nicht mehr machen. Ob es sich für euch lohnt, hängt natürlich stark von euren Vorlieben ab.

Meine persönliche Rechung sah so aus: Während der Mahlzeiten sind Getränke aus dem Automaten (Cola, Wasser, Sprite, Bier, etc.) sowie Kaffee, Wasser, Rotwein und Weißwein im Preis enthalten. Tagsüber waren wir (von den Seetagen abgesehen) aufgrund der Ausflüge eigentlich den ganzen Tag unterwegs, außerdem hatten wir täglich 2 Flaschen Wasser in unserer Premium Kabine stehen. Über den Tag verteilt habe ich zusätzlich höchstens 1-2 Cola getrunken und an der Bar gerne mal einen alkoholhaltigen Cocktail (ca. 7 €) und ein Gingerbeer (2,80 €). Da im Getränkepaket light aber nur alkohlfreie Cocktails, Shakes sowie Cola, Fanta, etc. enthalten sind, und keine „Marken-Softdrinks“ musste ich beides zahlen

Kosten Flat: ca. 70 €  pro Woche
– 2 Cola pro Tag: 14 x 2,20 = 30,80 € (mit der Flat kostenlos)
– 1 alkoholhaltigen Cocketail + ein Gingerbeer pro Abend: 7 x 10 = 70 €
Kosten insgesamt: 140 €

Ohne die Flat hätte hingegen nur knapp 100 € gezahlt (30,80 + 70 €). Für die Kinder hat sich die Flat schon eher gelohnt, die haben nämlich während der Reise die Kindercocktails für sich entdeckt. Leider ist es aber nicht möglich, nur ein Getränkepaket für Kinder zu buchen.

 

getraenkeflat_aida_buchen

 

 

Mein Fazit:

Für mich ist eine Kreuzfahrt tatsächlich die perfekte Möglichkeit, um in kurzer Zeit sehr viel von einem Land zu sehen und sich in kurzer Zeit einen Überblick über möglichst viele Ziele zu verschaffen, Dinge von der Bucketlist zu streichen (-> hier könnt ihr euch meine Liste anschauen) und sich in Städte zu verlieben, die man dann bei einem längeren Aufenthalt gerne richtig kennenlernen möchte. Im Gegensatz zu einem Roadtrip muss man nicht ständig alles ein- und auspacken und verliert auch keine Zeit durch endlose Autofahrten. Man legt sich abends in sein bequemes Bett und wacht morgens gut erholt auf und ist schon in der nächsten Stadt. Die Seetage kann man dann wiederum zum chillen, relaxen, lesen, Sport machen oder schlafen nutzen. Gleichzeitig gibt es einfach viele Angebote für Kinder, so dass im Prinizip jeder auf seine Kosten kommt.

Was mir speziell an der Aida gut gefiel (hier fehlen mir allerdings auch noch die Vergleichsmöglichkeiten) ist die angenehme Atmosphäre auf dem Schiff. Es gibt weder einen Dresscode noch ein  „Captains Dinner“ und man kann auch spontan vom Ausflug mit Jeans und T-Shirt iins Restaurant marschieren, ohne dort negativ aufzufallen. Das mag ich. Wer Lust hat, macht sich schick, wer keine Lust hat, lässt es bleiben. Das Publikum ist gemischt und „findet sich“. Schlager Fans treffen sich auf der Schlager Party, wer es ruhiger mag zieht sich ins andere Ende des Schiffes zurück. Es gibt also keinen „Bespaßungs-Zwang“.

Das Essen ist gut und die Auswahl riesig. Wer es etwas exklusiver mag  kann sich für einen Aufpreis einen Tisch im A la carte Restaurant reservieren. Mein absolutes Highlight: Dieses Gefühl quasi rund um die Uhr auf´s Meer schauen zu können ist einfach etwas ganz besonderes, was ich aus meiner Sicht absolut empfehlen kann.

So, das war mein 1. Aida Bericht. Ein 2. Bericht mit Tipps zu den von uns gebuchten Ausflügen folgt in Kürze! Habt ihr noch Fragen, Tipps oder Feedback? Dann freue ich mich über eure Kommentare.

 

aida_happy_place_reiseblog
Mein Happy Place auf der Aida Luna! 🙂

 

 

Liebe Grüße,

 

Preisbeispiele für den Sommer 2018:

  • 7 Tage Mittelmeerkreuzfahrt Kanaren & Madeira in den Osterferien im Variotarif in der Premium Innenkabine: 2.390 € + Anreise
  • 7 Tage Ostsee ab Kiel für 2 Erw. und 2 Kinder (11 u. 13) in der Meerblick Kabine im Vario Tarif: 2.858 €

 

Hier geht es weiter zu unseren Impressionen & Ausflugstipps:

 

Unsere Aida Kreuzfahrt durch Norwegen!




Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

8 comments on “Unsere 1. Kreuzfahrt – mit Kindern!”

  1. Vielen Dank für den auführlichen und wirklich informativen Text. Wir spekulieren auch darauf, eine Kreuzfahrt mit Kind zu unternehmen und bin deshalb froh über Insidertipps und Rechenbeispiele. Man hat ja schließlich so gar keine Ahnung 😉
    Großes Danke Anke

    • Hallo Anke,
      vielen Dank für dein Feedback! Ich hatte auch so gar keine Ahnung und freue mich, dass ich mein Wissen hier auf dem Blog teilen kann. Wenn du noch Fragen hast: Schreib mir gerne!

      Liebe Grüße,
      Patricia

  2. Hallo Patricia,

    ich bin gerade auf Denen Bericht über Eure 1. Kreuzfahrt gestoßen, was super passt, da wir gerade überlegen, für nächstes Jahr eine Kreuzfahrt mit unseren beiden Mädels zu buchen.
    Was mich jedoch bisher noch davon abgehalten hat, sind die häufigen Berichte zu den überfüllten Restaurants. Habt Ihr das auch so erlebt oder findet sich – auch ohne, dass man vor der Öffnung der Restaurants in der Schlange steht, ein Tisch für 4 Personen?

    Liebe Grüße

    Ilona

    • Liebe Ilona,

      das hängt sicher auch vom Schiff ab… die kleine Cara hat ja z.B. nur 2 Restaurants zur Auswahl. Da gab es 2 „Zeitfenster“ für das Hauptrestaurant: 18 – 19:30 Uhr und 20:00 – 21:30 Uhr. Vor der Öffnung bildeten sich tatsächlich lange Schlangen. Das ist nichts für mich. Wir sind dann meist 15 Min. später erschienen und haben uns an einen 8er Tisch dazu gesetzt. Das war kein Problem. 🙂

      Liebe Grüße,
      Patricia

  3. Liebe Patricia, ich habe gerade selber über meine letzte Kreuzfahrt gebloggt – auf der Mein Schiff 3: http://www.mamaontherocks.com/2018/03/16/kreuzfahrt-warum-die-mein-schiff-waehlen/
    Und für nächstes Jahr haben wir schon zwei Kreuzfahrten gebucht /o\. Wir sind richtige Kreuzfahrt-Groupies!!! Aber auf der AIDA waren wir noch nie. Und Norwegen wollen wir def. auch noch sehen. Was nicht ist, kann ja noch werden :-)) Danke für die tollen Tipps!
    Jetzt packen wir aber erstmal ROM an XP
    LG
    Séverine

  4. Hi Patricia, vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Ich überlege auch nach Norwegen im Dezember zu „schippern“, da hilft Dein Bericht sehr. Ich freue mich auf die Ausflugstipps, die ihr auf eigene Faust gemacht habt!
    Du erwähntest wir sollten unsere Kreuzsfahrtberichte auch hier auflisten, das mache ich gerne bis dato habe ich einen Bericht über:

    Tallinn, St.Petersburg, Helsinki..
    https://www.ms-welltravel.de/europa/6-staedte-und-laender-10-tage-1-968-seemeilen-eine-kreuzfahrt

    …weiter nach…
    Stockholm, Danzig, Kopenhagen
    https://www.ms-welltravel.de/europa/kreuzfahrt-ueber-die-ostsee-6-staedte-und-1-968-seemeilen

    Viel Spaß beim Lesen und weiterschippern! Gruß Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.