*enthält Werbung

48 konkrete Spartipps, mit denen Familien ganz einfach viel Geld sparen können!

In meinem Beitrag zum Thema: -> So bekommt ihr eure Finanzen in den Griff habe ich euch gezeigt, wie ihr es mit 7 einfachen Schritten schafft:

  • Geld zu sparen
  • eure Ausgaben zu senken und euch
  • nach und nach ein kleines Vermögen aufzubauen.


Heute möchte ich euch passend dazu 48 konkrete Spartipps aus unserem Familienalltag  vorstellen:

  1. Erstellt einen Wochen-Speiseplan und kauft eure Grundnahrungsmittel beim Discounter. Fleisch, Eier, Butter und Milch sind hier auch in Bio-Qualität erhältlich und deutlich günstiger als im Bio-Supermarkt. -> Hier findet ihr 28 Lieblingsrezepte für unter 50 € pro Woche!
  2. Leitungswasser ist günstiger und fast immer auch gesünder als Mineralwasser. Mehr Infos zu diesem Thema habe ich in meinem ausführlichen Beitrag hier zusammengefasst.
  3. Wenn ihr einen großen Joghurtverbrauch habt, kann es sich lohnen, diesen selbst zu machen. Auch darüber habe ich bereits berichtet -> Joghurt selber machen.
  4. Habt ihr schon mal Sushi selber gemacht? Das ist nicht nur sehr günstig, sondern auch viel einfacher, als ich dachte. -> Hier zeige ich euch, wie es geht.
  5. Hinterfragt euren Wunsch nach Markenprodukten und achtet auf Angebote. Einen Überblick über die aktuellen Werbeprospekte findet man z.B. auf meinprospekt.de  außerdem kann man sich z.B. bei Couponplatz  kostenlos Coupons ausdrucken. Wie das funktioniert, habe ich hier erklärt. Aber denkt daran: Wer nichts kauft, spart 100 %!
  6. Repariert Dinge, anstatt sie wegzuwerfen! Auf youtube gibt es für fast jedes Problem die passende Anleitung! Ich habe so z.B. vor Kurzem das defekte Licht an meinem Mini repariert. Die Ersatzbirne gab es bei Action für unter 2 €.
  7. Bestellt möglichst alle Newsletter ab, um nicht in Versuchung zu geraten!
  8. Wechselt jährlich den Strom- und Gasanbieter! -> Hier könnt ihr die Preise relativ einfach vergleichen *Affilate Link
  9. Sucht euch einen günstigen Smartphone Tarif ab 4,99 €.
  10. Jagt nicht jedem Trend hinterher! (-> Braucht ihr wirklich in jedem Winter eine neue Jacke und jeden Frühling neue Schuhe?)
  11. Kleine Geschenke kann man gut selber basteln -> hier findet ihr 3 einfache Ideen.
  12. Überprüft das Preis-/Leistungsverhältnis eurer Versicherungen
  13. Joggen, Liegestütze, etc. sind eine kostenlose Alternative zu einer Mitgliedschaft in einem Fitness-Studio. Weitere Ideen gibt es z.B. in Büchern wie diesem hier: Fit ohne Geräte Amazon Affiliate Link
  14. Open Office ist eine kostenlose Alternative zu Word, Excel & Powerpoint und reicht völlig aus.
  15. Medikamente sind in Online-Apotheken deutlich günstiger. Mit der App Medizinfuchs findet ihr ganz einfach den günstigesten Preis.
  16. Google Maps ersetzt das Navi für´s Auto / den Mietwagen. Alles was ihr benötigt ist eine -> solche Halterung Amazon Affiliate Link sowie ein Ladeadapter für den Zigarttenanzünder.
  17. Ein guter Gebrauchtwagen ist wesentlich günstiger als ein Neuwagen!
  18. Ein Monatsticket für die Bahn oder ein Motorroller können eine günstige Alternative zum (2.) Auto sein! Ein Roller kostet z.B. selbst neu weniger als 1000 €  p.J., die Versicherung gibt es ab ca. 35 € pro Jahr und meine Spritkosten betrugen damals ca. 10 € pro Monat (weiterer Vorteil: Man braucht keinen Parkplatz suchen!)
  19. Haarspitzen & Konturen kann man selber schneiden und so den Friseurbesuch hinauszögern.
  20. Deko kann man günstig im Sale kaufen oder z.B. mit Farbspray umlackieren!
  21. Günstige Campingartikel & Sportartikel (Fahrräder, kleine Boote, Reitzubehör, etc.) mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis gibt es bei Decathlon!
  22. Verwaschene Jeans lassen sich mit Färbetüchern für die Waschmaschine ganz einfach auffrischen. Meinen Testbericht findet ihr -> hier.
  23. Mit der App Too Good To Go könnt ihr Lebensmittel (z.B. von Rewe, Nordsee, Bio-Läden) günstig kaufen, die sonst entsorgt worden wären.
  24. KinderkleidungSchnäppchen für kleine Kinder gibt es auf Kleiderbörsen in Kindergärten und in Kirchengemeinden. Alternativ gibt es Plattformen wie Mamikreisel oder ebay Kleinanzeigen. Basics wie Jeans, Gummistiefel, Regenhosen oder Schneehosen gibt es günstige bei Aldi, Lidl & Co.  Bei H & M und C & A gibt es zudem oft Online-Rabattaktione!
  25. Markenkleidung gibt es z.B. in Shoppingclubs wie  limango (<- Affiliate Link inkl. 15 € Startguthaben für euch) oder der Zalando Lounge, über die ich -> hier bereits berichtet habe. Man kann mit etwas Glück echte Schnäppchen ergattern, die Verlockung ist aber auch groß, Dinge zu kaufen, die man eigentlich gar nicht braucht. Noch ein Tipp: Kinder Markenkleidung kann man sich inzwischen auch leihen (ich habe das mal bei Kilenda getestet und war zufrieden).
  26. Mit einigen Cashback-Karten könnt ihr tatsächlich Geld sparen: Payback bietet in Kombination mit 10fach Punkten – Coupons 10 % Rabatt, Rossmann mit der App grundsätzlich 10 % Rabatt, mit der Ikea Family Card bekommt ihr nicht nur einen Rabatt auf Artikel sowie gratis Kaffee und Transportversicherung
  27. Auf der Seite Shoop.de bekommt ihr für diverse Online-Bestellungen Geld (5- 12 % des Warenwertes) zurück. Z.B.: Lieferando, Groupon, Otto, Douglas, Ernstings Family, Bofrost, Tchibo, Hellofresh, Lidl, QVC,  etc. Meinen Bericht dazu findet ihr -> hier
  28. Wer billig kauft, kauft teuer“. An diesem alten Sprichwort ist etwas dran! Markenprodukte halten tatsächlich häufig länger und haben eine bessere Qualität. Es ist sinnvoll, nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Bewertungen und auf die Energiespar-Klasse (z.B. bei Kühlschränken) zu achten. Schnäppchen findet man z.B. auf Ebay Kleinanzeigen oder unter der Amazon Kategorie Renewed Produkte Amazon Affiliate Link
  29. Beim Thema Heizen lohnt sich das Sparen besonders: Jedes Grad mehr ist richtig teuer! Ähnlich ist es beim Erhitzen von Wasser:  Vollbäder gehen ins Geld.
  30. Auch beim Benutzen der Waschmaschine lässt sich Geld sparen: Wäsche wird schon bei 30 bzw. 40 Grad sauber – für die Energiekosten einer 60°C-Wäsche lassen sich fast zwei Maschinen bei 40°C und sogar drei bei 30°C waschen. Aktiv-Bleiche im Vollwaschmittel (!) Pulver tötet ab einer Temperatur von 40 Grad alle Bakterien ab. Um einer Keimbildung in der Waschmaschine vorzubeugen, empfiehlt das Bundesumweltamt auf seiner Internetseite lediglich, 1 x pro Monat eine Maschine bei 60 Grad mit einem bleichehaltigen Vollwaschmittel zu waschen. Das Sparen von Leitungswasser macht überhaupt keinen Sinn. Zum einen ist es relativ günstig, zum anderen benötigt unsere Kanalisation große Wassermengen, um funktionstüchtig zu bleiben. Falls ihr der Umwelt zuliebe Wasser sparen möchtet, könnt ihr das tun, indem ihr z.B. weniger Fleisch esst. Für die Herstellung von 1 kg Rindfleisch aus extensiver Weidehaltung werden laut Wikipedia über 12.000 Liter Wasser benötigt. 
  31. Yogakurse könnt ihr kostenlos auf Youtube belegen -> Hier erfahrt ihr, welchen Kanal ich besonders empfehlen kann.
  32. Bücher, CD´s, DVD´s, Computerspiele, Nintendo Switch & Playstation spiele sowie Tiptoi Bücher kann man sehr günstig in der Bibliothek leihen!
  33. Zeitschriften & Magazine könnt ihr günstig in der -> Readly App lesen
  34. Aktuelle eBooks könnt ihr mit einer -> Skoobe Flatrate Affiliate Link relativ günstig lesen oder alternativ z.B. das extrem günstige Onleihe Angebot eurer Bibliothek nutzen.
  35. Hörbücher sind oft ziemlich teuer. Alternativ kann man sie günstig per Audible hören! -> Hier konnt ihr das Angebot kostenlos testen!
  36. Statt TV-Serien & Filme zu kaufen, könnt ihr  sie z.B. per Netfilx oder Amazon Prime Amazon Affiliate Linkstreamen
  37. Kinoticktets gibt es am Kinotag günstiger. Außerdem gibt es oft Coupons auf Groupon (in Kombination mit -> Shoop spart ihr doppelt,  siehe oben).
  38. Pflanzen, Gartenstühle und Co gibt es günstig beim Discounter oder gebraucht über Ebay-Kleinanzeigen.
  39. Nutzt 2 für 1 Gutscheinbücher oder schaut bei Groupon nach Schnäppchen. Checkt Restaurants vorab per Tripadvisor, um Flopps zu vermeiden.
  40. Wenn ihr Pizza bestellt: Lieferando und Co lohnen sich nur, wenn ihr einen Gutschein habt. Ansonsten sind die Preise günstiger, wenn ihr direkt beim Anbieter bestellt.
  41. Mc Donalds & Co: Hier gibt es regelmäßig Coupons. Diese müsst ihr nicht dabei haben, sondern einfach vor der Bestellung fragen, ob es gerade Coupons gibt oder die passende App nutzen.
  42. Günstige Hotels buche ich z.B. über Booking.com Affiliate Link. Alternativ ist Airbnb in vielen Städten eine gute Alternative für Familien (-> hier geht es zu meinem Erfahrungsbericht inkl. 30 € Gutschein!) Achtet bei Hotels darauf, ob Kinder kostenlos im Zimmer der Eltern übernachten dürfen (z.B Hilton, Novotel etc.)
  43. Günstige Flüge finde ich z.B. auf Skycanner oder direkt über Google Flights. Bei günstigen Flügen muss man unbedingt auf die Details achten: Oft ist bei Billigflügen nur das Handgepäck inklusive, durch Aufgabegepäck ist der Preis dann am Ende häufig teuerer, als der Preis der renommierten Airline. 1000 € für 4 Flüge + 1 Woche in einem Strandhotel (inkl. Küchenecke) in Kroatien
  44. Mietwagen kosten online nur einen Bruchteil von dem, was sie vor Ort kosten. Wir haben für unseren Wagen in Kroatien 170 € pro Woche gezahlt. Vor Ort hätte das gleiche(!) Auto 420 € gekostet
  45. Mobilheime auf Campingplätzen sind in der Hauptsaison oft überteuert – in der Nebensaison gibt es dafür echte Schnäppchen – wie z.B. dieses hier:Mobilheim auf Korsika für 200 € pro Woche /Familie in den Herbstferien
  46. Ferienparks für Familien haben verschiedene Angebotsmodelle – auch hier lohnt sich ein Vergleich: Wir waren z.B. in den Weihnachtsferien für 3 Nächte in einer Unterkunft in Holland am Meer und haben mit einem Roompot: Last Minute Angebot Affiliate Link nur 180 € gezahlt. Inkl. Sauna und Mini-Schwimmbad! Weitere Angebote gibt es hier auf Landal Angebote!
  47. Für Ausflüge in eurer Umgebung solltet ihr Angebote wie z.B. die  Ruhrtop Cardoder die Rheinland Card nutzen. Diese kauft man 1 x und kann dann diverse Freizeitparks, Schwimmbäder, Zoos und Museen kostenlos besuchen.
  48. Eintrittskarten für Familien-Attraktionen sind online oft deutlich günstiger (z.B. Sea Life, Legoland Discovery Center).

 

So, das waren meine 48 konkreten Spartipps für Familien. Fallen euch noch weitere Punkte ein? Dann schreibt mir gerne. Ich werde meine Liste regelmäßig aktualisieren.

 

Liebe Grüße,

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.