Easy peasy: SUSHI einfach selber machen!

lachs_avocado_sushi_rezept_einfach

 

*enthält Werbung


Einfache Anleitung: Sushi selber machen!

Habt ihr schon mal Sushi selber gemacht? Also zB. Avocado oder Lachs Maki? Ich hielt das lange für sehr aufwendig – bis mir eine Freundin von einem Sushi Starter-Kit vorschwärmte (-> dazu gleich mehr)! Dabei handelt es sich um eine Box, die ca. 12 € kostet und alles enthält, was man zum Sushi machen benötigt – also z.B. auch die Matte, die zum Rollen verwendet wird.

 

 

 

Inzwischen sind wir auf den Geschmack gekommen und machen regelmäßig unser eigenes Sushi. Heute möchte ich euch deshalb mal zeigen, wie einfach das geht!

 

Werbung



Diese Dinge benötigt ihr, um Sushi zu Hause zuzubereiten:

 

  • Sushi Reis (dieser klebt stärker als „normaler“ Reis und hat kleinere, rundere Körner
  • Sushi Rollmatte -> Bambusmatte zum Einrollen
  • Reisessig -> notfalls könnt ihr auch milden / verdünnten normalen Essig verwenden
  • Nori Algenblätter für Maki (die klassischen kleinen Röllchen)
  • Avocado oder Gurke, Lachs, Thunfisch etc. für die Füllung
  • Sojasoße

 

Außerdem ja nach Bedarf:

 

  • Eingelegten Ingwer
  • Wasabi (scharfe Meerettich Paste -> schmeckt mir persönlich nicht)
  • Stäbchen

thunfisch_sushi_gurke_einfach_rezept

 

Wo bekommt man Zutaten für selbstgemachtes Sushi?

Die Zutaten könnt ihr zum Beispiel im Asia-Laden oder in größeren Supermärkten kaufen. Ich bestelle diese gerne bei Reishunger.de, wo sowohl die Qualität als auch der Preis stimmen. Mich hat damals die Präsentation in der Fernsehshow Höhle der Löwen überzeugt und das Sushi-Set ist gerade für Anfänger einfach perfekt:  -> hier geht´s zum Online-Shop. *Affiliate Link

 


Rezept für selbstgemachtes Sushi /  Avocado Maki

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Reis
  • 1,5 EL Reisessig (alternativ: Möglichst milden „normalen“ Essig – notfalls mit etwas Wasser verdünnt!)
  • 1,5 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 – 2 Avocado

 

Die Zubereitung des selbstgemachten Sushis:

 

Schritt 1: Den Reis Zubereiten!

Sushireis nach Packungsanweisung kochen. Wenn der Reis gar ist: Das Wasser abgießen und Essig, Zucker und Salz mit dem noch warmen Reis vermischen. Anschließend: Den Reis z.B. auf einem Teller ausbreiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

 

sushi_selber_machen_anleitung_bilder

 

Schritt 2: Das Rollen der Sushis / Maki

Da der Reis nach meinem 1. Sushi-Versuch zwischen der Bambusmatte klebte, wickle ich diese inzwischen mit Frischhaltefolie ein. Dann halbiere ich ein Nori -Algenblatt und verteile etwas Reis auf dem mittleren / unteren Bereich. Anschließend  kommt die Füllung dazu – also z.B Avocado-Streifen, Lachs oder Gurke. Um die Sushirolle nach dem Rollen zusammenzukleben, befeuchte ich den oberen Rand mit Wasser und fange dann an, das Algenblatt vorsichtig von unten mit der Matte einzurollen.

 

sushi_maki_rolls_selber_machen

 

Die fertige Sushi-Rolle (diese habe ich etwas zu voll gepackt) schneide ich in 4 gleichgroße Stücke (-> die Fäden der Bambusmatte dienen als Orientierung):

 

sushi_rolle_schneiden

 

Und so sieht das Ergebnis aus: Sicher nicht perfekt, aber suuuper lecker! Nun fehlt nur noch etwas Soja-Soße zum Dippen!

selbstgemachtes_sushi_einfach
Hier könnt ihr euch das Einrollen nochmal in einem kurzen Video anschauen:

 

 

 

Und wenn ich darüber nachdenke, wie viel Geld wir im Vergleich zum Besuch eines Sushi-Restaurants sparen, schmeckt es mir gleich doppelt gut! 4 Nori Blätter reichen (wenn ich sie Teile) für 8 x 4 = 32 kleine Maki Rollen. Hinzu kommen 200 g Reis und 1-2 Avocado – das macht ca. 5 € für 32 Sushis!!

 

sushi_selbstgemacht_anfaenger
Lachs-Avocado Maki und Lachs Nigiri

 

So, das war mein einfaches Sushi Rezept. Wie immer freue ich mich über eure Kommentare –  egal ob Lob, Kritik oder sonstiges Feedback.

 

Viele Grüße,

 

 

Hier folgt nun die Druckversion:

5 von 1 Bewertung
Drucken

Rezept für selbstgemachtes Sushi /  Avocado Maki

Rezept für selbstgemachtes Sushi /  Avocado Maki 

Zutaten

  • 200 g Reis
  • 1,5 EL Reisessig
  • 1,5 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 - 2 Avocado

Anleitungen

  1. Den Reis nach der Packungsanweisung kochen und abgießen. 

  2. Dann:  Essig, Zucker und Salz mit dem noch warmen Reis vermischen und den Reis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  3. Für kleine Makis: Das Nori -Algenblatt halbieren und etwas Reis auf dem mittleren / unteren Bereich verteilen. Anschließend kommt die Füllung dazu - also z.B Avocado-Streifen, Lachs oder Gurke. 

  4. Um die Sushirolle nach dem Rollen zusammenzukleben, wird nun der obere Rand mit Wasser befeuchtet. Dann wird das Algenblatt vorsichtig von unten mit der Matte eingerollt.
  5. Die fertige Sushi-Rolle wird in 4  gleichgroße Stücke geschnitten (-> die Fäden der Bambusmatte dienen als Orientierung). Fertig!

Und natürlich freue ich mich sehr, wenn ihr dieses Rezept auf Pinterest teilt!

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

2 comments on “Easy peasy: SUSHI einfach selber machen!”

  1. Tolle Idee… Ich habe das auch schon mal probiert, war mir aber zu viel Pamperei. Darum hab ich es wieder gelassen. Meine Männer mögen das auch nicht… Was der Bauer ned kennd… Ich gönne mir hin und wieder Sushi… Und das genieße ich dann…

    • Danke, Kerstin! Mein Mann mag Sushi auch nicht wirklich, aber meine Kids lieben es! Da zahlen wir im Restaurant schnell mal 80 €. So schlimm kann die Pamperei für mich daher da gar nicht sein…! 😉

      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.