Die besten Tipps: Alles, was ihr vor dem Kauf des Deutschlandtickets wissen müsst

Die besten Tipps: Alles, was ihr vor dem Kauf des Deutschlandtickets wissen müsst

 

In der letzten Woche bin ich mit dem Deutschlandticket für 49 € in knapp 11 Stunden einmal quer durch Deutschland vom Ruhrgebiet bis zum östlichsten Punkt der Republik nach Görlitz gereist. Meinen heutigen Beitrag möchte ich nutzen, um mal die Fragen zu beantworten, die ich mir selbst vor dem Kauf des Tickets gestellt habe.

 

 

-> Meinen Görlitz Blogpost findet ihr übrigens hier auf dem familien-reiseblog.de 

 

 

Allgemeine Infos zum Deutschlandticket

Das Deutschlandticket bietet die Möglichkeit, deutschlandweit zum Flatrate-Tarif von 49 € pro Monat mit (fast) allen Nah- und Regionalverkehrsmitteln zu reisen. Konkret heißt das, ihr könnt: Busse, U-Bahnen, Straßenbahnen, S-Bahnen sowie (fast alle -> siehe Punkt #3) Regionalzüge nutzen, und das unabhängig von Tarif- oder Verbundgrenzen.

Züge des Fernverkehrs wie: ICs, ECs, ICEs bzw. Flixtrains können NICHT kostenlos genutzt werden. 

 

deutschlandticket_fragen_buchung

10 Fragen, die ich mir vor dem Kauf des Deutschlandtickets gestellt habe:

 

  1. Wo kann ich das Deutschlandticket kaufen?
  2. Muss ich ein Abo für das Deutschlandticket abschließen?
  3. In welchen Verkehrsmitteln darf ich das Deutschlandticket nutzen?
  4. Wie kann ich meine Route schnell und einfach planen?
  5. Welche Möglichkeiten und Rechte habe ich, wenn sich Züge verspäten bzw. ausfallen?
  6. Kann ich mit dem Deutschlandticket ins Ausland reisen?
  7. Gibt es Ermäßigungen für Schüler, Studierende und Job-Ticket-Besitzer?
  8. Worauf sollte ich bei der Buchung von längeren Fahrten achten?
  9. Gibt es in den RE-Zügen Wlan & Steckdosen?
  10. Für wen lohnt sich das Deutschlandticket?

 

 

# 1: Wo kann ich das Deutschlandticket kaufen?

Das Deutschlandticket könnt ihr z.B. hier online über die Seite der bahn.de bestellen oder in den DB Reisezentren vor Ort erwerben. Außerdem ist eine Bestellung über viele Nahverkehrsapps möglich. Ich habe das Ticket z.B. direkt in meiner Rheinbahn App gebucht. Preis: 49 € pro Monat.

 

 

[line]

 

# 2: Muss ich ein Abo für das Deutschlandticket abschließen?

Ja, es muss ein Abo abgeschlossen werden. Allerdings ist dieses Abo bis zum 10. eines jeden Monats kündbar. Kauft ihr das Ticket bis zum 10. eines Monats und kündigt es gleich wieder, könnt ihr es ohne dauerhaftes Abo einen Monat lang nutzen.  Kauft ihr es nach dem 10. oder vergesst rechtzeitig zu kündigen, verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat.

 

[line]

 

# 3: In welchen Verkehrsmitteln darf ich das Deutschlandticket nutzen?

Die Bahn wirbt damit, dass man das Ticket ganz unkompliziert in folgenden Verkehrsmitteln nutzen kann:

 

  • Bus
  • U-Bahn
  • Straßenbahn
  • S-Bahn
  • RE -> Regionalzug

 

Im Kleingedruckten wird es dann allerdings etwas komplizierter, denn auf der bahn.de Website steht,  dass es RE-Strecken gibt, die von der DB Fernverkehr  betrieben werden. Diese sind zwar für Nahverkehrstickets freigegeben, nicht aber für das Deutschlandticket. -> Hier gibt es aktuelle Infos

 

welche_re_deutschlandticket

 

[line]

 

# 4: Wie kann ich meine Route schnell und einfach planen?

Falls ihr euch nun fragt, wie ihr eure Route schnell und einfach planen könnt, folgt nun ein ziemlich guter Tipp: Theoretisch könnt ihr die DB Navigator App nutzen, um eine Reise zu planen und hier in dem grauen Kästchen unter dem Datum auf  Verkehrsmittel tippen und den Schieber Nur Nah-/Regionalverkehr aktivieren. Da hier auch RE-Verbindungen angezeigt werden, für die das Deutschlandticket nicht gilt,  müsstet ihr  nun eigentlich  jede einzelne Verbindung aufrufen und in den Details nachlesen, ob die Strecke auch wirklich im Ticketpreis enthalten ist. Den Geltungsbereich könntet ihr alternativ auch in dieser Datei nachlesen.

Mir war beides zu kompliziert, und so habe ich mich dazu entschieden, meine Route mithilfe einer anderen App zu planen, die einen Suchmodus speziell für das Deutschlandticket anbietet:

 

app_empfehlung_deutschlandticket

 

Die App Bahn Fahrplan & Live Tracking hat mich während meines Tests absolut überzeugt. Ich konnte dank des Schiebereglers nicht nur super schnell und einfach meine Deutschlandticket-Route planen, sondern bekam während der Fahrt auch Live-Infos darüber angezeigt, ob mein Zug pünktlich am Zielbahnhof ankommt, wie meine aktuelle Umstiegszeit aussieht und auf welchem Gleis mein Anschlusszug abfährt.

 

 

app_tipp_deutschlandticket_bahn

 

 

[line]

 

#5: Welche Möglichkeiten und Rechte habe ich, wenn sich Züge verspäten bzw. ausfallen?

Im Prinzip keine. Die Deutsche Bahn schreibt: „Da das Deutschlandticket gesetzlich im § 3 der Eisenbahnverkehrs-Verordnung (EVO) als Angebot mit erheblich ermäßigtem Beförderungsentgelt definiert ist, erfolgt auch im Fahrgastrechtefall keine Erstattung von Fahrgeldern für die Benutzung von Fernverkehrszügen“. Wer bei der Nutzung eines Regionalzugs mit dem 49-Euro-Ticket von erheblichen Verspätungen betroffen ist, darf also nicht kostenlos auf einen ICE umsteigen.

 

[line]

 

#6 : Kann ich mit dem Deutschlandticket ins Ausland reisen?

Ja, das ist auf ausgewählten Strecken möglich, einige Beispiele lauten:

  • Niederlande: RE 13: Mönchengladbach  – Venlo bzw. RE 19: Düsseldorf Hbf – Arnheim
  • Dänemark: Regionalbahn RB66: Niebüll – Tondern
  • Österreich: RE5: München – Salzburg
  • Polen: RE 1: Dresden – Zgorzelec

 

[line]

 

#7 : Gibt es Ermäßigungen für Schüler, Studierende und Job-Ticket Besitzer?

Ja, die Details müsst ihr allerdings selbst recherchieren, weil das hier den Rahmen sprengen würde. Studierende im VRR können z.B. für einen Aufpreis von 12,33 Euro pro Monat ein Upgrade zum DeutschlandTicket kaufen, Schüler können je nach Region ein Schüler-Deutschlandticket für 29 € p.M. erwerben. Außerdem gibt es ein vergünstigtes Jobticket. Wenn sich der Arbeitgeber bereiterklärt, mind. 12,25 € zu übernehmen, zahlen Beschäftigte nur noch höchstens 34,30 € pro Monat.

 

[line]

 

 

#8: Worauf sollte ich bei der Buchung von längeren Fahrten achten?

Meine persönlichen Tipps lauten:

  1. Möglichst früh starten und die Rush Hour meiden: Als ich um 6 Uhr vom HBF Duisburg aus gestartet bin, saß ich fast alleine im RE.
  2. Einen Screenshot vom Ticket machen – für den Fall, dass die Internetverbindung mal ausfällt.
  3. Eine Power Bank Amazon Affilate Link einpacken bzw. nach Sitzplätzen (oft 4er Tische) mit Steckdosen schauen und frühzeitig laden.
  4. Gepäck minimieren. Tipps zum Reisen mit Handgepäck findet ihr hier.
  5. Proviant & Getränke einpacken! So spart ihr Geld und seid nicht auf ungesunde Bahnhof-Snacks angewiesen.
  6. Bei vielen Umstiegen: Einen Timer ca. 5 Min. vor der Ankunftszeit stellen, um den Zielbahnhof nicht zu verpassen.
  7. Bei der Buchung nicht nur die Anzahl der Umstiege, sondern auch die Umstiegszeiten (!) im Auge haben. Zeiten von unter 5 Min. inkl. Gleiswechsel sind kaum zu schaffen.
  8. Die Strecke mit weniger Umstiegen wählen, auch wenn sie etwas länger dauert. Jeder Umstieg erhöht die Chance, den Anschluss zu verpassen

[line]

 

# 9: Gibt es in den RE-Zügen Wlan & Steckdosen?

Das hängt vom jeweiligen Zug ab. Wlan gab es auf meiner Fahrt eigentlich in jedem Zug, nach Steckdosen musste ich zum Teil suchen.

 

[line]

 

# 10: Für wen lohnt sich das Deutschlandticket? 

 

Grundsätzlich rechnet sich das Ticket, wenn ihr bisher mehr als 49 € pro Monat für den öffentlichen Nahverkehr ausgegeben habt oder wenn ihr durch das Ticket eine Möglichkeit seht, euren Alltag so umzugestalten, dass ihr durch das Ticket Zeit, Geld oder Nerven spart.

Ob das Ticket eine Alternative zum DB-Fernverkehr darstellt, hängt sowohl von der Strecke als auch von der persönlichen Lebenssituation ab. Für Menschen, die mehr Zeit als Geld haben, ist das Deutschlandticket eine gute Möglichkeit, um sich innerhalb Deutschlands fortzubewegen. Wer Zeitdruck hat, mit kleinen Kindern und/oder viel Gepäck reist, stößt an seine Grenzen.

Meinen Selbstversuch quer durch Deutschland könnt ihr demnächst hier auf meinem Blog nachlesen.

 

 

Nun hoffe ich wie immer, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und freue mich über euer Feedback, eure Erfahrungsberichte und sonstige Tipps.

 

Liebe Grüße,

 

 

Hier gibt es wie immer die passende Vorlage für eure Pinterest Pinnwand:

deutschlandticket_pinterest

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:
Über Patricia 546 Artikel
Ich heiße Patricia, bin 45 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren 16 und 19 Jahre alten Kindern am Rande des Ruhrgebiets. Dieser Blog ist mein„digitales Notizbuch“. Schön, dass du hier bist!

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*