satch_schulrucksack_erfahrung

satch – ergonomische Rucksäcke für die weiterführende Schule

 

*enthält Werbung

 

Auf der #WestFam (einem Bloggerevent) in Münster bin ich mehr oder weniger zufällig über den Skandi-Style Schulrucksack der Firma satch gestolpert und hatte gleich das Gefühl, dass dieser Rucksack meiner 12-jährigen Tochter gefallen könnte. Die anschließende Produktpräsentation bestätigte meinen guten ersten Eindruck und so entschied ich mich schließlich dafür, die Rücksäcke im Rahmen einer Kooperation zu testen.

 

Das Wichtigste in Kürze:

Die Marke satch gehört zur Kölner Firma FOND OF BAGS, die ihr vielleicht schon von Marken wie ergobag oder Affenzahn kennt.

 

Vorteile der satch Rucksäcken im Überblick:

  1. Modernes Design & große Modellauswahl.
  2. Hochwertige Verarbeitung.
  3. Bequeme Polsterung am Rücken.
  4. Perfekte Gewichtsverteilung und Sitz durch Becken- & Brustgurte. 
  5. Verstellbare Größe (wächst mit bis 1,80 m).
  6. Hergestellt aus nachhaltigen Materialien (upgecycelten PET-Flaschen).

 

Punkt 4 ist dabei für mich persönlich der wichtigste Punkt. Schließlich sind die Kinder mit knapp 10 Jahren noch sehr jung und da ist es besonders wichtig, dass das Gewicht des an manchen Tagen bis zu 9 kg schweren Schulrucksacks möglichst gut verteilt wird. 

 

 

Welches satch Schulrucksack Modell ist das Richtige?

 

Zunächst stellt sich die Frage, welches Modell zu eurem Kind passt:

  • satch pack: „Das Original“ (2 Hauptfächer, 30 Liter Volumen, 1200 g)
  • satch match: „Der Allrounder“ (2 Hauptfächer, 30 + 5 Liter Volumen, Ball bzw. Helmfach, 1400 g).
  • satch sleek: „Der Schlanke“ (1 Hauptfach, 24 l Volumen, 100 g)

Anschließend könnt ihr dann zwischen diversen modernen Designs wählen!

 

Skandi-Style Rucksack von satch

Uns hat, wie anfangs bereits erwähnt, das Skandi-Design besonders gut gefallen! Hierbei handelt es sich um eine Special Edition. Entsprechend groß war die Freude, als das Paket mit dem neuen, ergonomischen Schulrucksack endlich bei uns eintraf. Nachdem meine Tochter innerhalb kürzester Zeit den Inhalt ihres alten Schulrucksacks umgepackt hatte, haben wir erst mal gemeinsam die Größe des Rucksacks angepasst.

Das ging ganz einfach indem wir den Klettverschluss auf der Rückseite des Rucksacks gelöst haben und das Rückenpolster nach oben geklappt haben.

 

satch_groesse_verstellen

 

Anschließend  kamen die Becken- und Brustgurte zum Einsatz, die wir in der Form eigentlich nur von hochwertigen Wanderrucksäcken kannten und die dafür sorgen, dass das Gewicht des Schulrucksacks perfekt verteilt wird. Damit der Rucksack auch richtig sitzt, empfiehlt es sich folgende Reihenfolge einzuhalten:

 

  1. Beckengurt schließen
  2. Schulterträger festziehen
  3. Brustgurt schließen
  4. Schulterriemen oben regulieren

 

Und so sieht das Ganze dann im Einsatz aus. Klasse, oder?

 

satch_rucksack_erfahrung

 

 

Meine Tochter ist jedenfalls total begeistert und auch mir gefällt das schlichte Design in Kombination mit den Leder-Elementen und Metallschnallen richtig gut:

 

satch_rucksack_test

 

 

Das Material des Rucksacks hält übrigens leichten Regenschauern stand. Sollten die Kinder aber z.B. mit dem Rad zur Schule fahren, wäre ein Regenschutz empfehlenswert. Meine Tochter fährt mit der Straßenbahn zur Schule und hat immer einen Schirm dabei, somit kommt sie ohne Regenschutz aus.

 

 

satch match Rucksack – für Sportler & Skater

Mein Sohn, der im Sommer auf die weiterführende Schule wechselt, hat sich nun übrigens ebenfalls festgelegt. Er hat sich für den satch match in der Farbe Blue Crush entschieden.

 

satch_erfahrung_schulrucksack
schulrucksack_gymnasium_junge

 

 

Besonders gut gefiel ihm neben dem Design das Fußball- bzw. Skate-Helm Fach:

 

schul_rucksack_helm_ball

 

 

Für mich war wiederum die Polsterung am Rücken ein echter Pluspunkt:

 

rueckenpolster_satch_rucksack

 

 

Unser Fazit:

Uns hat das Konzept von satch überzeugt: Es kombiniert ein modernes Design mit ergonomisch sinnvollen Elementen ohne dabei uncool zu wirken (was ja für 10 jährige ein k.o. Kriterium wäre). 😉  Meine Tochter ist jedenfalls zufrieden mit ihrer neuen Schultasche und findet sie wesentlich komfortabler als ihren Dakine Rucksack, den sie zuvor hatte.

Einziger Kritikpunkt: Ich finde es hätten ruhig noch mehr Reflektoren verwendet werden können, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.

 

Nun interessiert mich wie immer eure Meinung: Kennt ihr die Marke satch? Und wenn ja: Welche Erfahrungen habt ihr mit den Schultaschen gemacht? Würdet ihr sie weiterempfehlen?

Liebe Grüße,

 

patricia

 

*Zur Transparenz: Die Rucksäcke wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Beitrag wurde von mir selbst geschrieben und entspricht meiner persönlichen Meinung.

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

9 comments on “Der perfekte Rucksack für die weiterführende Schule?!”

  1. Ich habe eine Frage!
    Bei uns steht die weiterführende Schule und somit ein Schulranzenwechsel an.
    Die Größenverstellung finde ich sehr gut, allerdings erkenne ich nur die Größenangaben 140cm,150cm und 160cm. Was ist mit größeren Kindern?
    Mein Sohn ist 1,55m (9),wie lange kann er den Ranzen nutzen?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    Lg

  2. Meine Söhne hatten den Ergobag für die Grundschulzeit.
    Für die weiterführende Schule haben wir dann den Satch match gekauft.
    Dieser hatte nach einem Schuljahr im Inneren ein Loch, das ich beim Reinigen in den Sommerferien entdeckt habe. Ich habe den Rucksack reklamiert und eingeschickt. Die Firma Fond of Bags hat ihn nach 4 Wochen zurück geschickt ohne dass das Loch repariert war. Zwischendurch hatte ich telefonischen Kontakt. Da wurde mir gesagt, dass der Rucksack bei der Schneiderin sei. Dies sei ein gutes Zeichen. Das der Rucksack aber einfach wieder zurück geschickt wurde, mit dem Kommentar, es handele sich nicht um einen Materialfehler, finde ich sehr schwach für diese Firma. Ein Schulrucksack sollte nicht nur ein Schuljahr halten.
    Der Nachweis des Materialfehlers liegt eigentlich bei der Firma, die überhaupt nicht entgegen gekommen ist. Wir werden daher keinen Ranzen von Ergobag oder Satch mehr für unsere Kinder kaufen.

  3. Ich kenne die Marke nicht, aber diese Sorte von Schulrucksack. Danke übrigens für den Hinweis mit dem nötigen, zusätzlichen Regenschutz! Das ist natürlich bei der ansonsten als gut beschriebenen Verarbeitung ein Handicap. Die Beschreibung der Brust- und Hüftgurte finde ich gut, bei dem heutigen Gewicht all der Schulmaterialien und Utensilien auf dem Rücken!

  4. Mein Sohn hat auch einen Satch und ist im Prinzip zufrieden. Allerdings hat er manchmal Probleme alles darin zu verstauen was er so für den Schultag benötigt. Er ist aber auch im Ganztag und nimmt Mittagessen mit.
    Der Bericht hilft mir gerade weiter, weil ich einen Rucksack für meine Tochter suche, die im Sommer auf die weiterführende Schule kommt. Nun muss ich nicht selber nach den Unterschieden zwischend den Modellen gucken – Danke 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.