Unsolved: So hat unserem 16-jährigen Sohn das visuelle Krimi-Spiel von AMIGO gefallen.

*enthält Werbung

Erfahrungsbericht: Das visuelle Krimi-Spiel Unsolved im Praxistest.

 

Heute möchte ich euch das Spiel Unsolved *Affiliate Link  von AMIGO Spiele vorstellen, das unser 16-jähriger Sohn vor Kurzem gemeinsam mit einem Freund getestet hat.  In meinem Beitrag geht es  dabei um folgende Punkte:

 

  • Allgemeine Infos zum Spiel
  • Spielablauf
  • Fazit meines Sohnes

 

***Am Ende des Beitrags habt ihr dann die Chance, eines von 3 Unsolved Paketen zu gewinnen!***

 

Allgemeine Infos zum Spiel

Die Spiele der Krimi-Spielreihe Unsolved bestehen aus Bildkarten, die genau betrachtet und analysiert werden müssen, um im Solo-Modus oder als Team von bis zur 6 Detektiven drei Kriminalfälle zu lösen. Da jedes der drei Kapitel mit einem Todesfall beginnt, liegt die offizielle Altersempfehlung bei 16 Jahren.

Autor: Frederic Moyersoen
Spieler: 1 – 6
Spieldauer: ca. 45 Minuten pro Kriminalfall.
Preis: 14,99 €

Die Unsolved Anleitung findet ihr hier.

 

 

Spielablauf: Unsolved – Tod auf der Jacht

Jeder Unsolved-Fall besteht aus drei Kapiteln, die zum Teil aufeinander aufbauen. Zu Beginn des Spiels werden Bildkartenstapel für jedes Kapitel vorbereitet. Dann legt ihr fest, ob ihr gemeinsam ermitteln oder in Teams gegeneinander spielen möchtet und startet mit euren Ermittlungen. Mein Sohn und sein Freund haben sich für die kooperative Variante entschieden:

 

unsolved_tod_auf_der_yacht-testbericht

 

Im Laufe des Spiels werden die Karten der Reihe nach genau betrachtet, um das Geschehene zu rekonstruieren. Handelt es sich bei dem ungeklärten Kriminalfall um einen Unfall? Oder um einen Mord? Welche Beweisstücke gibt es? Und wer hätte eigentlich ein Tatmotiv? Die Beantwortung der Fragen führt die Spieler zur Lösung des Falls.

 

unsolved_spiel_amigo_teenager
Notizen sind möglich, aber natürlich kein Muss.

 

Nach jeder Spielrunde müssen dann 5 Fragen zum Fall beantwortet werden:

 

  1. Wer ist das Opfer?
  2. Wer ist für den Tod verantwortlich?
  3. Wie ist das Opfer gestorben bzw. was ist die Tatwaffe?
  4. Was sind die Hintergründe?
  5. Welche Hinweise gibt es?

 

Für jede korrekte Antwort gibt es einen Punkt.

 

 

Fazit meines Sohnes zum Spiel Unsolved Tod auf der Jacht von AMIGO:

Das Spiel hat meinem Sohn sehr gut gefallen. Besonders gut fand er, dass man die Fälle nur anhand von Bildkarten lösen kann. Gut gefallen hat ihm auch, dass es gleich 3 Fälle pro Spiel gibt. Über den Hinweis, dass das Spiel langfristig nutzbar ist, weil kein Spielmaterial zerstört wird, hat er sich erst gewundert. Schließlich weiß man ja, wer der Täter ist, und kann das Spiel daher nur 1x spielen. Dann kam er auf die Idee, dass er das Spiel nach dem Spielen an Freunde weitergeben kann, da ja kein Spielmaterial zerstört wird. Das fand er toll. Und ich auch. Und zwar nicht nur, weil es nachhaltig ist, sondern auch, weil man seinen Freunden so eine kleine Freude bereiten kann.

Von meinem Sohn gibt es eine Empfehlung für Jugendliche ab ca. 14 Jahren, die gerne Escape Games spielen. Aufgrund der kompakten Größe eignet sich das Spiel aus meiner Sicht auch für Reisen. Aufgrund des Preises von knapp 15 € ist es zudem als Geschenkidee für einen Teenager-Geburtstag oder als Zusatzgeschenk zu einem Escaperoom-Gutschein geeignet.

 

unsoveld_amigo

 

Gewinnspiel:

Ich darf 3 Sets der Spiele Unsolved: Tod auf der Jacht & Unsolved: Der Jagd-Unfall  unter meinen Lesern verlosen. Um zu gewinnen, müsst ihr nichts weiter tun, als unter diesem Blogbeitrag zu kommentieren, mit wem ihr das Spiel gerne spielen würdet bzw. an wen ihr es verschenken möchtet.

Das Gewinnspiel endet am 27.11.20 um 23:59 Uhr. Teilnahme ab 18, Versand nur innerhalb Deutschlands. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und auf Wunsch hier auf dem Blog genannt.

 

UPDATE: Die Gewinner wurden benachrichtigt. Vielen Dank fürs Mitmachen und herzlichen Glückwunsch an: Matti, Birgit und Rixta

 

Nun hoffe ich, dass euch dieser Blogbeitrag gefallen hat und freue mich wie immer über euer Feedback und auf eure Teilnahme am Gewinnspiel.

 

Viele Grüße,

 

 

Weitere Beiträge findet ihr auch hier auf meinem Blog:

 

Hier findet ihr wie immer einer Post für eure Pinterest-Pinnwand:

pinterst_tipp_jugendliche

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:
Über Patricia 533 Artikel
Ich heiße Patricia, bin 45 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren 16 und 19 Jahre alten Kindern am Rande des Ruhrgebiets. Dieser Blog ist mein„digitales Notizbuch“. Schön, dass du hier bist!

100 Kommentare

  1. mit meinem Sohn, zu dem ich grad gefühlt immer weniger Kontakt habe, trotz ggs.Sympathie… (Vorpubertäts-bedingt)
    Das wäre DIE Chance… und Weitergabe an Kumpels oder Nachbarkinder wäre auch fest gesetzt.

  2. Ich würde das Spiel meinen Zwillingen zu Weihnachten schenken. Die beiden spielen leidenschaftlich gerne, aber je älter sie werden, umso schwerer ist es, etwas zu finden, das sie begeistert.

  3. Ich würde das Spiel gerne mit meinem großen Sohn, seiner Freundin und meinem Mann an Weihnachten spielen können. Das wäre ein toller Zeitvertreib.

  4. Ho Ho Ho,
    super spannendes Kartenspiel, das ich gerne an meinem Sohn Felix verschenken würde,
    um es dann mit ihm spielen zu können, denn wir sind absolute Spiele-Fans! 😉

  5. Ich würde es meinem Sohn schenken mit der Auflage, es mit mir zu spielen. Er macht gerne solche Rätselspiele mit seinen Freunden und kann sie dann nicht mehr mit mir spielen, weil er die Lösung schon kennt.

  6. Das wäre genau das Richtige für meine Zwillings-Teens. Die beiden freuen sich immer über neue Spielanregungen. Vielleicht lassen sie mich ja mitspielen.

  7. Ich möchte die Spiele erst selber spielen, nachdem meine Kinder dafür vielleicht noch etwas klein sind. Nachdem man es so gut weitergeben kann, würde ich es aber im Anschluss einer Freundin schenken, die etwas ältere Kinder hat und mir immer deren alte Sachen weitergibt. Dann haben wir alle was davon.

  8. Da meine Kinder für dieses Spiel noch zu jung sind, würde ich es gerne meiner Schwägerin schenken, die sich wahnsinnig gerne mit ihren bereits größeren Kindern (gerade in dieser Herbst- und Winterzeit) Gesellschaftsspielen widmet.

  9. Als alleinerziehender Vater eines 17-jährigen Sohnes würde ich ihm das Spiel schenken und dann hoffen, dass er es mit mir zusammen spielt. Wir spielen beide gerne, aber die Anzahl der Spiele, die man zu zweit gut spielen kann, ist leider begrenzt.

  10. Ich würde das Spiel gerne mit meiner Tochter spielen. Sie kann es dann mit zu ihren Freunden nehme , denn auch diese spielen sehr gerne.

  11. Hallöchen,

    bei uns wird noch jeden Abend mit den Kids gespielt. Das Spiel hört sich sehr interessant an und ich würde es gern mit unseren 4 Kindern spielen.

  12. Ich würde das Spiel gern mit meinen beiden Jungs spielen (16 und 13 Jahre alt), das scheint für diese Altersgruppe genau das Richtige zu sein.

  13. Ich habe einen kleinen Brettspielzirkel, bei dem das Set sicher im Kreis getestet würde. Mein jüngster Sohn (8) liebt auch solcher Knobelspiele, da muss ich aber mal abschätzen, ob er dafür schon alt genug ist. Wir haben vor kurzem mal ein Puzzlekrimi gemacht, das ging ganz gut….

  14. Ich würde das Spiel gerne mit meinem Lebensgefährten und drei Kindern spielen. Wir lieben Escape- und Detektivspiele und das wäre ein tolles Spiel für die Weihnachtstage.

  15. Das klingt aber spannend. Danke für den Tipp und die ausführliche Beschreibung, ohne zu viel zu verraten. Das Spiel wäre ein super Geschenk für meine Töchter. Und da alle deine Spiele Tipps bis jetzt bei uns gut angekommen sind, würde ich das Spiel auch “ blind” kaufen

  16. Hallo Patricia,
    das Spiel hört sich sehr Interessant an und ich würde mich sehr über einen Gewinn freuen um es mit meinem Sohn auszuprobieren. Vielleicht bekomme ich ihn damit mal von der Konsole weg . Liebe Grüße Tinka

  17. Das Spiel hört sich toll an. Ich kannte es auch bisher noch nicht. Meine Kinder spielen zum Glück noch gerne „echte“ Spiele und sind nicht ausschließlich digital unterwegs. Deshalb spielen wir gerne als Familie. Aber meine Söhne würden das spannende Spiel bestimmt auch gerne mit Freunden lösen. Deshalb würden wir uns riesig über den Gewinn eines Spiels freuen. So oder so merke ich es mir schon für die Weihnachtstage! Liebe Grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*