ENDLICH! Das PERFEKTE Rezept für normale Seifenblasen & XXL Riesenseifenblasen!

wib_18_19_06_4

 

Wie mache ich Seifenblasen bzw. Riesenseifenblasen selber (inkl. Spartipp am Ende des Beitrags!)

 

Als ich im letzten Sommer mit den Kindern in Paris war, hatten diese viel Spaß dabei dem Seifenblasen-Künstler zuzuschauen, der auf dem kleinen Platz vor der Kathedrale Notre-Dame die Menschen begeisterte.

 

Damals dachte ich, dass es ja nicht so schwer sein kann, solche Seifenblasen zu Hause zu machen, schließlich stolpert man im Netz ja immer wieder über Rezepte für XXL – RIESEN SEIFENBLASEN die ganz einfach zu machen sind und angeblich immer funktionieren.



 

Außerdem erinnerte ich mich noch daran, wie einfach es früher war:  Wenn die Seifenblasenlösung leer war, gab man einfach einen Spritzer Spülmittel in die Flasche, füllte sie mit Wasser und schon konnte es weiter gehen. Leider klappt das heute nicht mehr so einfach, aber dazu später mehr.

 

 

Noch ein kurzer Hinweis: Wer die Geschichte hinter dem Rezept nicht lesen möchte, kann auch gleich ganz nach unten scrollen! 🙂

 

Wie in der Überschrift erwähnt, war es anfangs wesentlich komplizierter als angenommen und ich war irgendwann maximal genervt vom Seifenblasen-Thema und davon, dass es in meiner Küche aussah wie im Wohnmobil von Walter White:

 

Überall standen kleine Gefäße mit Lösungen, die 24 Std. ruhen sollten und am nächsten Tag dann angeblich perfekte Seifenblasen ergeben sollten, dazu diverse Spülmittel, destilliertes Wasser, Glycerin, Zuckerrüben-Sirup, Babyshampoo, Neutral-Reiniger, Speisestärke, Öl, Zucker, Traubenzucker, Neutralseife.

 

Seifenblasenrezepte, die nicht funktionieren: 

Um euch die Arbeit zu ersparen, habe ich hier erst mal aufgeschrieben, was NICHT funktioniert hat:

 

Wasser + ein Spritzer beliebiges Spülmittel

Ergebnis: Hin- und wieder mal 1-2 kleine Seifenblasen,
Note: 5

Dass es am falschen Spülmittel lag, wusste ich da noch nicht! Dazu erfahrt ihr weiter unten mehr!

 

Der nächste Versuch:

 

Destilliertes Wasser + ein Spritzer beliebiges Spülmittel

Ergebnis: Hin- und wieder mal 1-2 kleine Seifenblasen,
Note: 5

-> Das destillierte Wasser (gibt es in der Drogerie / im Baumarkt) soll angeblich besser geeignet sein, weil der Kalk im Leitungswasser die Stabilität der Seifenblasen beeinträchtigt.

 

 

Nun wusste ich ja leider nicht, ob es an der falschen Spülmittelmarke lag, an der falschen Konzentration des Spülmittels, an den falschen Mengenverhältnissen, an fehlenden Zusätzen oder doch am Wasser / destillierten Wasser… es folgten also eine Reihe neuer Versuche:

 

 

  • Destilliertes Wasser + anderes beliebiges Spülmittel: wenige Seifenblasen, keine Riesenblasen.
  • Destilliertes Wasser + Babyshampoo: wenige Seifenblasen, keine Riesenblasen.
  • Destilliertes Wasser + Handwaschgel: mehr Seifenblasen, keine Riesenblasen.

 

seifenblasen_rezept

 

Also bestellte ich einen Liter Glycerin bei Amazon (in der Apotheke gab es das nämlich entgegen der Empfehlungen auf div. Seiten nicht) und wartete auf die Lieferung. Es folgten weitere Tests:

 

  • Destilliertes Wasser + Spülmittel + Glycerin
  • Destilliertes Wasser + Spülmittel + Glycerin + Zucker
  • Destilliertes Wasser + Spülmittel + Glycerin + Zucker + Kleister

 

Ergebnis: Kaum Seifenblasen, und schon gar keine Riesenseifenblasen!

 

 

Dann probierte ich ein ganz anderes Rezept aus:

Wasser + Spülmittel + Speiseöl + Zucker – > auch das funktionierte nicht!



 

 

 

Das 1. Rezept, das zumindest einigermaßen funktionierte, habe ich auf einer US-Website entdeckt:

 

Zutaten:

6 Tassen Wasser (ca. 250 ml)
1/2 Tasse Spülmittel
1/2 Tasse Speisestärke
1 EL Backpulver
1 EL Glycerin

 

Zubereitung: Stärke in Wasser auflösen, dann die restlichen Zutaten dazu geben. Idealerweise sollte man die Lösung noch einige Stunden „ziehen“ lassen – es hat aber auch ohne Wartezeit funktioniert und wir freuten uns über die ersten großen Seifenblasen.

Note: 3+

 

Die Nachteile: Zum einen setzte sich die Stärke nach kurzer Zeit immer wieder auf dem Boden des Gefäßes ab – zum anderen sah die Terrasse (inkl. Sonnenschirmständer, etc.) anschließend SO aus! Die Stärke lässt sich zwar mit Wasser wegspülen, es ist aber dennoch eine ziemliche Sauerei!

 

seifenblasen1

 

 

Der nächste Versuch:

Als nächstes las ich in einem Beitrag, dass Maissirup die Lösung sei und man mit Maissirup RIESIGE MONSTER SEIFENBLASEN machen könne. Der Maissirup wurde im Internet aber entweder als Pulver angeboten (was die Dosiermenge schwierig macht) bzw. kostete so viel, das man auch gleich fertige Seifenblasenlösung kaufen könnte. Maissirup fiel also raus.




 

Nun blieb nur noch Neutralseife*.  Eine Zutat, die in vielen Seifenblasen-Rezepten auftauchte, die ich aber weder im Baumarkt noch im Drogeriemarkt finden konnte. Ich versuchte es mit Neutralreiniger (von Frosch), leider wieder einmal ohne Erfolg und so blieb mir keine andere Wahl, als die original Neutralseife der Firma Haka zu bestellen:

 

Mittlerweile hatte ich nämlich herausgefunden, dass es sich bei Neutralseife nicht um eine normale „neutrale “ Seife aus dem Drogeriemarkt handelt, sondern um den Eigennamen eines Reinigungsmittels der Firma Haka.

 

 

Das perfekte Rezept für Riesenseifenblasen:

 

Zutaten:

 

  • 75 ml oder ca. 85 gr.  Haka Neutralseife 1 KG (-> Amazon Affilate Link)
  • 900 ml Wasser (lauwarm)
  • 50 gr. Zucker
  • 1 gestr. TL Kleister (Pulver, die Marke ist egal)

 

 

rezept_xxl_seifenblasen_einfach

 

 

Zubereitung:

Wasser mit Neutralseife, Zucker und Kleister vermischen und alles gut verrühren.

 

 

Ergebnis:

Nachdem ich die Zutaten wie gewohnt vermischt hatte passierte etwas, womit ich schon nicht mehr gerechnet hatte:

 

Es funktionierte!!! Und zwar ohne Wartezeit:

 

Mit der einfachen Riesenseifenblasen-Konstruktion (bestehend aus 2 Stöcken, 2 Fäden und einem kleinen Gewicht (z.B. einer Unterlegscheibe):

 

xxl_seifenblasen_rezept

 

xxl_seifenblasen_anleitung_einfach

 

bzw. meinem Favoriten aus Wolle und 2 Strohhalm-Stücken, das man einfach in die Seifenblasenlösung taucht und nach oben zieht….

 

 

…flogen  tatsächlich RIESENSEIFENBLASEN durch unseren Garten!!!

 

riesen_seifenblasen_einfach

 

 

 

Note: 1

Die Kinder waren begeistert und es folgten diverse Seifenblasen-Experimente!

 

 

Seifenblasen-Experimente für Kinder:

 

Wir machten:

Normale Seifenblasen und kleine Seifenblasen mit Strohhalmen:

 

seifenblasen_zuberhoer

 

 

Finger-Seifenblasen:

 

seifenblasen_kinder

 

 

Seifenblasen-Blubberschlangen:

 

seifenblasen_selber_machen

 

 

Wir fingen Seifenblasen (einfach einen Handschuh oder Socken in die Seifenblasenlösung tunken)

seifenblasen_experiment

 

Selbst in der Seifenblasen-Maschine, die ich den Kindern vor Kurzem bei Action für ein paar Euro gekauft hatte,  funktionierte die selbstgemachte Seifenblasen-Lösung! (-> nach 24 Std. Wartezeit gab es noch bessere Ergebnisse!)

 

loesung_seifenblasen_maschine_selber_machen

 

 

Wo bekommt man Neutralseife:

Ich habe die Neutralseife wie gesagt bei Amazon bestellt und habe leider auch keine günstigere Möglichkeit entdeckt. Der Preis von ca. 5 € (+ Porto) ist o.k., da die Menge (1 kg) ausreicht, um über 11 Liter herzustellen. Wer richtig große Mengen benötigt (z.B. Kindergärten, Sommerfeste, etc. kann am besten den 5-kg-Eimer* bestellen. Dieser kostet  ca. 25 € und ist portofrei erhältlich. (25 € reichen ca. für  55 Liter = 0,45 € pro Liter)

Normale Seifenblasenlösung kostet selbst bei KIK und Co. bis zu 5 € pro LITER!! Riesenseifenblasen-Sets enthalten teilweise nur 250 ml Seifenblasenlösung, diese ist nach wenigen Minuten aufgebraucht! Somit relativiert sich der Preis der Neutralseife.

 

 

 

Einfache / Günstige Alternative für XXL Seifenblasen:

Inzwischen habe ich noch einen Tipp bekommen, der ganz einfach ist:
(Die Seifenblasen sind zwar nicht ganz so riesig, aber für den Anfang absolut o.k!) .

Bei uns haben sie sogar in der Seifenblasenmaschine funktioiniert (falls ihr euch fragt, wie ihr eine Seifenblasenlösung für eine solche Maschine selber mischen könnt). 

 

spuelmittel_seifenblasen

Zutaten:

  • 900 ml Wasser (lauwarm, damit der Kleister sich auflöst)
  • 60 ml Fairy Ultra (JA! ES MUSS FAIRY ULTRA SEIN, kein anderes Spülmittel hat ansatzweise so gut funktoniert, gibt´s z.B. hier ->  Fairy Ultra plus Spülmittel, 450 ml* oder bei dm, Rossmann, etc. für ca. 1 € pro 450 ml
  • Für Riesenseifenblasen zusätzlich: 1 TL Kleister (Pulver)

Zubereitung: Die Zutaten mischen, fertig!

 

Noch ein Profi-Tipp zum Schluss: Die größten Seifenblasen haben wir bei wolkigem Himmel und hoher Luftfeuchtigkeit geschafft. Sehr trockene Luft und direktes Sonnenlicht lassen die Seifenblasen schneller platzen.

 

So, nun wisst ihr, wie ihr ganz einfach richtig große Seifenblasen machen könnt. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder noch Tipps für mich, die hier noch nicht erwähnt wurden?

Ich freue mich über Kommentare.

 

Liebe Grüße,

 

patricia

 

 

 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

30 Kommentare auf ENDLICH! Das PERFEKTE Rezept für normale Seifenblasen & XXL Riesenseifenblasen!

  1. Sarah
    28. März 2017 at 12:16 (2 Tagen ago)

    Hi,

    erstmal: Danke für das tolle Rezept und die geteilten Erfahrungen. Das macht es doch gleich viel einfacher. Eine Frage:
    Hinterlassen die Seifenblasen Spuren auf Steinboden? (der Kleister in der Mischung lässt mich irgendwie zweifeln dass das Ganze spurlos am Steinboden vorüber geht)

    Viele Grüße!

    Antworten
    • patricia92
      28. März 2017 at 12:48 (2 Tagen ago)

      Hallo Sarah, im Gegensatz zum Stärke-Rezept konnte ich beim Kleister-Rezept keine Spuren feststellen. 🙂

      LG, Patricia

      Antworten
  2. Peter
    17. März 2017 at 15:04 (2 Wochen ago)

    Hallo Patricia,

    wie schon vor zwei Tagen berichtet klappte das dem FAIRY schlicht und ergreifend so gut wie nicht. Mit jeweils 10 Versuchen vielleicht einmal eine etwas größere Blase. Bevor die Blasen sich vom Faden lösen platzen sie zuverlässig.
    Deshalb besorgte ich mir die HAKA-Neutralseife und mischte nach dem „perfekten Rezept“ sorgfältig die Seifenblasenlösung. Leider war wieder nichts, nicht einmal halbwegs so etwas wie mit dem FAIRY: Schon nach dem Herausziehen der Fadenschleife aus der Flüssigkeit zerreißt die Blasenhaut.
    Es bleibt also rätselhaft, wie einige Leute zu der euphorischen Lobhudelei über die Rezepturen kommen.

    Mit frustrierten Grüßen

    Peter

    Antworten
  3. Eva
    14. März 2017 at 10:38 (2 Wochen ago)

    Vielen Dank fürs Teilen Deiner Seifenblasen-Erfahrungen! Jetzt braucht nur noch das Wetter passen 😉

    Antworten
  4. Heidrun
    11. März 2017 at 11:23 (3 Wochen ago)

    Habe das Rezept mit Hama Neutralseife versucht aber die Lauge riecht mir persönlich zu stark nach Putzmittel, begeistert bin ich von dem Rezept mit Fairy 🙂 würde es aber, wenn mit Leim angesetzt mit lauwarmen Wasser machen damit sich der Leim schnell löst und dann abkühlen lassen.

    Antworten
    • patricia92
      11. März 2017 at 13:20 (3 Wochen ago)

      Hallo Heidrun, das stimmt! Mit Kleister macht lauwarmes Wasser def. Sinn! 🙂 LG, Patricia

      Antworten
  5. Rolf
    5. März 2017 at 14:21 (4 Wochen ago)

    Sehr interessant, aufschlussreich und sehr gut dokumentiert. Danke für die Tipps. Wir mächten dieses Jahr einige Bereiche im Haus wieder einmal neu gestalten. Dabei sind wir auf den Gedanken gekommen, es einmal mit „Seifenblasen“ zu versuchen. D.h., an Stelle von nur weissen, Krankenhauswänden, diese mit entsprechenden Seifenblasenmustern in verschiedenen Grössen und Farben zu gestalten. Es wird natürlich erst ein Versuch im kleinstem Raum geben. ( Gäste WC 😀 😀 ). Sollte es da funktionieren, wird es wieder eine Villa Kunterbund im Seifenblasendeko hier bei uns geben. Nochmals Dankeschön für die aufschlussreichen Infos was Material ect. betrifft.

    MfG

    rolf belle

    Antworten
    • patricia92
      5. März 2017 at 16:34 (4 Wochen ago)

      Hallo Rolf, vielen Dank für die nette Rückmeldung. Da bin ich ja mal gespannt, ob das Seifenblasen Experiment gelingt.
      Viele Grüße,
      Patricia

      Antworten
  6. susanne
    5. März 2017 at 11:45 (4 Wochen ago)

    Hallo Patricia,

    Wie werden die seifenblasen blubberschlangen genau gemacht??

    Grüsse susanne

    Antworten
    • patricia92
      6. März 2017 at 10:19 (3 Wochen ago)

      Hallo Susanne, für die Seifenblasenschlange kannst du z.B. den Boden einer PET Flasche abschneiden, einen alten Socken darüber ziehen und diesen dann in die Seifenblasenlauge tunken.
      Nun können die Kinder oben in die Flasche pusten und unten entstehen dann die Blubberschlangen! 🙂
      Liebe Grüße,
      Patricia

      Antworten
  7. Mani
    14. Februar 2017 at 23:11 (1 Monat ago)

    Hey Patricia!
    Super, dass du auch so ausführlich beschreibst was alles NICHT funktioniert hat. Man ist ja geneigt doch ein wenig herumzuprobieren und spart sich so unfassbar viel Zeit und Nerven. Ich bin gespannt Deine Rezepte auszuprobieren.
    DANKE!

    Antworten
    • patricia92
      15. Februar 2017 at 10:01 (1 Monat ago)

      Hallo Mani,
      danke für deine Rückmeldung! Ich dachte erst, es sei seltsam zu schreiben, was nicht funktioniert.

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Antworten
  8. Mimi
    28. Januar 2017 at 11:26 (2 Monaten ago)

    Herrlich beschrieben, wie ‚einfach‘ es ist, diese Flüssigkeit herzustellen ist 🙂

    Antworten
  9. Lasse
    22. Januar 2017 at 19:11 (2 Monaten ago)

    Die Fairymischung funktioniert ohne Zucker?

    Antworten
    • patricia92
      22. Januar 2017 at 19:19 (2 Monaten ago)

      Ja, die Fairymischung funktionier ohne Zucker! (Für Riesenseifenblasen: + Kleister, siehe Anleitung).
      Liebe Grüße,
      Patricia

      Antworten
  10. irmi
    29. Dezember 2016 at 23:55 (3 Monaten ago)

    Ich danke dir auch sehr! Hab echt auch schon viel herumprobiert und keine wirklich gute Lösung gefunden.
    Werde ich sofort ausprobieren, wenn ich alle Zutaten besorgt habe.

    Herzlicher Gruß von mir
    Irmi

    Antworten
    • patricia92
      31. Dezember 2016 at 11:25 (3 Monaten ago)

      Hallo Irmi, danke für den Kommentar und viel Spaß beim Riesenseifenblasen machen! 🙂
      Liebe Grüße,
      Patricia

      Antworten
  11. wildjenna
    12. Dezember 2016 at 8:53 (4 Monaten ago)

    Hallo Patricia, eigentlich bin ich nach der Suche für ein Schleim Rezept auf deinem Blog gelandet und dann diesen Post gefunden!!!! Danke suche schon lange eine Möglichkeit wie früher mit Spüli Seifenblasen Flüssigkeit zu machen… Vor allem große werden wir auf dem nächsten Kindergeburtstag ausgiebig testen 🙂
    Gruß
    Jenny

    Antworten
    • patricia92
      12. Dezember 2016 at 9:50 (4 Monaten ago)

      Hallo Jenny,

      vielen Dank für deinen Kommentar – ich freue mich sehr, dass dir meine Ideen gefallen! 🙂

      Ganz liebe Grüße,

      Patricia

      Antworten
  12. Sonja
    22. Oktober 2016 at 22:55 (5 Monaten ago)

    Ein Wundermittel ist JLube. Das ist ein Gleitgelpulver aus dem Veterinär bereich. Einfach mal Rezepte damit googeln. Die Flasche ist seeehr ergiebig.

    Antworten
  13. c. t.
    30. September 2016 at 15:33 (6 Monaten ago)

    Wir haben ganz gute Ergebnisse mit Linda neutral von Rosmann gemacht. Das ist eine Neutralseife als Paste im Becher.

    Antworten
    • patricia92
      6. Oktober 2016 at 15:06 (6 Monaten ago)

      Oh, das ist ja interessant!! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

      Danke für den Tipp und viele Grüße,

      Patricia

      Antworten
  14. Cornelia
    7. September 2016 at 6:48 (7 Monaten ago)

    Super, viiiieeelen Dank für das Fairy Rezept! Wir brauchens für unsere Hochzeit in eim paar Wochen, für die Kinder. Habs gestern ausprobiert, funktioniert einwandftei! Liebe Grüße, Cornelia

    Antworten
    • patricia92
      7. September 2016 at 6:54 (7 Monaten ago)

      Sehr gerne!! Viel Spaß euch und schau‘ doch bald mal wieder auf dem Blog vorbei. Liebe Grüße, Patricia

      Antworten
  15. Vicki
    26. August 2016 at 10:18 (7 Monaten ago)

    Super!!!!
    Vielen Dank für das tolle Fairy-Rezept. Funktioniert wunderbar und ist sehr kostengünstig. Ich kann kaum Unterschiede zum sehr teuren Profi-Konzentrat feststellen. Das Straßenfest ist gerettet. Tausend Dank!

    Antworten
    • patricia92
      26. August 2016 at 12:58 (7 Monaten ago)

      Das freut mich sehr! Viel Spaß auf dem Straßenfest!
      P.S.: Freue mich, wenn du meine Seite weiterempfiehlst 😉

      Antworten
  16. SeifenBlase
    4. August 2016 at 17:27 (8 Monaten ago)

    Vielen, Vielen Dank. Hab Ewig nach einen vernünftigen Seifenblasen Rezept gesucht.
    Gerade getestet. Geht bestens mit dem Fairy Rezept.

    Antworten
  17. NeLuMum
    17. Juni 2016 at 14:16 (10 Monaten ago)

    Little Ne hat im August Geburtstag, den wir (bei gutem Wetter) im Garten feiern wollen – da kommen Riesenseifenblasen bestimmt super an!!! 🙂

    Danke 😉

    Antworten
    • patricia92
      4. Juli 2016 at 16:15 (9 Monaten ago)

      Da wird sie sich bestimmt freuen – Seifenblasen sind ja irgendwie immer DER HIT! :-))

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Kommentar *