wolkenbrot4

 

Gestern habe ich mal wieder von einem neuen „Trend“ gelesen, den ich gleich ausprobieren musste: Cloud Bread (also Wolkenbrot)



Dieses „Brot“ ist nämlich nicht nur glutenfrei, es enthält auch weder Kohlenhydrate noch  Zucker, dafür aber jede Menge Eiweiß.

 

Es ist also perfekt für Low-Carb Diäten geeignet.

 

Die Zutaten hatte ich zufällig alle im Kühlschrank und so konnte es gleich los gehen:

 

Zutaten  für ein Wolkenbrot (also 2 kleine Fladen):

  • 1 Ei
  • 1 gehäufter EL Frischkäse
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • Gewürze wie: Salz, Pfeffer, Rosmarin, Chili

 

Zubereitung:

Die Zubereitung ist sehr einfach:

Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dann: Das Eigelb mit dem Frischkäse und dem Backpulver vermischen.

 

wolkenbrot_rezept

Die beiden Massen zusammen geben und vorsichtig mit einem Löffel verrühren.

 

wolkenbrot3

Mit dem Löffel 2 Fladen auf dem Backblech verteilen und nach Wunsch würzen (z.B. mit Pfeffer, Chili oder Rosmarin). Ich habe mich für Honig (oben) und Rosmarin entschieden, auch wenn das Brot durch den Honig nicht mehr „Low Carb“ war.

 

cloudbread1

Nach 15 Minuten (bei ca. 150 Grad) ist das Wolkenbrot fertig und muss nun noch einige Minuten abkühlen, damit es fester wird.

 

wolkenbrot4
Wolkenbrot – Brot ohne Kohlenhydrate & Gluten!

 

Mein Fazit:

Das Wolkenbrot ist  (wie der Name schon vermuten lässt) extrem leicht, weich und fluffig. Mit echtem Brot hat es allerdings nicht besonders viel gemeinsam. Es ist nicht besonders sättigend und schmeckt fast ausschließlich nach dem jeweiligen Gewürz und vielleicht ganz leicht nach Rührei.

 

wolkenbrot5

 

Weil ich aber weiß, dass gerade bei Low-Carb-Diäten oft ein richtiger Heißhunger auf Brot entsteht (z.B. weil Burger ohne Brot nur halb so lecker sind) finde ich diese Alternative durchaus interessant.

 

Für mich persönlich ist übrigens das „intuitive eating“ zur Zeit die beste Lösung, trotzdem finde ich es interessant neue Alternativen zu herkömmlichen Produkten zu testen.

 

Habt ihr schon mal Wolkenbrot probiert? Oder es z.B. als Brot für Low-Carb-Burger, Low-Carb-Pizza, Sandwich oder ähnliches verwendet? Dann interessiert mich eure Meinung (und gerne auch Bilder).

 

Liebe Grüße,

patricia

 




Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

7 comments on “Lowcarb Idee: Wolkenbrot aka „cloud bread“”

  1. Hi,

    wisst ihr zufällig, wie lange das Cloud Bread haltbar ist ?
    Habe seit kurzem angefangen das selber zu machen, aber sich jeden Abend hinstellen nervt mich iwie ;D
    Danke schon mal 🙂
    Gruß
    Sven

    • Hallo Thao,
      schade, dass dir das Wolkenbrot nicht geschmeckt hat. Wenn du einen bessere Alternative zu normalem Brot entdeckst (ohne Kohlenhydrate), freue ich mich über einen kurzen Kommentar – ich würde dann gerne darüber berichten.

      Liebe Grüße,
      Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.