Einfache & leckere Low Carb Pizza!

Nach unseren Osterferien in Italien (-> und einem Plus von 3,5 kg auf der Waage), habe ich mich auf die Suche nach einem einfachen und leckeren Rezept für Low Carb Pizza begeben. Das Ergebnis meiner Suche möchte ich heute wie immer mit euch teilen. Am Ende des Beitrags könnt ihr euch das Rezept dann wie gewohnt downloaden bzw. ausdrucken! 🙂

 

Einfache Low Carb Pizza Varianten im Überblick

Im Internet gibt es diverse Low Carb Pizza Rezepte, bei denen der Teig z.B. hauptsächlich aus Leinsamen, Thunfisch oder Ei besteht. Diese habe ich bereits probiert, wirklich überzeugen konnten sie mich allerdings nicht. Nun habe ich ein Rezept entdeckt, dass nicht nur mir, sondern auch den Kindern geschmeckt hat. Die Grundzutat des Teiges ist dabei: Blumenkohl! Das klingt im ersten Moment vielleicht schräg, ist aber halb so wild und wenn ihr den Teig gut würzt, schmeckt man den Kohl am Ende wirklich kaum raus! Versprochen! 😉

 

Mein Favorit: Einfaches Rezept für eine Low Carb Blumenkohl Pizza

 

Die Zutaten (für 2 Pizza Bleche):

  • 1 Blumenkohl
  • 400 gr. geriebener Käse (z.B. ca. 80 gr. Parmesan, 320 gr. Gouda)
  • 3 Eier
  • 200 ml passierte Tomaten
  • Knoblauch
  • Belag nach Belieben (z.B. Paprika, Salami, Pilze, Zwiebeln, Oliven etc.)
  • Oregano, Salz, Pfeffer

Außerdem: Einige Blätter Küchenrolle!

Die Zubereitung:

Schritt 1: Zunächst raspelt ihr die Blumenkohl Röschen mit einer einfachen Käsereibe Amazon Affiliate Link, dem Reibeaufsatz einer Küchenmaschine oder z.B. im Thermomix klein. Anschließend gebt ihr euren „Blumenkohl-Reis“ für 5 Minuten bei voller Leistung in die Mikrowelle, damit dieser etwas Flüssigkeit verliert und der Teig schön knusprig wird.

 

 

 

Schritt 2: Dann gebt ihr die Eier und den geriebenen Käse (z.B. 80 gr. Parmesan und 120 gr. Gouda – oder einfach Käse nach Wahl) zum Blumenkohl,  würzt die Mischung mit Salz und Pfeffer und vermischt alles gut.

 

 Werbung




Schritt 3: Nun könnt ihr die Mischung mit einem Löffel auf den beiden Backblechen verteilen. Achtet darauf, dass der Teig möglichst dünn werden soll. Das bekommt ihr hin, wenn ihr die Teigmasse am Ende mit einem Tuch Küchenrolle plattdrückt. Die Küchenrolle saugt außerdem überflüssiges Wasser aus dem Teig. Ihr solltet diesen Schritt also ruhig einige Mal wiederholen.

 

 

Schritt 4: Jetzt kommt der Teig zum Vorbacken in den Ofen. Nach ca 15 Minuten bei 200 Grad (Umluft) ist er goldbraun und kann zum Belegen aus dem Ofen geholt werden.

 

 

Schritt 5: Anschließend kommt zunächst die Tomatensoße (bestehend aus den passierten Tomaten + Oregano, etwas Salz und Zucker und ja nach Geschmack auch Knoblauch) auf die Pizza. Dann folgen der restliche Käse sowie die weiteren Zutaten und je nach Geschmack z.B. Knoblauchöl + Peperoni!

 

 

 

Schritt 6: Zum Schluss wandert die Pizza nochmal für 5-10 Minuten in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist. Sieht doch gut aus, oder was meint ihr?

 

 

Tipp: Der Teig ist relativ weich, wir haben ihn deshalb zum Servieren in mehrere kleine Stücke geschnitten.

 

Die Vorteile der Blumekohl Pizza im Vergleich zu normaler Pizza:

  • mehr Vitamine (-> 1 ganzer Blumenkohl!)
  • fast keine Kohlenhydrate (-> wieso das beim Abnehmen hilft, habe ich in diesem Blogpost hier erklärt)

Außerdem enthält die Pizza kein Gluten und ist daher auch für Menschen mit einer Zöliakie geeignet.

 

 

 

Mein Fazit:

Man schmeckt zwar gleich, dass es sich bei dem Teig nicht um normalen Pizzateig handelt – dieser ist nämlich relativ weich. Aufgrund des üppigen Belags und der herzhaften Gewürze schmeckt man den Blumenkohl aber so gut wie gar nicht raus und ich muss sagen, dass mir die Low Carb Pizza wirklich gut geschmeckt hat. Selbst den Kindern, die eigentlich keinen Blumenkohl mögen waren begeistert.

 

So, nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken. Berichtet mir doch unbedingt mal, wie euch diese Pizza Variante ohne Kohlenhydrate geschmeckt hat.

 

Viele Grüße,

 

Hier ist der Pin für eure Pinterest-Pinnwand:

 

 

5 von 1 Bewertung
Drucken

Einfache & leckere Low Carb Pizza!

Diät-freundliche Pizza ohne Kohlenhydrate, dafür mit einer extra Portion Vitamine! 🙂

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 400 gr. geriebener Käse (z.B. ca. 80 gr. Parmesan, 320 gr. Gouda)
  • 3 Eier
  • 200 ml passierte Tomaten
  • Knoblauch
  • Belag nach Belieben (z.B. Paprika, Salami, Pilze, Zwiebeln, Oliven etc.)
  • Oregano, Salz, Pfeffer
  • Einige Blätter Küchenrolle!

Anleitungen

  1. Zunächst raspelt ihr die Blumenkohl Röschen mit einer einfachen Käsereibe , dem Reibeaufsatz einer Küchenmaschine oder z.B. im Thermomix klein. Anschließend gebt ihr euren "Blumenkohl-Reise" für 5 Minuten bei voller Leistung in die Mikrowelle, damit dieser etwas Flüssigkeit verliert und der Teig schön knusprig wird.

  2. Dann gebt ihr die Eier und den geriebenen Käse (z.B. 80 gr. Parmesan und 120 gr. Gouda - oder einfach Käse nach Wahl) zum Blumenkohl,  würzt die Mischung mit Salz und Pfeffer und vermischt alles gut.

  3. Nun könnt ihr die Mischung mit einem Löffel auf den beiden Backblechen verteilen. Achtet darauf, dass der Teig möglichst dünn werden soll. Das bekommt ihr hin, wenn ihr die Teigmasse am Ende mit einem Tuch Küchenrolle plattdrückt. Die Küchenrolle saugt außerdem überflüssiges Wasser aus dem Teig. Ihr solltet diesen Schritt also ruhig einige Mal wiederholen.

  4. Jetzt kommt der Teig zum Vorbacken in den Ofen. Nach ca 15 Minuten bei 200 Grad (Umluft) ist er goldbraun und kann zum Belegen aus dem Ofen geholt werden.

  5. Anschließend kommt zunächst die Tomatensoße (bestehend aus den passierten Tomaten + Oregano, etwas Salz und Zucker und ja nach Geschmack auch Knoblauch) auf die Pizza. Dann folgen der restliche Käse sowie die weiteren Zutaten und je nach Geschmack z.B. Knoblauchöl + Peperoni!

  6. Zum Schluss wandert die Pizza nochmal für 5-10 Minuten in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist. 

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

3 comments on “Die erste Low Carb Pizza, die wirklich lecker schmeckt!”

  1. Hallo Patricia,
    bin seit einiger Zeit dabei mich auch ketogen, also kohlenhydratarm zu ernähren.
    Zusammen mit dem Lauftraining konnte ich dadurch auch schon fast 10 Kilogramm abnehmen.

    Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepte und kannte bisher nur die Low-Carb Pizza mit Thunfisch-Teig.
    Schmeckt diese mit Blumenkohl wirklich auch so lecker?

    Ich werde das Rezept auf jeden Fall schon bald ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Julia (Laufjunky)

    • Hallo Julia,

      mir schmeckt die Blumenkohl_Pizza gut – du musst nur schauen, dass der Teig schön dünn ist und möglichst wenig Flüssigkeit enthält.

      Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße,

      Patricia


  2. Liebe Patricia, tolles Rezept!

    Tatsächlich kannte ich die Variante mit dem Blumenkohlboden schon und war wirklich begeistert, als ich sie zum ersten Mal ausprobiert habe. Ich hab sie in der App YAZIO entdeckt. Hab auch noch weitere low-carb-Pizza-Varianten ausprobiert, wie z.B. mit einem Tortillaboden, fand ich auch super lecker und ist zum Abnehmen, wie du schon sagst, ideal. Hab schon -6kg verloren! Und es gibt noch so viele weitere low carb und high protein Rezepte, die ich ausprobieren möchte, z.B. den Heidelbeer-Quark-Auflauf, der wie ein Käsekuchen-Ersatz sein soll.

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.