Jahresrückblick 2021 und Ausblick auf 2022

Wenige Stunden vor dem Jahreswechsel habe ich es doch noch geschafft, die Highlights des Jahres 2021 zusammenzufassen. Nachdem ich gerade mal die Bilder der letzten 12 Monate durchgegangen bin, muss ich sagen:  2021 ist anders verlaufen, als geplant – war aber insgesamt trotz des großen C. ein wirklich gutes Jahr.

 

 

Was in diesem Jahr so passiert ist bzw. was wir so gemacht haben:

 

Im Februar habe ich an einem online Handlettering-Workshop teilgenommen, zu dem mich meine Blogger-Freundin Bea eingeladen hatte. Dieser Punkt stand schon lange auf meiner Liste und das Zeichnen hat mir viel Spaß gemacht:

 

handlettering_online_lernen

 

Im März durfte ich dann meinen elektrischen Mini SE abholen, auf den ich knapp 9 Monate gewartet hatte.  Meinen E-Auto Erfahrungsbericht könnt ihr hier nachlesen.

 

 

 

An den Gedanken, meinen geliebten alten Mini zu verkaufen, musste ich mich übrigens erst gewöhnen. Nach einigen Wochen hat dann doch die Vernunft gesiegt:

 

 

 

Das Geld, das ich mit dem Verkauf des Wagens erzielt habe, habe ich in Kryptowährungen investiert. Ob das eine gute Idee war, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Mich fasziniert das Thema Bitcoin jedenfalls. Weitere Infos habe ich  -> hier in meinem Blogbeitrag zum Thema Kryptowährungen zusammengefasst.

 

 

 

2021 habe ich außerdem mein erstes Buch bzw. Büchlein mit dem Titel „Steine bemalen leicht gemacht“ veröffentlicht. Ob es mir gelungen ist, 1000 Exemplare zu verkaufen, werde ich im nächsten Jahr von meinem Verlag erfahren. Falls ja, kann ich diesen Punkt von meiner Lebens-Bucketlist streichen.

 

 

buch_empfehlung_steine_bemalen

 

 

DIY Aktionen im Jahr 2021

Im Frühjahr 2021 haben wir erst die Fassade unseres Hauses professionell reinigen lassen

 

haus_fassade_reinigen_erfahrung

 

… und diese anschließend an einem Vormittag mit Fassadenfarbe aus dem Baumarkt selbst gestrichen. Ist das Ergebnis nicht der Knaller??  Eigentlich unfassbar, dass wir 12 Jahre gebraucht haben, um dieses Projekt umzusetzen.

 

haus_fassade_selber_streichen

 

 

Außerdem haben wir die Terrasse neu gestaltet:

 

 

terrasse_diy_idee_design

 

 

Die Griffe unserer Küche ausgetauscht:

 

kueche_pimpen_griffe-Tauschen
Vorher:

 

 

griffe_kueche_wechseln
Nachher:

 

 

Und eine Wand im Schlafzimmer mit einer Fototapete gestaltet. Für New York Feeling zu Hause! Die Tapete habe ich hier bestellt Amazon Affilate Link

 

 

 

 

Was sonst noch los war

Mit unserem Low Budget Beamer habe ich unseren Garten in ein Outdoor-Kino verwandelt:

 

 

 

An den Wochenenden haben wir Radtouren und Komoot Wanderungen mit Freunden unternommen. Unser Highlight waren Strecken mit hohem Trampelpfad-Anteil. Einige dieser Strecken habe ich -> hier in meinem Komoot-Account für euch vermerkt. Wie die Komoot App funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

 

 

 

Reisen 2021

Im Frühjahr habe ich mit meinem Mann einen Tag in Wassenaar am Meer verbracht. Im Juli waren wir dann mit den Kindern für  2  Wochen in einem Familienhotel auf Kreta:

 

kreta_hotel_tipp_familie

kreta_mit_kindern

 

Zu unseren Highlights auf Kreta gehörte die Ausflüge nach Preveli und Chrissi Island, die Fütterung der zahmen Kattas, das Essen mit Meerblick in der Bucht von MatalaUnsere Kreta Highlights könnt ihr hier auf meinem Reiseblog nachlesen.

 

preveli_strand_kreta

 

 

In der letzten Woche der Sommerferien habe ich unseren Sohn mit einer Übernachtung im Phantasialand überrascht. Unser außergewöhnliches Zimmer im Charles Lindbergh Hotel lag quasi mitten in der neuen Fly Achterbahn. Den ausführlichen Erfahrungsbericht findet ihr hier.

 

 

 

Im August bin ich zusammen mit meinem Mann, unserer Tochter und meinem Vater  um 4:30 Uhr in Richtung Westruper Heide gefahren, um dort den Sonnenaufgang zu erleben.

 

westruper_heide

 

Es hat sich gelohnt!

 

 

 

Im September folgte dann eine weitere Reise. Mit dem Zug bin ich auf Einladung von Madeleine von France4Fans von Frankfurt nach Südfrankreich gefahren und war dort eine Woche lang auf einer Pressereise in Aix-en-Provence, Marseille Gordes und Rousillon unterwegs. Highlights gab es auf dieser Reise viele. Die Ockerfelsen in Roussillon, die an den Westen der USA erinnern:

 

Ockerfelsen_roussillon_erfahrung

 

… und das wunderschöne Städtchen Gordes, durch dessen Gassen ihr unbedingt mal schlendern solltet:

 

 

Die Zugfahrt entlang der Côte Bleu, die Callanques zwischen Marseille und Cassis, die Flamingos in der Camargue. Meinen Erfahrungsbericht zu einem bezahlbaren Familienurlaub in Südfrankreich könnt ihr hier nachlesen.

 

marseille_tipps

 

Die Herbstferien 2021 haben wir am Gardasee verbracht:

 

ferienwohnung_gardasee_tipp

 

 

Hier konnte ich den Punkt „mit dem Rad über den Garda by Bike Radweg fahren“ von meiner Liste streichen. Warum ich das rückblickend nicht empfehlen kann, könnt ihr hier nachlesen.

 

garda_by_bike

 

Eines unserer Urlaubs-Highlights war die Radtour mit unseren Freunden zum Ledro See – und  der Ausblick vom Punta Larici! Weitere Tipps für einen Urlaub am Gardasee findet ihr -> hier auf meinem Familien-Reiseblog.

 

gardasee_tipps_urlaub

 

Am ersten Weihnachtstag haben wir unseren Kindern einen langjährigen Wunsch erfüllt und eine Starlight-Express Vorstellung aus den 360° Panoramasitzen in der 1. Reihe verfolgt. Unser Fazit: Nicht günstig, aber sehr zu empfehlen!!

 

starlight_express_360_grad_sessel_erfahrung

 

 

Den Abschluss des Jahres bildete ein Paris Trip mit meiner Tochter – inkl. einem Treffen mit meiner Mama und ihrem Mann – und einer Übernachtung mit Blick auf den Eiffelturm:

 

paris_hotel_blick_eiffelturm

 

Meinen (noch nicht aktualisierten) Paris Blogpost findet ihr hier.

 

 

Von meiner  2021 Bucketlist konnte ich nur 2 Punkte streichen:

 

  • Ein Buch schreiben
  • Über den spektakulären Garda by Bike Radweg fahren

 

Den Punkt 10 km in unter 1 Stunde laufen habe ich knapp verfehlt – aber 5 km in unter 30 Minuten habe ich geschafft.

 

 

Für 2022 habe ich mir folgende Punkte vorgenommen:

 

Ich möchte noch achtsamer sein, definitiv noch weniger Carbs essen und mein Wissen auf dem Gebiet gesunde Ernährung  weiter ausbauen bzw. mit meinen Lesern teilen.

 

Punkte auf meiner Bucketlist für 2022 lauten:

  1. Eine App programmieren
  2. Die bunten Häuser der Cinque Terre fotografieren
  3. Über den Klippenpfad „The Gobbins“ an der Causeway coastel Route in Nordirland wandern.
  4. Die Niagarafälle sehen
  5. Einen NFT erstellen und verkaufen
  6. Die Mitternachtssonne sehen
  7. Ein Phili-Cheese Sandwich in Philadelphia essen
  8. Eisbären in Spitzbergen sehen
  9. In einer heißen Quelle in Island schwimmen
  10. Ein Selfie vor dem weißen Haus machen

 

Außerdem möchte ich mein Muskelaufbau-Training 12 Monate lang durchhalten – also bis Ende November 2022. Mal schauen, wie sich das auf meinen Körper auswirkt.

 

-> Meine Lebens-Bucketlist mit mittlerweile 141 Punkten könnt ihr euch übrigens hier anschauen.

 

Und der Blog?

Die Zahlen sind 2021 auf einem guten Niveau geblieben. Auch 2021 haben wieder über 3,3 Mio. Menschen meinen Blog besucht. Auf Instagram habe ich nun 6.041 Follower, auf Pinterest sind es fast 19.700.

Mein Familien-Reiseblog befindet sich weiter im Aufbau. Hier gab es  2021 dank meiner Gastbloggerin und Camping- bzw. Womo- Expertin Sandra einen neuen Schwerpunkt, der sehr gut bei meinen Lesern ankam und in den nächsten Monaten weiter ausgebaut wird.

Mein Fokus lag in diesem Jahr auf dem Ausbau meiner Tiktok Accounts. Mein Moms-Blog.de TikTok Account
hatte vor genau einem Jahr noch 1110 Follower – inzwischen sind es 20.600.

 

 

 

Außerdem habe ich im August einen 2. Account mit Düsseldorf-Insidertipps erstellt. Diese hat nun 10.200 Follower. Hier findet ihn hier.

 

insider_tipps_duesseldorf_tiktok

 

Falls ihr keinen Tiktok Account habt, könnt ihr euch die Tipps auch hier anschauen.

 

 

Jahresendfragebogen

Nun folgt wie jedes Jahr der Jahresendfragebogen.

 

Zugenommen oder abgenommen?

+ 1 kg. Ich bilde mir einfach mal ein, dass das Muskeln sind. Immerhin trainiere ich seit 4 Wochen ca. 3x pro Woche im Fitness-Studio.

 

Haare länger oder kürzer?
Unverändert

 

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Auch hier: Keine Veränderung!

 

Mehr ausgegeben oder weniger?
In etwas so wenig wie im letzten Jahr.

 


Der verrückteste Plan?

Alleine eine Woche durch Frankreich zu reisen – ohne die Sprache zu sprechen.

 

Mehr oder weniger bewegt?

Weniger gejoggt, dafür mehr Hikes.

Die besten Tipps für Laufanfänger – inkl. Trainingsplan für die ersten 5 km – findet ihr hier auf dem Blog.

 

 

Die gefährlichste Unternehmung?

Abendlicher Spaziergang durch Marseille.

 

Die teuerste Anschaffung?
iPad Pro

 

Das leckerste Essen?
Burrata Salat in Niolon.

 

3 Bücher, die ich 2021 gelesen oder gehört habe (und weiterempfehlen würde)?

Da fallen mir 3 Bücher ein:

 

 

Lieblingsspiel?

Skyjo Amazon Affiliate Link

 

Lieblings Netflix Serie?

Modern Family, Lupin und die neue Haus des Geldes Folgen.

 

Der berührendste Film?

Schumacher (Netflix)

 

Käufe, die ich nicht bereut habe:

  • Mini Beamer
  • Flockenquetsche

-> Die Produkte habe ich euch hier verlinkt.

 

 

Käufe, die ich bereut habe:

Günstige Pantoffeln von Amazon

 

 

Das beste Lied?

Rag ´n´Bone Man, All you ever wanted.

 

 

Podcasts, die ich gerne gehört habe:
  • Precht & Lanz
  • Apokalypse & Filterkaffee
  • Fröhlich & Schäfer

Meine Lieblings Apps des Jahres:

  • Headspace (Meditation)
  • Doctolib (Arzttermine online vereinbaren)

Einen Überblick über meine -> 88 Lieblingsapps findet ihr hier.

 

 

Das schönste Konzert?

Wir waren leider auf keinem Konzert, haben aber mit den Kindern Live Aid Videos auf Youtube geschaut.

 

Die meiste Zeit verbracht mit?

Meiner Familie!

 

Die schönste Zeit verbracht mit?

Familie & Freunden.

 

Vorherrschendes Gefühl 2021?

When life gives you lemons (or corona), enjoy it anyway!

 

2021 zum ersten Mal getan?

Ganz alleine ein Auto im Ausland gemietet – und trotz meiner „Phobie“ während der Rush-Hour durch Marseille gefahren.

 


Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Corona im Allgemeinen, Social Distancing, Homeschooling,

Das schönste Geschenk, das mir jemand 2021 gemacht hat?

Ein Massagegutschein.

 

2021 war mit einem Wort?

Schön.

 

Wenn ich auf die letzten 365 Tage zurückschaue, überwiegen wie im letzten Jahr Glück und Dankbarkeit. Diese Dankbarkeit nehme ich mit in´s neue Jahr und wünsche euch jetzt allen von Herzen einen guten Rutsch, Glück und Gesundheit für 2022.

 

 

Liebe Grüße,

 

 

PS: Habt ihr auch einen Jahresrückblick geschrieben? Dann verlinkt ihn gerne in den Kommentaren.

 

Meinen Jahresrückblick für das Jahr 2020 inkl. Ausblick auf 2021 findet ihr hier.

Ich freue mich, wenn du meinen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.